Vordere Kederschschiene Club

Bereich für Hubdachwohnwagen von Rapido, Esterel und weiteren Herstellern.
Benutzeravatar
KlappiRappi
Forums-SupporterIn 2014
Forums-SupporterIn 2014
Beiträge: 1432
Registriert: 11.08.2005 21:58
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: VW Tiguan 2.0 TD
Camper/Falter/Zelt: Rapido Club 42T Evolution
Wohnort: Kreis GT, SHS
Kontaktdaten:

Vordere Kederschschiene Club

Beitrag von KlappiRappi » 27.09.2018 20:19

Namnd... :hi:

Hab nach langer Abstinenz mal ein Problem... :idea:
Im jetzigen Kroatien Urlaub habe ich unseren Tiguan und den 42er Club an eine Leitplanke gesemmelt :ichdoof: :ichdoof: :kopfklatsch:
Komplette Seite verkratzt und zerbeult, hinter und vordere Kederschien abgerissen.
Hintere dürfte kein Problem werden aber die Vordere :idea:
Die ist so breit dass ich da wohl keine Stangenwaren nehmen kann und biegen, da brauch ich eine "ab Werk" die passt. Denke ich...

Jemand ne Idee wo man noch ne Schiene bekommen kann?
Kennt einer nen Rapido Händler der vllt noch Kederschienen liegen hat?

Gruß
Dirk :winkend:

Benutzeravatar
Nordseekrabbe
Forums ModeratorIn
Forums ModeratorIn
Beiträge: 768
Registriert: 22.02.2006 15:53
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Opel Astra J Sports Tourer 1.7 CDTI ecoflex (Bj. 2014) (ab 2018), Opel Astra G Caravan 1,7 DTI (Bj. 2001) (2010-2018)
Camper/Falter/Zelt: Rapido Club 32 Bj. 1997 (seit 2016), Esterel CC 29 (der Kleinste Esterel) EZ 1991 (2003-2017)
Wohnort: Meldorf
Kontaktdaten:

Re: Vordere Kederschschiene Club

Beitrag von Nordseekrabbe » 27.09.2018 21:54

Moin moin,

ich hoffe, ihr habt nur Sachschaden gehabt und keinen Personenschaden...? :shock:

Zur Kederschiene: Bist du sicher, dass die unterschiedliche Größen haben? Ich habe draußen jetzt nicht geguckt (ist ja schon dunkel), aber aus der Erinnerung heraus könnte ich keinen Unterschied zwischen vorderer und hinterer Schiene benennen. Wo du eine originale Schiene herbekommen könntest, weiß ich nicht, aber auch andere Wohnwagen haben ja Kederschienen. Vielleicht lohnt sich ein Besuch bei einem Wohnwagenhändler oder besser noch -hersteller/-bauer in eurer Nähe mit einem Stück der zerstörten Kederschiene. Die könnten dann ggf. ja auch bei der Reparatur helfen.

LG an dich und deine Familie!
Anne
------------------------------------------
Unser Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung ändern kann.
(Francis Picabia)

Benutzeravatar
KlappiRappi
Forums-SupporterIn 2014
Forums-SupporterIn 2014
Beiträge: 1432
Registriert: 11.08.2005 21:58
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: VW Tiguan 2.0 TD
Camper/Falter/Zelt: Rapido Club 42T Evolution
Wohnort: Kreis GT, SHS
Kontaktdaten:

Re: Vordere Kederschschiene Club

Beitrag von KlappiRappi » 28.09.2018 07:57

Moin Anne...
Es war ja unser Glück das an der Stelle der kroatischen Autobahn eine Leitplanke war die uns "auffing".
Wir und die Hunde sind heile geblieben!
Zur Kederschiene:
Hinten gerade herunter und Vorne im Bogen dem Bug angepasst.
Die Kederschiene dichtet vorn ja auch den Übergang zwischen GFK und Seitenblech.
Die Größe ist wohl gleich aber wegen der Breite kannst Du eine gerade Stangenware nicht biegen.
Man muss eigentlich die originale von Rapido haben aber Rapido hält keine Ersatzteile mehr vor.

