Plane für Zeltanhänger

Themen um die Überwinterung, Lagerung und Trocknung von Faltern und Klappern.
born_hard
Echter Camper
Echter Camper
Beiträge: 75
Registriert: 02.10.2018 20:31
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: BMW 2 Grant Tourer, 218d
Camper/Falter/Zelt: noch keines
Wohnort: Baden Württemberg

Plane für Zeltanhänger

Beitrag von born_hard » 16.05.2019 22:24

Hallo, ich möchte für meinen Zeltanhänger eine Plane kaufen, damit ich ihn draussen parken kann.

Was hält ihr davon, das Teil ist nicht atmungsaktiv, feuchtigkeit kann nicht entweichen?

https://www.amazon.de/Audew-Autoabdecku ... B07G2W7T3L

ich bräucht was für meinen 2.5m langen (ohne Deichsel) und 1.5m hohen Hänger.

Neandertaler
Erfahrener Camper
Erfahrener Camper
Beiträge: 451
Registriert: 06.09.2017 09:13
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Nissan Quashqai, Ford Ranger
Camper/Falter/Zelt: Trigano Zambesi 2015er
Wohnort: NRW Rheinland, Neandertal

Re: Plane für Zeltanhänger

Beitrag von Neandertaler » 18.05.2019 09:17

Ehrlich gesagt, nicht viel. Immerhin kann von unten Feuchtigkeit eindringen. Und wenn diese nach oben nicht entweichen kann...
Da würde ich lieber eine Mehrzweckplane nehmen

https://www.planen-shop24.de/abdeckplanen/gewebeplanen/ in der 250g-Qualität

und diese mit Spanngurten fixieren. Würde ich aber auch nicht direkt auf den Falti spannen sondern Latten als Abstandshalter noch mit drunterlegen. Ich weiß nicht ob das jetzt sooo viel bringt, schaden tut es aber nicht.
Wir nehmen diese als UNTERlage bei schlechten Bodenbeschaffenheiten und haben damit beste Erfahrung gemacht.
VG
Stefan
Ich weiß, dass ich nichts weiß. Und damit weiß ich mehr als einer, der nicht weiß was er weiß.

Folkert
Allwetter-Camper
Allwetter-Camper
Beiträge: 819
Registriert: 04.12.2011 18:48
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Fiat Doblo
Camper/Falter/Zelt: Camp-let Safir 1987 Vaude Opera, de Waard Duinpieper
Wohnort: Leer/Ostfriesland

Re: Plane für Zeltanhänger

Beitrag von Folkert » 18.05.2019 13:35

Ich würde, wie Stefan, auch eine Mehrzweckplane nehmen, allein schon wegen der Robustheit. Im
Gegensatz zu Stafan würde ich die Plane nicht spannen sondern Sandsäcke an den Augen der
Plane befestigen. Dadurch entfällt das Scheuern, ist immer elastisch und hält 100%ig. Es kommt
ja dazu, das Du bei einer eckigen Plane an den Ecken immer eine Falte hast. Die entsteht
dadurch das Du eine bestimmte Höhe Deines Wagens (Seiten, vorn und hinten) abdecken willst.
Mit Sandsäcken, (d.h. kleine Beutel mit Sand gefüllt) hast Du damit keine Probleme. Ich Lege
auf meinen Falter wenn er ins Winterlager kommt einige 5 cm dicke Styropor Platten anstelle wie
früher Holzlatten.

Gruß Folkert

Patrick
Vielschreibender Camper
Vielschreibender Camper
Beiträge: 111
Registriert: 24.05.2015 18:07
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Toyota Avensis D-CAT 2,2l Diesel
Camper/Falter/Zelt: Falter SK-14 Kallima Bj.2012
Wohnort: 98617 Meiningen

Re: Plane für Zeltanhänger

Beitrag von Patrick » 18.05.2019 20:45

Wir haben auch eine Mehrzweckplane. Hab da einfach zwei besenstiele drunter gelegt. Funktioniert super!
Gruß Patrick

born_hard
Echter Camper
Echter Camper
Beiträge: 75
Registriert: 02.10.2018 20:31
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: BMW 2 Grant Tourer, 218d
Camper/Falter/Zelt: noch keines
Wohnort: Baden Württemberg

Re: Plane für Zeltanhänger

Beitrag von born_hard » 21.05.2019 10:35

Danke euch allen,

mit Mehrzweckplane ist dann diese Industrieplane gemeint?
https://www.planen-shop24.de/abdeckplan ... 0-g/qm?c=6
Wäre diese Plane luftdurchlässig im Gegensazu zu der Autoplane die ich verlinkt habe?

Und könnt ihr vielleicht mal Fotos machen Folkert wie du das mit den Sandsäcken gemeint hast, ich verstehe nicht ganz, sollen die Sandsäcke auf den Boden oder auf den Zeltanhänger? Wichtig ist mir dass die Abdeckplane Wind, Regen und Sau Wetter standhält, die Plane darf nicht flattern und andere nebenstehende Autos beschädigen. Es soll schon eine Lösung sein die Hand und Fuss hat.

