Stützlast / Lastverteilung Camp Let Classic

Ralf_M
Beiträge: 9
Registriert: 07.02.2019 17:22
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Toyota Ausris TS & BMW Z4
Camper/Falter/Zelt: Camp-Let Classic
Wohnort: Köln/Bonn

Stützlast / Lastverteilung Camp Let Classic

Beitrag von Ralf_M » 13.04.2019 12:42

Hallo liebe Forengemeinschaft,

schon wieder vermutliche eine Anfängerfrage :ichdoof:
Durch die (gefühlsmäßig) ziemlich weit hinten verbaute Achse und mit 11 kg Gasflasche in der Deichselbox habe ich Schwierigkeiten die maximale Stützlast von 75 kg einzuhalten.
Mit was und wie beladet Ihr den Bereich der Küche um die Last mehr in den hinteren Bereich zu verlagern?
Bin für Tips und Tricks ausgesprochen Dankbar.

LG Ralf

Benutzeravatar
ABurger
Vielschreibender Camper
Vielschreibender Camper
Beiträge: 135
Registriert: 18.11.2014 16:24
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Opel Vectra B
Camper/Falter/Zelt: Esterel CC34
Wohnort: A'bg / Untermain

Re: Stützlast / Lastverteilung Camp Let Classic

Beitrag von ABurger » 13.04.2019 15:44

Ich würde mal bei der Gasflasche anfangen.
Fünf Kilo anstatt elf - denn wer braucht schon elf Kilo Gas alleine zum Kochen?
Desweiteren muß man keine gefüllten Wasserkanister mitschleppen.
Klar, eine riesige Deichselbox lädt ein, die voll zu packen ...

Ansonsten einfach mal durchsehen, was an schweren Ladungsteilen nach hinten kann.
Von hier aus sehe ich das nicht so gut und kann Dir da leider wenig helfen ...

Andererseits mal eine Zwischenfrage:
75 kg Stützlast bei einem Falter machen mich stutzig,
gehören da überhaupt soviel? Hätte eher auf 50 kg getippt.
Klapprige Grüsse von Rüdiger
aus dem Nizza Bayerns
(Esterel CC34 / Bj. 1981)

Benutzeravatar
Knebel24
Power-Camper
Power-Camper
Beiträge: 618
Registriert: 27.09.2009 22:54
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Skoda Yeti 1.2 TSI Drive
Camper/Falter/Zelt: UdoCamp iCamp 2018
Wohnort: Krefeld

Re: Stützlast / Lastverteilung Camp Let Classic

Beitrag von Knebel24 » 13.04.2019 16:13

ABurger hat geschrieben:
13.04.2019 15:44
Desweiteren muß man keine gefüllten Wasserkanister mitschleppen.
Oder eben doch ... ganz hinten. Wenn's nicht passt, packe ich schon mal gerne einen Kasten Bier oder Wasser so weit wie möglich nach hinten, und zwar Glasflaschen.

Wo hast du denn gewogen? Mit Stützlastwaage im Maul der Kupplung oder mit Personenwaage unterm Stützrad. Das Hebelgesetz macht auf 30 cm ganz schön was aus.
Liebe Grüße
Uwe (knebel24)
Ich steh' auf Falten!

Folkert
Allwetter-Camper
Allwetter-Camper
Beiträge: 818
Registriert: 04.12.2011 18:48
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Fiat Doblo
Camper/Falter/Zelt: Camp-let Safir 1987 Vaude Opera, de Waard Duinpieper
Wohnort: Leer/Ostfriesland

Re: Stützlast / Lastverteilung Camp Let Classic

Beitrag von Folkert » 13.04.2019 21:46

Hallo Ralf,
die Werbung von Camp-let ist nicht optimal. Dort siehst Du im großen Deichselkasten eine große Kühlbox,
logischerweise muß die Gasflasche rein, und schon bist Du im Märchenland der Werbung. Du solltest Dich
in den Fahrzeugpapieren davon überzeugen ob Du wirklich 75 kg Stützlast hast. Das wäre für mich wirklich neu.
Wenn Du die Deichselbox ausnutzen willst dann nur mit leichtgewichtigen Sachen, keines falls mit einer
11 kg Flasche. Wie Rüdiger schon schreibt, 5kg reicht vollkommen. Ich habe eine 3 kg Flasche.
(Ich bin mit Rüdiger aber nicht unbedingt der Meinung kein Wasser mit zu schleppen, denn als Ostfriese
brauche ich vernünftiges Teewasser, wird aber im Auto mitgeschleppt. )
In der Küche haben wir Töpfe, Pfannen,Lebensmittel usw. untergebracht, platzmäßig voll ausgenutzt.
Es ist eine Erfahrungssache die richtige Verteilung zwischen Gesamtgewicht, der Stützlast und dem Gewicht
auf dem Deckel zu finden.