Gruß
Dirk

Benutzeravatar
Nordseekrabbe
Forums ModeratorIn
Forums ModeratorIn
Beiträge: 768
Registriert: 22.02.2006 15:53
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Opel Astra J Sports Tourer 1.7 CDTI ecoflex (Bj. 2014) (ab 2018), Opel Astra G Caravan 1,7 DTI (Bj. 2001) (2010-2018)
Camper/Falter/Zelt: Rapido Club 32 Bj. 1997 (seit 2016), Esterel CC 29 (der Kleinste Esterel) EZ 1991 (2003-2017)
Wohnort: Meldorf
Kontaktdaten:

Re: Vordere Kederschschiene Club

Beitrag von Nordseekrabbe » 28.09.2018 09:22

Moin Dirk,

da habt ihr ja nochmal Glück gehabt - ein Hoch auf den Erfinder der Leitplanke. :dhoch:

In München gibt es Caravan Jocher, den Nachfolger der Firma Gandl, die seinerzeit Esterels und Rapidos importiert hat. Hier und hier ein paar interessante Infos zur Firmengeschichte.

Heute handelt Jocher unter anderem mit den aktuellen Trigano-Hubdachwohnwagen. Vielleicht lohnt dort eine Anfrage, ob sie noch Originalersatzteile von den Rapidos vorrätig haben oder eine Quelle kennen oder eine heutige Kederschiene passend machen können.

Viel Erfolg, dass ihr passende Teile findet, damit ihr euren Rapido weiterhin nutzen könnt.

LG Anne
------------------------------------------
Unser Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung ändern kann.
(Francis Picabia)

Benutzeravatar
Atilla
Erfahrener Camper
Erfahrener Camper
Beiträge: 450
Registriert: 09.05.2016 19:30
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Dacia Lodgy 110dci `12, Kia Sportage I `99, Hyundai H1`08
Camper/Falter/Zelt: Heinemann Z 572 B `87, Holtkamper Family (noch ohne deutsche Papiere), Holtkamper Super de Luxe (Z 470B)
Wohnort: Alpen NRW

Re: Vordere Kederschschiene Club

Beitrag von Atilla » 28.09.2018 09:27

KlappiRappi hat geschrieben:Moin Anne...
.....
Die Größe ist wohl gleich aber wegen der Breite kannst Du eine gerade Stangenware nicht biegen.
......

Gruß
Dirk
Das gab es auf jeden Fall vor ca. 10 Jahren zu kaufen. Ich würde mal einen kleineren Wohnwagenhändler mit Werkstatt fragen. Du müsstest dann nur beim biegen einen Keder einlegen und wahrscheinlich auch noch mit einem Kederdorn(?) die Kederlauffläche nacharbeiten.

Oder einen Metaller aus deiner Gegend. Die müssten das auch hin bekommen.
Urlaub ohne Camping ist möglich aber sinnlos.

Gruß Alex.

Benutzeravatar
KlappiRappi
Forums-SupporterIn 2014
Forums-SupporterIn 2014
Beiträge: 1432
Registriert: 11.08.2005 21:58
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: VW Tiguan 2.0 TD
Camper/Falter/Zelt: Rapido Club 42T Evolution
Wohnort: Kreis GT, SHS
Kontaktdaten:

Re: Vordere Kederschschiene Club

Beitrag von KlappiRappi » 28.09.2018 09:36

@Anne: Danke für die Links!!

@Atilla: Bin mir nicht sicher ob man eine 3-3,5cm breite Kederschiene biegen ohne das der obere Radius ausreißt bzw aufbricht :idea:

Gruß
Dirk

Benutzeravatar
Atilla
Erfahrener Camper
Erfahrener Camper
Beiträge: 450
Registriert: 09.05.2016 19:30
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Dacia Lodgy 110dci `12, Kia Sportage I `99, Hyundai H1`08
Camper/Falter/Zelt: Heinemann Z 572 B `87, Holtkamper Family (noch ohne deutsche Papiere), Holtkamper Super de Luxe (Z 470B)
Wohnort: Alpen NRW

Re: Vordere Kederschschiene Club

Beitrag von Atilla » 28.09.2018 11:24

KlappiRappi hat geschrieben:....
Bin mir nicht sicher ob man eine 3-3,5cm breite Kederschiene biegen ohne das der obere Radius ausreißt bzw aufbricht :idea:

Gruß
Dirk
Ich denke spätestens ein Metaller kann das. Oder er kann den Riss danach verschweißen(?) oder hartlöten(?). Oder den Knick ggf. nachfräsen. (CNC). Vielleicht kann er auch einen Lehrling zum Üben dran setzte......
Urlaub ohne Camping ist möglich aber sinnlos.

