Erfahrungen mit Isomatten

Themen um das Schlafen - Matratzen, Betten, Unterzelte, Innenzelte, Schlafsysteme.
Benutzeravatar
Rollo
Meister-Camper
Meister-Camper
Beiträge: 2675
Registriert: 29.03.2006 20:35
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: VW FOX und diverse Familienkutschen
Camper/Falter/Zelt: Camp-let Safir
Wohnort: Hansestadt Stade
Kontaktdaten:

Erfahrungen mit Isomatten

Beitrag von Rollo »

Moin,
ich habe mir vor ca 3 Jahren eine Isomatte gekauft.
Bis heute war ich sehr zufrieden damit,habe ca 20 mal ziemlich gut drauf geschlafen. Aber heute ist das Mistding undicht geworden. Ohne Luftpolster ist der Komfort mit einer Wolldecke gleich zu setzen. Nachdem ich mehrere Rezensionen gelesen habe,ist das nicht so selten bei dieser Matte. Nun meine Frage, wer hat Erfahrung mit guten Isomatten, ich habe vor, einige Kanutouren mit Zelt zu machen und keine Lust mich über eine kaputte Matte zu ärgern.
2132 Tschüß Rollo




Eet, wat gor is, drink, wat kloor is un segg, wat wohr is stop!

Benutzeravatar
Nordseekrabbe
Forums ModeratorIn
Forums ModeratorIn
Beiträge: 855
Registriert: 22.02.2006 15:53
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Opel Astra J Sports Tourer 1.7 CDTI ecoflex (Bj. 2014) (ab 2018), Opel Astra G Caravan 1,7 DTI (Bj. 2001) (2010-2018)
Camper/Falter/Zelt: Rapido Club 32 Bj. 1997 (seit 2016), Esterel CC 29 (der Kleinste Esterel) EZ 1991 (2003-2017)
Wohnort: Meldorf
Kontaktdaten:

Re: Erfahrungen mit Isomatten

Beitrag von Nordseekrabbe »

Moin Roland,

ich habe inzwischen einige Matten dieser Art von Aldi und Lidl durch - die meisten haben nur eine begrenzte Zeit gehalten und polstern nur noch durch ihre Füllung.

Einmal habe ich allerdings auch deutlich tiefer in die Tasche gegriffen und ein Vorgängermodell dieser Therm-a-Rest-Matte gekauft. Die ist nach nunmehr 15 bis 20 Jahren noch vollkommen in Ordnung. Von diesen Matten gibt es noch dickere (und teurere) Varianten. Zusammengerollt ist die Rolle übrigens kleiner im Durchmesser als die Billigmatten, so dass sie also nicht nur in der Qualität, sondern auch im Packmaß die Nase vorn hat.

LG Anne
------------------------------------------
Unser Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung ändern kann.
(Francis Picabia)

Benutzeravatar
Stormrider
Erfahrener Camper
Erfahrener Camper
Beiträge: 374
Registriert: 07.01.2011 13:16
Land: Schweiz
Zugfahrzeug: Mitsubishi Pajero und Mitsubishi Pajero Sport
Camper/Falter/Zelt: Dingo-Tec Sunrise
Wohnort: Aefligen
Kontaktdaten:

Re: Erfahrungen mit Isomatten

Beitrag von Stormrider »

mit therm-a-rest kannst du nichts falsch machen. ich habe eine, die ist nach mehr als zwanzig jahren immer noch dicht. vor zehn jahren haben wir dann zwei weitere gekauft, die etwas komfortabler (breiter, dicker) sind, aber immer noch sehr gut komprimierbar sind. eine davon braucht unsere kleine nun im dingo. falls du mal einen dorn erwischst, lassen sich die teile auch unterwegs reparieren. mir gefallen auch die matten von exped. top-qualität und gerade mit den daunenmatten (fürs kanu sicher suboptimal) auch innovativ.

achte beim kauf darauf, dass die matten breit und lang genug sind. gute matten haben eine oberfläche, von der du mit dem schlafsack nicht runterrutschst und die auch angenehm zum 'nackig' drauf liegen sind (keine klebigen plastebomber).

