Camping de RIQUEWIHR - Herbsttip für Falter und große Zelte

Hier kommen eure Erfahrungen mit französischen CPs hinein
Benutzeravatar
LiMaMa
Erfahrener Camper
Erfahrener Camper
Beiträge: 284
Registriert: 30.01.2018 21:06
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Lucy, der Bulli mit Sternchen: Mercedes V-Klasse 2016
Camper/Falter/Zelt: Käpten Nemo: Holtkamper Kyte XL
Wohnort: Ba.-Wü.

Camping de RIQUEWIHR - Herbsttip für Falter und große Zelte

Beitrag von LiMaMa » 04.10.2018 16:22

Ich weiß, viele von Euch sind absolut Frankreicherfahren und deshalb ist es für viele wahrscheinlich nicht neu - für uns war es neu und es handelte sich um einen Zufallsfund.

Unseren Abschlußfahrt für diese Jahr sollte nicht zu weit weg gehen, da uns nur 5 Nähte zu Verfügung standen und wir am Freitag auch erst nach Schulschluss los konnten - so einiges wurde überlegt (Gardasee, Ligurien, Salzburgerland, ....)

Schließlich wurde es sehr spontan - erst zwei Tage vor Abfahrt entschieden, da ich die Wetterkarte gut fand - das Elsass.
Ich dachte an Straßburg, aber auf Anraten vieler wurde es die Umgebung von Colman, da dies für Kinder geeigneter sei.

In dies Region sind wir gefahren:
https://www.google.com/maps/place/Campi ... !4d7.31715

Und dies war unser Campingplatz:
https://campingriquewihr.com

Der Platz ist wirklich wunderschön - genau das, was alle scheinbar immer suchen:ausreichend große Stellplätze (mind. 80qm), Ruhe ohne Friedhofsstimmung, kein Tamtam, sehr gepflegte Sanitäranlagen, super nette Betreiber, Brötchenservice - sobald ich meine Bilder gesichtet habe, werde ich Euch gerne ein paar zeigen.

Die Umgebung war wunderschön - es gab Programmmöglichkeiten für die Großen und die Kleinen ... wir wären gerne noch ein paar Tage länger geblieben (ich zeige gerne auch hie ein oder zwei Bilder).

Aber was es zum absoluten Tip für Falter macht:
In dieser Region herrscht eine unglaublich geringe Luftfeuchtigkeit - d.h. selbst Anfang Oktober war das Zelt am Morgen trocken (kein Raureif weit und breit) - diese Wetterlage wird dort auch von den Winzern genutzt - in dieser Gegend werden die Reben als letzte gelesen, da sie durch die Trockenheit nicht am Stock schimmeln/gammeln können.

Wir hätten auch problemlos erst am Nachmittag vom Platz können - hatte ich bei der Betreiberin angefragt, aber es war völlig problemlos möglich rechtzeitig ein absolut trockenes Zelt einzupacken.
Zuletzt geändert von LiMaMa am 04.10.2018 16:23, insgesamt 1-mal geändert.
Liebe Grüße von Nina

tomloddel
Interessierter Camper
Interessierter Camper
Beiträge: 27
Registriert: 16.09.2018 11:10
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: VW T5
Camper/Falter/Zelt: Holtkamper kyte Modell 2017
Wohnort: BaWü Nord

Re: Camping de RIQUEWIHR - Herbsttip für Falter und große Ze

Beitrag von tomloddel » 04.10.2018 19:12

Danke für solche Tipps!
Frankreich ist für uns ein Neu-Campingland, das wir weiter entdecken möchten. Unsere ersten Erfahrungen dieses Jahr waren vielversprechend- bis auf die sanitären Anlagen, Die waren zwar überwiegend sauber, aber doch sehr einfach und irgendwie war es so, als ob die Franzosen da nicht ganz so viel Wert auf Ambiente, Wohlfühlen oder so die Richtung legen. Wir waren auf drei Plätzen und bei allen haben wir das so vorgefunden, so dass wir davon ausgehen mussten, das eben als gegeben akzeptieren zu müssen. Hier schreibst du von „...gepflegten Sanitäranlagen" und auch die Bilder sowie deine weitere Beschreibung sind ja sehr vielversprechend. In Verbindung mit einer uns kurzen Anfahrt (2,5 h) :arrow: notiert und abgespeichert 8)

Benutzeravatar
LiMaMa
Erfahrener Camper
Erfahrener Camper
Beiträge: 284
Registriert: 30.01.2018 21:06
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Lucy, der Bulli mit Sternchen: Mercedes V-Klasse 2016
Camper/Falter/Zelt: Käpten Nemo: Holtkamper Kyte XL
Wohnort: Ba.-Wü.

Re: Camping de RIQUEWIHR - Herbsttip für Falter und große Ze

Beitrag von LiMaMa » 04.10.2018 19:33

Das Hauptwaschhaus ist ganz neu und wirklich sehr gepflegt und über dem was ich sonst von französischem Standard höre.
... und der Kinderbadbereich ist liebevoll gemacht.