Gruß Alex.

Per
Hardcore-Camper
Hardcore-Camper
Beiträge: 1473
Registriert: 05.10.2008 22:32
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Ford Sierra '89 + '91 + Capri '82 + Mondeo V 2.0 TDCi
Camper/Falter/Zelt: Esterel U33 '78 + S46 '88
Wohnort: Frankfurt/M

Re: Vordere Kederschschiene Club

Beitrag von Per » 28.09.2018 12:10

Atilla hat geschrieben:Oder er kann den Riss danach verschweißen(?) oder hartlöten(?).
[/quote]
Alu?
Zuletzt geändert von Per am 28.09.2018 12:12, insgesamt 1-mal geändert.
Gruss Per

Zwinge keinen zu seinem Glück

Benutzeravatar
teetrinker
Vielschreibender Camper
Vielschreibender Camper
Beiträge: 177
Registriert: 05.06.2018 12:38
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Skoda Octavia Combi - Bj. 2012
Camper/Falter/Zelt: Kip KK 37 - Bj.1991
Wohnort: Sachsen

Re: Vordere Kederschschiene Club

Beitrag von teetrinker » 28.09.2018 12:57

Per hat geschrieben:
Atilla hat geschrieben:Oder er kann den Riss danach verschweißen(?) oder hartlöten(?).
Alu?
ja klar Alu.
ich kenn einen, der macht den ganzen Tag kaum was anderes.
MfG usw...^^
Maik

Benutzeravatar
Fuzzy
Händler
Händler
Beiträge: 847
Registriert: 01.12.2013 16:40
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Espace GJK & Subaru Outback BP
Camper/Falter/Zelt: Schepp Zugvogel 1 Bj.1996
Wohnort: Bad Waldsee
Kontaktdaten:

Re: Vordere Kederschschiene Club

Beitrag von Fuzzy » 28.09.2018 15:31

Es gibt mit Sicherheit eine Möglichkeit, die Profile zu biegen. Die originale Kederschiene ist auch nicht gebogen gewachsen oder aus dem vollen geschnitzt.
Hier hat sie z.B. auch einer gebogen: http://www.wohnwagenforum.de/wie-kederleiste-biegen-t47195.html
Ich würde evtl noch etwas in die Leiste legen. Entweder direkt einen Keder (altes Vorzelt oder Sonnensegel aus ebay-Kleinanzeigen) oder evtl eine Feder oder Gummischnur in passendem Durchmesser. Danach mit einem Kederdorn nacharbeiten falls nötig.
Gruß Ralf

Benutzeravatar
KlappiRappi
Forums-SupporterIn 2014
Forums-SupporterIn 2014
Beiträge: 1432
Registriert: 11.08.2005 21:58
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: VW Tiguan 2.0 TD
Camper/Falter/Zelt: Rapido Club 42T Evolution
Wohnort: Kreis GT, SHS
Kontaktdaten:

Re: Vordere Kederschschiene Club

Beitrag von KlappiRappi » 02.10.2018 12:17

Tacho..

Ja die Reparatur kenne ich.
Meine METALL Kederschiene hab ich nach dem Unfall mal versucht etwas gerade zu biegen.
Da war nix zu bewegen, schon gar nicht am Wohnwagen alá: Erst mal mit gerade anfangen, anschrauben und nach und nach biegen.
No way, da reissts eher die Schrauben aus dem GFK ;-)
Keder Einlegen bring auch nicht viel.
Es geht eher um die 2cm Schraublasche, die dann Buckel bekommt.
Das was gehen könnte ich Stangenware zu holen und alle 1 -1,5cm einen Spalt mit Stichsäge einzubringen.
In diesen kann dann die Biegeenergie und das sich verschiebende Material "verschwinden"
Mal schauen....

