Welche Heizung beim campen? - Mit BILDERN

Themen über die verschiedenen Möglichkeiten es im Klapper oder Falter warm zu bekommen.
Benutzeravatar
Nachtfalter
Erfahrener Camper
Erfahrener Camper
Beiträge: 273
Registriert: 01.05.2005 20:24
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Peugeot 304S Cabrio 1975 / Audi 80 / 2 Peugeot 306 Cabrio / Peugeot 504 Pickup
Camper/Falter/Zelt: 74er Klepper Piroschka / 66er Klepper Piroschka / 76er Eriba Touring Triton / 89er Peugeot 504 Pickup oder 504 Dangel 4X4 Pickup mit Wohn-Absetzkabine ---natürlich mit Hubdach
Wohnort: Niederrhein

Beitrag von Nachtfalter » 31.08.2006 21:00

Harald hat geschrieben:
Abgesehen davon, wenn das Heizen mit Gas ein Problem wäre, könnter Guido66de seinen Falter schlecht mit einer GAsheizung trocknen.

Gruß
Harald
Hallo,
also das mit dem Gas stimmt aber auch das der Guido seinen Falter mit der Heizung trocken bekommt. Das Geheimniss heist lüften lüften lüften!
Wenn der Guido oder auch jemand anderem alles abschotten würde und dann ein Gasheizgerät benutzen würde, würde der Stoff sich nacher zwar trocken anfühlen aber trotzdem noch soviel feuchte intus haben das es eventuell doch noch schimmeln kann. Man glaubt garnicht wieviel feuchtigkeit so ein Stoff aufnimmt ohne das er sich klamm anfühlt!
Macht bei solchen Aktionen bitte die Schotten(nein Guido, ich meine nicht Dich im Schottenröckchen) offen es lohnt sich :wink: Da ich in meiner Piro eine Truma Heizung verbaut habe
wo die Abgase nach unten aus dem Falter geleitet werden gibts mit Kondenswasser keine Probleme und habe den Zeltstoff schon öfters so getrocknet!

Noch eins zum Kondenswasser zB. in einem WW:
Wer diese schönen Alubeschichteten Verdunklungsrollos abends zuzieht hat am nächsten morgen wesentlich mehr die Scheiben beschlagen als der der nur die guten alten(dicken) Stoffgardinen zuzieht.
Umluft(Stromabhängigkeit) braucht man dann in einem "kleineren" WW überhaupt nicht!

Gruss Bernd(Der Berufsbedingt mit Polsterstoffen zu tun hat)

Benutzeravatar
Caruso
Power-Camper
Power-Camper
Beiträge: 657
Registriert: 09.09.2006 22:53
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Landrover Discovery 1998
Camper/Falter/Zelt: Rapido Club 31 ,ex Rapido Orline ,ex Combi Camp Speed
Wohnort: Buer
Kontaktdaten:

Beitrag von Caruso » 10.09.2006 23:34

Declan hat geschrieben:Hallo Tobi,

liebäugel auch mit dem Petroleumheizer....aber lass die Finger von der Auktion, die Du aufgeführt hast...den kriegst Du neu hier und das wesentlich günstiger:

http://www.awn-shop.de/shop/produktdetails/0210392

Gruß
Volker
Servus
Ich hatte auch schon das I-bäh Angebot im Auge.
Warum die Finger davon lassen?
Wegen dem Preis oder taugt das nichts?Ist ja offensichtlich ein anderes Gerät.(Wenn die Maßangaben stimmen)

Nero68
Vielschreibender Camper
Vielschreibender Camper
Beiträge: 149
Registriert: 23.06.2005 17:34
Land: Schweiz
Zugfahrzeug: Mercedes GLK 250 CDI 4 Matic
Camper/Falter/Zelt: Sunlight C 52 K
Wohnort: Graubünden

Beitrag von Nero68 » 14.10.2006 21:50

Hallo zusammen

Nun muss ich auch noch meinen Senf zu diesem Thema beigeben.

Wir waren gerade vom 9.10 bis am 13.10 am Lago Maggiore auf dem Camping Campofelice. Da wir bei uns bereits am Morgen Temperaturen nahe dem Gefrierpunkt haben, hatten wir so unsere Bedenken noch so spät campen zu gehen.