Und Patrick, auch deine Idee mit den Besenstielen, kannst du da mal Fotos machen, ich kann mir das nicht vorstellen leider. Danke euch.

Mein zeltanhänger hat die Maße:
Länge 4m mit deichsel,
Länge 2.9m ohne deichsel
Breite 1.9m
Höhe 1.5m

Wie groß soll die Plane sein die ich bestelle?

Patrick
Vielschreibender Camper
Vielschreibender Camper
Beiträge: 111
Registriert: 24.05.2015 18:07
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Toyota Avensis D-CAT 2,2l Diesel
Camper/Falter/Zelt: Falter SK-14 Kallima Bj.2012
Wohnort: 98617 Meiningen

Re: Plane für Zeltanhänger

Beitrag von Patrick » 21.05.2019 11:59

Hi,bilder sind gerade etwas schlecht. Ich habe die besenstiele einfach auf den hänger gelegt und die abdeckplane darüber. Damit luft zwischen die beiden Abdeckungen kommt. Mehr ist das nicht. Festgemacht hab ich die plane mit spanngummis am bugrad und hinten unter dem hänger somit flattert da auch nicht viel.
Gruß Patrick

Neandertaler
Erfahrener Camper
Erfahrener Camper
Beiträge: 451
Registriert: 06.09.2017 09:13
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Nissan Quashqai, Ford Ranger
Camper/Falter/Zelt: Trigano Zambesi 2015er
Wohnort: NRW Rheinland, Neandertal

Re: Plane für Zeltanhänger

Beitrag von Neandertaler » 22.05.2019 16:19

Folkert, stramm mit Spanngurten meinte ich auch nicht, hab mich da vielleicht nicht richtig ausgedrückt.
Aber vielleicht noch mal zusammengefasst:
mit der Plane meinen wir wohl alle so etwas wie ich weiter oben verlinkt habe und du born_hard ja auch exakt gefunden hast.
Auf deinen Anhänger plazierst du dann entweder Latten die etwas länger sind als der Falti breit oder eben Styroporblöcke - die sind sogar ratsamer da kein Scheuern etc. . Sollte insgesamt aber schon gut 10-15cm hoch sein.
Plane drüber so dass diese auf beiden Seiten bis zum Boden reicht und dort ausreichend aufliegt. Und da legst du eben die Säcke drauf. So kommt von unten her Luft dran und kann, da die Plane ja nun nicht aufliegt, zirkulieren. Alternativ oder zusätzlich eben mit Gummis, Spanngurten etc. am Rahmen, Deichsel, Felgen fixieren.
VG
Stefan
Ich weiß, dass ich nichts weiß. Und damit weiß ich mehr als einer, der nicht weiß was er weiß.

born_hard
Echter Camper
Echter Camper
Beiträge: 75
Registriert: 02.10.2018 20:31
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: BMW 2 Grant Tourer, 218d
Camper/Falter/Zelt: noch keines
Wohnort: Baden Württemberg

Re: Plane für Zeltanhänger

Beitrag von born_hard » 22.05.2019 16:53

Stefan, jetzt verstehe ich es, gut beschrieben. Danke dann werd ich das so machen.

born_hard
Echter Camper
Echter Camper
Beiträge: 75
Registriert: 02.10.2018 20:31
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: BMW 2 Grant Tourer, 218d
Camper/Falter/Zelt: noch keines
Wohnort: Baden Württemberg

Re: Plane für Zeltanhänger

Beitrag von born_hard » 22.05.2019 17:15

Würde sowas auch gehen? Ohne Ösen...
https://www.ebay.de/itm/Airtex-Magic-Ab ... Sw-atczqiy

Patrick
Vielschreibender Camper
Vielschreibender Camper
Beiträge: 111
Registriert: 24.05.2015 18:07
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Toyota Avensis D-CAT 2,2l Diesel
Camper/Falter/Zelt: Falter SK-14 Kallima Bj.2012
Wohnort: 98617 Meiningen

Re: Plane für Zeltanhänger

Beitrag von Patrick » 22.05.2019 18:47

Hi, klar musst halt noch was reinmachen zum befestigen.

Benutzeravatar
Fuzzy
Händler
Händler
Beiträge: 847
Registriert: 01.12.2013 16:40
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Espace GJK & Subaru Outback BP
Camper/Falter/Zelt: Schepp Zugvogel 1 Bj.1996
Wohnort: Bad Waldsee
Kontaktdaten:

Re: Plane für Zeltanhänger

Beitrag von Fuzzy » 22.05.2019 19:05

B-Ware welche evtl. Beschichtungsfehler hat ist ja genau das, was du nicht möchtest. Sie soll ja von oben her dicht sein.

Ich persönlich würde wenn ich schon Geld ausgebe eine leichte LKW-Plane nehmen. Ich sehe keine Vorteile bei den Gewebeplanen. Falls es doch eine Gewebeplane werden soll lass dir die UV-Beständigkeit vom Verkäufer bestätigen.