Dirk

Benutzeravatar
KlappiRappi
Forums-SupporterIn 2014
Forums-SupporterIn 2014
Beiträge: 1432
Registriert: 11.08.2005 21:58
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: VW Tiguan 2.0 TD
Camper/Falter/Zelt: Rapido Club 42T Evolution
Wohnort: Kreis GT, SHS
Kontaktdaten:

Re: Vordere Kederschschiene Club

Beitrag von KlappiRappi » 02.10.2018 12:19

Axo..das original Teil wird bestimmt vom WoWa Hersteller beim Lieferanten als Strangguss oder Ähnlichem bestellt.
Und dieser Hersteller wird bestimmt vor dem Lackieren mit Hitze biegen ;)
Habe jetzt 3 Wohnwagen Reparateure gefragt, einstimmige Meinung:
Bug Schiene zu 99% immer als Original Teil nehmen.
Rapido, machen wir nicht!

Benutzeravatar
Nordseekrabbe
Forums ModeratorIn
Forums ModeratorIn
Beiträge: 768
Registriert: 22.02.2006 15:53
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Opel Astra J Sports Tourer 1.7 CDTI ecoflex (Bj. 2014) (ab 2018), Opel Astra G Caravan 1,7 DTI (Bj. 2001) (2010-2018)
Camper/Falter/Zelt: Rapido Club 32 Bj. 1997 (seit 2016), Esterel CC 29 (der Kleinste Esterel) EZ 1991 (2003-2017)
Wohnort: Meldorf
Kontaktdaten:

Re: Vordere Kederschschiene Club

Beitrag von Nordseekrabbe » 02.10.2018 14:15

Mist - das hört sich ja wirklich nach einer größeren OP an. Originalteile bekommst du ja nur von einem Schlacht-Rapido, bei dem zufällig die Bug-Kederschiene noch intakt ist.

Du schriebst ja weiter oben, dass die Kederschiene gleichzeitig den Übergang vom Bug zur Seitenwand abdichtet. Daher hier so ein Gedanke, ohne dessen Praxistauglichkeit zu kennen: Vielleicht eine Konstruktion bauen (aus Holz, GFK, weiß-der-Geier), die die Aufgabe der Dichtung und des stabilen Übergangs zwischen Bug und Seitenwand übernimmt, und darauf dann erst eine normale Kederschiene befestigen, die ggf. mit deiner Ansäge-Idee gebogen wird.

Ansonsten hast du ja quasi einen Totalschaden, wenn die Reparatur nur mit dem Originalteil gelingen kann, das es ja eher nur durch einen glücklichen Zufall geben wird.

Ich drücke die Daumen, dass du einen Weg findest, damit der Rapido weiterleben kann.

LG Anne
------------------------------------------
Unser Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung ändern kann.
(Francis Picabia)

Benutzeravatar
Rollo
Meister-Camper
Meister-Camper
Beiträge: 2628
Registriert: 29.03.2006 20:35
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Ford Maverick
Camper/Falter/Zelt: Camp-let Safir
Wohnort: Hansestadt Stade
Kontaktdaten:

Re: Vordere Kederschschiene Club

Beitrag von Rollo » 02.10.2018 20:09

Moin Dirk,
mach mal ein Foto von der Kederschiene wo man das Profil erkennen kann.
2132 Tschüß Rollo




Eet, wat gor is, drink, wat kloor is un segg, wat wohr is stop!

Benutzeravatar
KlappiRappi
Forums-SupporterIn 2014
Forums-SupporterIn 2014
Beiträge: 1432
Registriert: 11.08.2005 21:58
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: VW Tiguan 2.0 TD
Camper/Falter/Zelt: Rapido Club 42T Evolution
Wohnort: Kreis GT, SHS
Kontaktdaten:

Re: Vordere Kederschschiene Club

Beitrag von KlappiRappi » 03.10.2018 19:40

Namnd..

Hier die Pics ...

12640
12641
12639

Antworten

Zurück zu „Hubdach-Wohnwagen“