Wir sind dann doch gegangen und eins vorweg, es war super, das Wetter perfekt und die Temperaturen erträglich.
Die ersten zwei Nächte hatten wir Temperaturen so bei ca. 7 Grad. Am Abend und am Morgen hatten wir unseren kleinen Heizlüfter an aber das Ergebniss war nicht gerade befriedigend. So sind wir losgefahren und haben im Media Markt einen Keramik Heizlüfter der Marke Sonnenkönig 1037 gekauft. Das Gerät ist super, er oszilliert auf Wunsch und das beste er hat eine Fernbedienung. Damit kann man am Morgen ohne den wohlig warmen Schlafsack zu verlassen die Heizleistung erhöhen. Zudem hat er zwei Stufen (auch für schwächere Absicherungen) und einen Timer. Zugegeben das Gerät ist nicht gerade klein aber für Herbst oder Frühlingscamping muss man halt Kompromisse machen.

Auf alle Fälle werden wir wieder spät im Herbst oder bereits früh im Frühling losziehen.

Grüsse
nero68

Benutzeravatar
KlappiRappi
Forums-SupporterIn 2014
Forums-SupporterIn 2014
Beiträge: 1432
Registriert: 11.08.2005 21:58
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: VW Tiguan 2.0 TD
Camper/Falter/Zelt: Rapido Club 42T Evolution
Wohnort: Kreis GT, SHS
Kontaktdaten:

Petro-Heizung

Beitrag von KlappiRappi » 15.10.2006 06:28

Moin.

AWN hat reduziert, kostet jetzt nur noch 29,95.

Dirk

PS: Gerät immer noch Top.

Joelina
User
User
Beiträge: 16
Registriert: 13.03.2007 11:15
Zugfahrzeug:
Wohnort: 56427 Siershahn

Beitrag von Joelina » 02.04.2007 10:13

So und nun hier auch meine Frage, das mit dem Gas und Kinder, ist bei mir auch so eine Überlegungssache.
Die Kinder sind sehr wild.

Was würdet Ihr mir empfehlen bei einer 10 A Stromleistung vom Campingplatz.
Liebe Grüße

Benutzeravatar
Nachtfalter
Erfahrener Camper
Erfahrener Camper
Beiträge: 273
Registriert: 01.05.2005 20:24
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Peugeot 304S Cabrio 1975 / Audi 80 / 2 Peugeot 306 Cabrio / Peugeot 504 Pickup
Camper/Falter/Zelt: 74er Klepper Piroschka / 66er Klepper Piroschka / 76er Eriba Touring Triton / 89er Peugeot 504 Pickup oder 504 Dangel 4X4 Pickup mit Wohn-Absetzkabine ---natürlich mit Hubdach
Wohnort: Niederrhein

Beitrag von Nachtfalter » 02.04.2007 10:50

Hallo,
beim Stromheizer möglichst darauf achten daß das Ding zB. auch bei weniger als die von Dir besagten 10 A laufen kann. Nicht jeder CP ist gleich abgesichert! Ich würde sowas mit verschiedenen Schaltstufen ab ca 500Watt nehmen. Auf ne "umkippsicherung" achten sodas es aus geht wenns mal wirklich umgestoßen wird!

Fürs Vorzelt eventuell mit Gas heizen aber auch da gibt es Heizer die leicht umfallen!
zB. :arrow: Leicht und kippt schneller als man gucken kann

Da ist :arrow: sowas wesentlich besser! Aber bei Kindern trotzdem immer etwas unangenem!------Man muss es eben abwägen was man verantworten kann aber da man die Heizung ja nicht mitten in dem Raum stellt, findet sich bestimmt ne Ecke die man für die Kinder als "tabuzone" klar machen kann! :wink:
Ach ja, das Teil ist für auf die Gasflasche zu schrauben. Es gibt auch separat aufzustellende Teile aber die "kippen" wieder leichter. Müsste man dann eventuell(wie oben die leichte auch)mit Häringe oder ähnlichem sichern oder auf ein Brett schrauben!
_________________
Gruss BaG
Nimm das Leben nicht so ernst, du hast sowieso in diesem Leben keine überlebenschance!
Gaspreis 0,499 Euro