Das zweite/ kleine Waschhaus entspricht wohl dem was du meinst - sauber, aber eben nur funktionall ... z.B. Außentoiletten

Außerdem ist der Platz sehr behindertengerecht - es gibt gut gestaltete Toiletten und Duschen und auch die Spühlbecken erscheinen unterfahrbar ... nur zum Öffnen der Türen bedarf es leider Hilfe.

Wir haben ohne CC für 5 Nächte, 5 Personen, inclusive Strom 130 Euro gezahlt.
Liebe Grüße von Nina

AquiVar
Interessierter Camper
Interessierter Camper
Beiträge: 31
Registriert: 11.09.2018 07:34
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: T4/Fabia.Combi
Camper/Falter/Zelt: Trigano Navajo 2018/2019 - Modell
Wohnort: milder Süd-Westen

Re: Camping de RIQUEWIHR - Herbsttip für Falter und große Ze

Beitrag von AquiVar » 05.10.2018 08:26

Noch ein paar Tipps dazu:
Für diejenigen, welche das mögen, können in Illhaeusern ( ca. 13km) in der Auberge d I-Ill auf absolutem Weltklasseniveau essen gehen. 3 Michelin-Sterne. Wer also genügend Platz für einen Anzug hat und ein Gourmet ist, wird hier bedient ;-) Ich selbst war noch nicht dort. Aber sowohl der Ruf, als auch die Verwandtschaft bestätigen das Niveau.
https://de.wikipedia.org/wiki/Paul_Haeb ... uberge.jpg (die Seite der Auberge ist leider grade unter Wartung).

------

Deutlich rustikaler/bodenständiger, kann man in Sasbach (direkter Grenzort auf Deutscher Seite 34 km) in die Winzergenossenschaft spazieren und sagen, dass man Wein probieren will. Macht man Umsatz, war die Probe umsonst. Bis zu ca. 4-5 Personen ist keine Anmeldung nötig. Nur für geführte Proben. Die Einzige Verbindung, welche ich dazu habe ist, dass wir diese Genossenschaft selbst entdeckt haben, weil uns unser Hochzeitswein so gut geschmeckt hat, dass wir "nachkaufen" wollten... ehrliche Weine, welche entsprechend dem Jahrgang auch unterschiedlich schmecken.
https://www.sasbacher.de/weinverkauf.php

------

Das nur 10km entfernte Keysersberg ist der Geburtsort des großen und berühmten Albert Schweizer. Hier steht sein Geburtshaus. Und es gibt ein kleines Albert Schweizer Museum.

https://www.google.com/maps/place/Mus%C ... d7.2589269

------

Ca. 18km entfernt ist die Hochkönigsburg. Eine restaurierte Burg aus dem 12. Jahrhundert. Thronend auf einem Berggipfel über der Rheinebene. Kombiniert man gerne mit einem Besuch des nahe gelegenen Affenwaldes. Man sollte tats. auf Hab und Gut acht geben ;-)

https://www.google.com/maps/place/Hohk% ... d7.3444837

------

Ansonsten sind in der Nähe, neben Colmar noch die Städte, Breisach (z.B. Sektkellereibesichtung) - Neuf-Brisach (Ort der Forums-Hockete der letzten Jahre) und nat. Freiburg eine Reise wert.

Für Freiburg (ca. 60km):
StraBa Linie 4 / Endhaltestelle Gundelfingen und dann mit der Linie 4 (ca. 15 min) entweder Siegesdenkmal (Nördliches Ende des Stadtzentrums - perfekt zum durchlaufen) oder Bertholdsbrunnen (Mitten im Zentrum) aussteigen und von dort sternförmig die Stadt erkunden.

https://www.google.com/maps/dir/48.0349 ... 166158!3e0

Benutzeravatar
t4tab
Vielschreibender Camper
Vielschreibender Camper
Beiträge: 248
Registriert: 04.05.2013 10:39
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: QUBO 300
Camper/Falter/Zelt: QUBO Mini Camper
Wohnort: Ostalbkreis/Baden Württemberg

Re: Camping de RIQUEWIHR - Herbsttip für Falter und große Ze

Beitrag von t4tab » 05.10.2018 21:26

Danke für den Tipp !
Ein Ausflug in das elsäschisse Müntertal Ist auch zu empfehlen, Col de la Schlucht, Lac Vert, Lac Blanc usw.
Guten Käse gibbet es dort auch zu kaufen ab Hofkäserei bei Bedarf.
Aber auch die Region Kaiserstuhl bietet einiges, vor allen nach einem kleinen Fußmarsch vom Wanderparkplatz leicht bergan einen herlichen Aussichtspunt über das Rheintal !
Zuletzt geändert von t4tab am 05.10.2018 21:34, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß
Helmut

Man kann das Leben nur rückwärts verstehen, aber man muss es vorwärts leben !
(Kalenderspruch 01/2017)

Antworten

Zurück zu „Frankreich“