Davon abgesehen hast du ja keinen festen Deckel. Da hätte ich bei der Lagerung im Freien eh Kopfweh wegen Mäusen oder Wespen, aber das ist eine andere Geschichte.
Gruß Ralf

Folkert
Allwetter-Camper
Allwetter-Camper
Beiträge: 819
Registriert: 04.12.2011 18:48
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Fiat Doblo
Camper/Falter/Zelt: Camp-let Safir 1987 Vaude Opera, de Waard Duinpieper
Wohnort: Leer/Ostfriesland

Re: Plane für Zeltanhänger

Beitrag von Folkert » 22.05.2019 23:37

Ich mache es mit den Sandsäcken anders. Meine Plane reicht nicht bis auf den Boden, sondern geht bis
ca. 40 cm über den Boden. Auf den Seiten des Wagens habe ich in 3 Augen die Sandsäcke mit Leinen befestigt,
sodass der Sack wenige cm über dem Boden schwebt. Dadurch habe ich immer Druck auf die Plane und
gleichzeitig bei stürmischen Wetter immer eine Elastizität in der Abdeckung. Die kurzen Leinen werden mit
einem Karabinerhaken in den Augen befestigt. Dadurch sind die Sandsäcke sehr schnell auf- bzw. abgebaut
und es ist eine saubere Angelegenheit. Günstige Planen gibt es hier https://www.esvocampingshop.com/de/outd ... en-planen/
Gruß Folkert

Benutzeravatar
CT7 Fan
Hardcore-Camper
Hardcore-Camper
Beiträge: 1491
Registriert: 27.04.2005 21:56
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Opel Zafira 1,8
Camper/Falter/Zelt: Bürstner Holliday 430
Wohnort: 45968 Gladbeck
Kontaktdaten:

Re: Plane für Zeltanhänger

Beitrag von CT7 Fan » 23.05.2019 05:43

Hier aus dem Forum hat mal jemand die Plane über einen Esterel bis fest auf den Boden gelegt, rundherum komplett abgedichtet. Nach dem Winter war der komplette Wagen von innen verschimmelt. Man sollte also schon auf die Luftzirkulation achten. Sonst wird sehr teuer und mehr wie ärgerlich.
Gruß
Udo

born_hard
Echter Camper
Echter Camper
Beiträge: 75
Registriert: 02.10.2018 20:31
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: BMW 2 Grant Tourer, 218d
Camper/Falter/Zelt: noch keines
Wohnort: Baden Württemberg

Re: Plane für Zeltanhänger

Beitrag von born_hard » 23.05.2019 10:48

Folkert hat geschrieben:
22.05.2019 23:37
Ich mache es mit den Sandsäcken anders. Meine Plane reicht nicht bis auf den Boden, sondern geht bis
ca. 40 cm über den Boden. Auf den Seiten des Wagens habe ich in 3 Augen die Sandsäcke mit Leinen befestigt,
sodass der Sack wenige cm über dem Boden schwebt. Dadurch habe ich immer Druck auf die Plane und
gleichzeitig bei stürmischen Wetter immer eine Elastizität in der Abdeckung. Die kurzen Leinen werden mit
einem Karabinerhaken in den Augen befestigt. Dadurch sind die Sandsäcke sehr schnell auf- bzw. abgebaut
und es ist eine saubere Angelegenheit. Günstige Planen gibt es hier https://www.esvocampingshop.com/de/outd ... en-planen/
Gruß Folkert
Danke Folkert,

und welche Plane empfiehlst du mir (Gewebeplane oder PVC) ? ich bräuchte eine 4x4m oder 4x5m Plane. kannst du mir einen Link schicken gleich..
Danke

Folkert
Allwetter-Camper
Allwetter-Camper
Beiträge: 819
Registriert: 04.12.2011 18:48
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Fiat Doblo
Camper/Falter/Zelt: Camp-let Safir 1987 Vaude Opera, de Waard Duinpieper
Wohnort: Leer/Ostfriesland

Re: Plane für Zeltanhänger

Beitrag von Folkert » 23.05.2019 14:26

Ich würde eine PVC Plane (Lkw-Plane) nehmen. Sie ist robust, weich d,h. scheuert nicht. Ich habe mir bei ESVO
Reststücke gekauft und mit Sabaplast https://www.esvocampingshop.com/de/saba ... pvc-250ml/
zusammen geklebt. Der Kleber ist wirklich gut. Dann schlägst Du noch einige Augen in den doppelt geklebten Rand
und schon hasst Du Deine Plane auf Maß. Nebenbei auch noch Geld gespart.
Für meinen CampLet habe ich mir einen Mini- Carport gebaut. Höhe 1,20 m, oben Trapezblech und an den 3 Seiten habe
zusammengeklebte Reststücke Lkw-Plane. Hält schon etliche Jahre.

Gruß Folkert

Antworten

Zurück zu „Überwintern - Lagern - Trocknen“