Balu

Beitrag von Balu » 02.04.2007 18:29

Hallo Joelina
Joelina hat geschrieben:Was würdet Ihr mir empfehlen bei einer 10 A Stromleistung vom Campingplatz.
Wie hier bereits erwähnt; nimm (falls Elektro) einen mehrstufigen Heizlüfter mit Kippschutz. Viele Campingplätze, vorallem im Süden, bieten nur 4A (230Vx4A=920Watt). Von der theoretischen Leistungsaufnahme von 920 Watt musst Du aber noch die anderen Verbraucher (Kühlbox, Licht, usw.) abziehen. Daraus ergibt sich für die "kleine Heizstufe" eine max. Leistungsaufnahme von ca. 800 Watt. Das entspricht der kleinen Stufe vieler handelsüblicher Keramikheizer.

Ob Du damit klar kommst, kannst Du leicht selbst errechnen indem Du Deine übrigen Verbraucher addierst. Beispiel: Wir verwenden im Falti nur Leuchtstoffröhren und Sparlampen. Damit sind wir bei Vollbeleuchtung bei max. ca. 45Watt, die Kühlbox schlägt mit ca. 75W zu, total also 120W. Nicht gerechnet habe ich die Kaffemaschine, da muss halt der Ofen während des Kaffekochen abgeschaltet werden :roll: ;)

Damit Du selbst rechnen kannst, die Formel ist einfach: Volt (Spannung) x Ampere (Strom)= Watt (Leistung), also 230V x 10A = 2300W

Und noch ein Tipp: Beim Betrieb eines Heizlüfters die Kabelrolle unbedingt ganz abrollen. Sonst hast Du noch eine zweite, allerdings nicht kontrollierbare, Heizung (sprich "Kabelrolle wird heiss").

Gruss
Balu

Joelina
User
User
Beiträge: 16
Registriert: 13.03.2007 11:15
Zugfahrzeug:
Wohnort: 56427 Siershahn

Beitrag von Joelina » 03.04.2007 09:28

Guten Morgen,

oh vielen vielen Dank! Das hilft mir sehr weiter.
Liebe Grüße

HarryB

Beitrag von HarryB » 06.04.2007 20:45

Achtung
aufpassen bei den Keramikheizern!
Ich hatte den Keramikheizer Thermal Plus. Die schreiben das Gerät hat eine elektronisch gesteuert - stufenlose Temperatureinstellung.

Das ist aber kein Thermostat sondern damit kann man die Temperatur der ausgeblasenen Luft einstellen.
Das Gerät schaltet nicht aus bei einer bestimmten Temperatur.

Ich hatte noch das Problem das wir für etwa 10 Minuten den Klappi bei laufender Heizung verlassen hatten. Beim zurück kommen hat der Lüfter ein Stück Zeltwand angezogen und war geschmolzen. Es gibt so wie es aussieht keinen Begrenzer bei Übertemperatur sonder nur beim umfallen.

Deshalb
Keramikheizer - Thermal Plus
nicht kaufen .

Benutzeravatar
Rod
Hardcore-Camper
Hardcore-Camper
Beiträge: 1149
Registriert: 03.05.2005 15:54
Zugfahrzeug: BMW 325e 1986
Camper/Falter/Zelt: Eureka Zelt: "Tunnel Vision TC" mit grossem Tarp 2007
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von Rod » 22.12.2007 11:49

Hallo,

passend zur Jahreszeit haben mir DieJunx Bilder ihres neuen Halogenstrahlers von Sunnywarm geschickt - danke!

Die Fotos sind im ersten Beitrag des Threads - 3. Bilderreihe von oben - zu sehen. DieJunx wollen nach dem ersten Einsatz in der Praxis berichten, wie sich der Strahler bewährt hat.

Beste Grüße, Rod
Die Welt ist ein Buch. Wer nie reist, sieht nur eine Seite davon.
(Augustinus Aurelius)

Unsere Reise- und Bilderseite

Roter Falter
Erfahrener Camper
Erfahrener Camper
Beiträge: 494
Registriert: 20.09.2007 09:17
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Volvo Xc60 D5 AWD
Camper/Falter/Zelt: Tabbert Comtesse früher SK Falter
Wohnort: NRW

Beitrag von Roter Falter » 30.01.2008 10:17

http://www.delonghi.com/Int/DE/produkte.html

Schaut mal unter heizung und dan SBF 2

Ist das zu groß zum Campen?!