Gruß Folkert

Neandertaler
Erfahrener Camper
Erfahrener Camper
Beiträge: 436
Registriert: 06.09.2017 09:13
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Nissan Quashqai, Ford Ranger
Camper/Falter/Zelt: Trigano Zambesi 2015er
Wohnort: NRW Rheinland, Neandertal

Re: Stützlast / Lastverteilung Camp Let Classic

Beitrag von Neandertaler » 13.04.2019 23:14

Ohne jetzt dein Modell zu kennen: bei Raclet / Trigano ist die Achse dann weiter hinten angebracht (was ja die Stützlast erhöht) wenn eine Heckküche dazu geordert wurde. Mit deren Gewicht kommt dann alles wieder ins Lot. Wäre das bei deinem Modell möglich / denkbar? Ist nur so ne Anregung.

VG
Stefan
Ich weiß, dass ich nichts weiß. Und damit weiß ich mehr als einer, der nicht weiß was er weiß.

Folkert
Allwetter-Camper
Allwetter-Camper
Beiträge: 818
Registriert: 04.12.2011 18:48
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Fiat Doblo
Camper/Falter/Zelt: Camp-let Safir 1987 Vaude Opera, de Waard Duinpieper
Wohnort: Leer/Ostfriesland

Re: Stützlast / Lastverteilung Camp Let Classic

Beitrag von Folkert » 14.04.2019 00:40

Nein Stefan, ist nicht möglich. Die Küche wird nach hinten ausgeklappt, nicht wie oft bei Trigano, angehängt.
mit anderen Worten, die Küche und damit das Kontergewicht ist während der Fahrt im Wagen. Das hier angesprochene
Problem zieht sich regelmäßig hier durch das Forum. Ich habe es mit vollgepackter Küche und auf dem Deckel
ganz hinten befestigtem Faltboot (23 kg) nicht geschafft meine Stützlast nicht zu überschreiten.

Gruß Folkert

Ralf_M
Beiträge: 9
Registriert: 07.02.2019 17:22
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Toyota Ausris TS & BMW Z4
Camper/Falter/Zelt: Camp-Let Classic
Wohnort: Köln/Bonn

Re: Stützlast / Lastverteilung Camp Let Classic

Beitrag von Ralf_M » 14.04.2019 08:44

Wünsche allen einen guten Morgen und ein Danke für die Rückmeldungen.

@ Rüdiger
Da habe ich leider für Verwirrungen gesorgt.
Es handelt sich um eine 5,5 kg Flasche, komplett neu gefüllt mit 11 kg
Die max. Stütztlast des Zugfahrzeuges ist 75 kg.

@ Uwe
Gewogen habe ich mit einer nagelneuen mechanischen Stützlastwaage.
Zudem hatte ich drei Fahrräder geladen.
Die Schienen der Träger waren in der letztmöglichen Position angebrach. Ist die bei Camp Let tatsächlich nur 50 kg?
Auf dem Tyoenschild des Hängers sind 75 kg angegeben. Papiere muss ich prüfen.

@ Folkert

Ich habe ein wenig das Gefühl, dass die Achse des Camp Let zu weit hinten verbaut ist.


Danke und LG Ralf

Benutzeravatar
Fuzzy
Händler
Händler
Beiträge: 816
Registriert: 01.12.2013 16:40
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Espace GJK & Subaru Outback BP
Camper/Falter/Zelt: Schepp Zugvogel 1 Bj.1996
Wohnort: Bad Waldsee
Kontaktdaten:

Re: Stützlast / Lastverteilung Camp Let Classic

Beitrag von Fuzzy » 14.04.2019 11:00

Auf welchem Typenschild stehen die 75Kg? Letztendlich zählt nur der geringste Wert der irgendwo zu finden ist. Und der ist in den Fahrzeugpapieren angegeben.
Gruß Ralf

Ralf_M
Beiträge: 9
Registriert: 07.02.2019 17:22
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Toyota Ausris TS & BMW Z4
Camper/Falter/Zelt: Camp-Let Classic
Wohnort: Köln/Bonn

Re: Stützlast / Lastverteilung Camp Let Classic

Beitrag von Ralf_M » 14.04.2019 11:23

Das Typenschild des Camp Let weist eine maximale Stützlast des Hängers von 75 kg aus. Den Fahrzeugschein muss ich noch kontrollieren.
Gibt es Unterschiede zwischen der Angabe im Schein und des Typenschilds?

Die Stützlast der Kupplung des Zugfahrzeuges beträgt ebenfalls 75 kg.

Didi1403
Forums-SupporterIn 2019
Forums-SupporterIn 2019
Beiträge: 117
Registriert: 03.10.2018 17:00
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Suzuki S-Cross Allrad 2016
Camper/Falter/Zelt: Trigano Zambesi 2019
Wohnort: saarland

Re: Stützlast / Lastverteilung Camp Let Classic

Beitrag von Didi1403 » 14.04.2019 13:07

Nein es sollte keine Unterschiede zwischen Schein und Schild geben. Es gilt halt immer der niedrigere Wert von Fahrzeug oder Hänger.

Haselnuss
Interessierter Camper
Interessierter Camper
Beiträge: 49
Registriert: 13.11.2018 11:05
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Skoda Octavia Combi 1.4 TSI
Camper/Falter/Zelt: SK 14 Kallima
Wohnort: Bamberg

Re: Stützlast / Lastverteilung Camp Let Classic

Beitrag von Haselnuss » 14.04.2019 21:25

Bei unserem Falter SK14 sind es tatsächlich 75kg Stützlast.

Patrick
Vielschreibender Camper
Vielschreibender Camper
Beiträge: 111
Registriert: 24.05.2015 18:07
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Toyota Avensis D-CAT 2,2l Diesel
Camper/Falter/Zelt: Falter SK-14 Kallima Bj.2012
Wohnort: 98617 Meiningen

Re: Stützlast / Lastverteilung Camp Let Classic

Beitrag von Patrick » 15.04.2019 08:13

Moin stimmt da bin ich jedes mal froh drüber.
Bei uns liegt die Stützlast im gepackten Zustand immer bei 65-70 kg.
Gruß Patrick

Ralf_M
Beiträge: 9
Registriert: 07.02.2019 17:22
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Toyota Ausris TS & BMW Z4
Camper/Falter/Zelt: Camp-Let Classic
Wohnort: Köln/Bonn

Re: Stützlast / Lastverteilung Camp Let Classic

Beitrag von Ralf_M » 15.04.2019 13:16

Da scheint dann bei mir etwas nicht so ganz abgestimmt zu sein.

Der Fahrzeugschein weist unter Nr. 13 eine Stützlast von 50 kg aus.
Das Typenschild des Hängers eindeutig maximal 75 kg.

Kann jemand verlässlich eine Aussage treffen was zutreffend ist :cry:

Benutzeravatar
Fuzzy
Händler
Händler
Beiträge: 816
Registriert: 01.12.2013 16:40
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Espace GJK & Subaru Outback BP
Camper/Falter/Zelt: Schepp Zugvogel 1 Bj.1996
Wohnort: Bad Waldsee
Kontaktdaten:

Re: Stützlast / Lastverteilung Camp Let Classic

Beitrag von Fuzzy » 15.04.2019 14:06

Was im Schein steht ist ausschlaggebend. Mach mal ein Bild vom Typenschild.
Gruß Ralf

Benutzeravatar
Canadian
Forums-SupporterIn 2016
Forums-SupporterIn 2016
Beiträge: 183
Registriert: 25.11.2012 20:15
Land: Schweiz
Zugfahrzeug: Skoda Yeti, 1.4 TSi, Bj. 2013
Camper/Falter/Zelt: Camp-let Classic 2012
Wohnort: Luzern

Re: Stützlast / Lastverteilung Camp Let Classic

Beitrag von Canadian » 15.04.2019 17:30

Ja, da gibt es einen Unterschied zwischen Schild und Ausweis. Speziell bei Camp-let ist das ein grosses Ärgernis. Die sind bis auf ein paar unerklärliche Ausnahmen auf 50kg Stützlast zugelassen. Es gilt was im Ausweis eintragen ist.
Das Schild kommt vom Hersteller Knott, die Kupplung ist auf 75kg gebaut. Das heisst aber nicht automatisch zugelassen!
Ich glaube alle hier mit einem Camp-let haben damit zu kämpfen. Ich hatte hier auch mal ein Treat zu diesem Thema. Inzwischen habe ich die Hoffnung aufgegeben dies zu ändern, da Camp-let in dieser Frage völlig unkoorperativ ist. Trotz Campingaz-Zylinder hinten in der Küche und viel schwerem Material hinten schaffe ich es nicht unter 65kg Stützlast. Habe gelernt damit zu leben und hoffe nicht erwischt zu werden.
Beste Grüsse Nick

Antworten

Zurück zu „Camp-Let“