Gruß Martin

Benutzeravatar
Rod
Hardcore-Camper
Hardcore-Camper
Beiträge: 1149
Registriert: 03.05.2005 15:54
Zugfahrzeug: BMW 325e 1986
Camper/Falter/Zelt: Eureka Zelt: "Tunnel Vision TC" mit grossem Tarp 2007
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von Rod » 30.01.2008 20:53

Hallo Martin,

der Ofen ist mit seiner Leistung von 4,2 KW im oberen Bereich der großen Campingheizer angesiedelt, also was für das Vorzelt. Wenn du auf der 1. Seite des Threads schaust, dann siehst du die Bilder und die großen Gasöfen gehen bis 5 KW.

Ich bin mir aber nicht sicher, ob der SBF 2 Blueflame für das Camping geeignet ist. "Mobil" heißt ja nur, dass das Gerät bewegt werden kann. Für den Campingeinsatz muss es aber noch für hohe Luftfeuchtigkeit bis zu Wassertropfen verbunden mit großen Temperaturschwankungen ausgelegt sein. Eventuell funktioniert sonst das Sicherheitssystem nicht. Auf die Schnelle habe ich keinen entsprechenden Hinweis gefunden.

Beste Grüße, Rod
Die Welt ist ein Buch. Wer nie reist, sieht nur eine Seite davon.
(Augustinus Aurelius)

Unsere Reise- und Bilderseite

Roter Falter
Erfahrener Camper
Erfahrener Camper
Beiträge: 494
Registriert: 20.09.2007 09:17
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Volvo Xc60 D5 AWD
Camper/Falter/Zelt: Tabbert Comtesse früher SK Falter
Wohnort: NRW

Beitrag von Roter Falter » 07.02.2008 15:57

Danke Rod,
den Heizer habe ich nach ansicht im Baumarkt auch nicht gekauft wirkte irgendwie billig.

Bin immer noch auf der Suche nach einer vernünftigen Gasheizung,
Er sollte:
eine Sauerstoffsicherung haben
wenn möglich ein Thermostat haben

Da unsere Gasflasche in der Deichselbox Reisen wird, wäre es nicht schlecht wenn die Gasflasche im Heizungsbauch unterkommen könnte das würde dan weniger Stauraum einnehmen als ein kleiner Lüfter?!

Bei Obelink haben dei gerade die Blue Flame im Angebot für 49 Euro,leider steht da nicht ob da eine Co2 sicherung und ein Thermostat dabei sind.

http://www.obelink.de/assortiment_overzichtpagina3.asp?cat=5&id=48&arid=4170


Was ist eigentlich besser Katalyth oder Kachel???

Gruß Martin

Roter Falter
Erfahrener Camper
Erfahrener Camper
Beiträge: 494
Registriert: 20.09.2007 09:17
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Volvo Xc60 D5 AWD
Camper/Falter/Zelt: Tabbert Comtesse früher SK Falter
Wohnort: NRW

Beitrag von Roter Falter » 11.02.2008 17:09

Nachtrag,die haben bei Obelink leider nur 30mbar:(
Jetzt wird es eine von Bosch Siemens werden.-

Gruß Martin

Benutzeravatar
0901
Forums-SupporterIn 2018
Forums-SupporterIn 2018
Beiträge: 394
Registriert: 07.01.2007 09:23
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Renault Laguna
Camper/Falter/Zelt: Campwerk Economy
Wohnort: Markersdorf/Oberlausitz
Kontaktdaten:

Beitrag von 0901 » 12.02.2008 09:26

Roter Falter hat geschrieben:Nachtrag,die haben bei Obelink leider nur 30mbar:(
Jetzt wird es eine von Bosch Siemens werden.-

Gruß Martin
Hallo Martin,

neue Geräte haben alle nur noch 30 mbar. Da gibt es aber Druckminderer zum zwischenschalten.

Gruß Tobias

Antworten

Zurück zu „Heizung“