https://www.exped.com/switzerland/de/pr ... hlafmatten

Folkert
Allwetter-Camper
Allwetter-Camper
Beiträge: 888
Registriert: 04.12.2011 18:48
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Fiat Doblo
Camper/Falter/Zelt: Camp-let Safir 1987 Vaude Opera, de Waard Duinpieper
Wohnort: Leer/Ostfriesland

Re: Erfahrungen mit Isomatten

Beitrag von Folkert »

Hallo Rollo,
wir haben auch seit ca. 15 Jahren 2 Therm -a- Rest Matratzen, die heute noch so dicht sind wie am ersten Tag . Man rutscht nicht runter und sie fühlen sich gut an. Ich habe noch eine Exped Daunenmatratze die wunderbar isoliert. Das aufblasen ist zwar nicht so doll aber sie ist gerade für die kalten Nächte ideal.

Gru0 Folkert

Benutzeravatar
Stormrider
Erfahrener Camper
Erfahrener Camper
Beiträge: 374
Registriert: 07.01.2011 13:16
Land: Schweiz
Zugfahrzeug: Mitsubishi Pajero und Mitsubishi Pajero Sport
Camper/Falter/Zelt: Dingo-Tec Sunrise
Wohnort: Aefligen
Kontaktdaten:

Re: Erfahrungen mit Isomatten

Beitrag von Stormrider »

Folkert hat geschrieben:Hallo Rollo,
wir haben auch seit ca. 15 Jahren 2 Therm -a- Rest Matratzen, die heute noch so dicht sind wie am ersten Tag . Man rutscht nicht runter und sie fühlen sich gut an. Ich habe noch eine Exped Daunenmatratze die wunderbar isoliert. Das aufblasen ist zwar nicht so doll aber sie ist gerade für die kalten Nächte ideal.

Gru0 Folkert
hi folkert
die daunenmatte hab ich auch. wirklich schön warm und bequem. übrigens waren wir auch mit einem vaude opera unterwegs.
gruss
adi

Benutzeravatar
Jugger64
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 3671
Registriert: 25.11.2008 12:22
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Citroen Xsara Picasso HDi 110 FAP
Camper/Falter/Zelt: SK-Falter SK12 Bj. 2008
Wohnort: Essen

Re: Erfahrungen mit Isomatten

Beitrag von Jugger64 »

Hallo zusammen,

meine Therm-A-Rest sind inzwischen auch schon 15 Jahre alt und bieten immer noch den gleichen Komfort wie am ersten Tag. O.K., man greift ein Mal recht tief in die Tasche, kauft sie aber eben nur ein Mal im Leben. Anfänglich war ich ein wenig skeptisch was die Lifetime Warranty (lebenslange Garantie) angeht. Aber nach 15 Jahren bin ich davon überzeugt, dass sie damit "die Fresse doch nicht zu weit aufgerissen haben".

Über andere Produkte dieser Art, wie z.B. die selfinflating Mats von Metzeler (Metzeler Thermo Mat) habe ich schon Negatives gehört, obwohl man den Namen Metzeler durchaus mit dauerhafter Luftdichtigkeit in Verbindung bringt.

Die Therm-A-Rest-Matten sind leider sehr empfindlich gegen Funkenflug, wie ich an einem Lagerfeuer feststellen konnte. Es ist also durchaus ratsam ein Reparaturkit beizuhaben, wenn man die Matte unter ungünstigen Bedingungen zum Einsatz bringen wlll. Wer Katzen hat sollte auch bei der Wahl des Aufbewahrungsortes besonders umsichtig vorgehen (Erfahrung eines Motorradkollegen :lol:).
Ich lagere die Matten übrigens im aufgeblasenen Zustand (mit geöffnetem Ventil) und rolle sie erst kurz vor der Abreise zusammen. Damit ist gewährleistet, dass sie sich am Einsatzort schnell von selbst füllt.

Gruß
Norbert
Urlaub außerhalb Frankreichs ist zwar möglich, aber vollkommen sinnlos!
Achtung: Ich stamme aus einer Zeit, als CD noch eine Seife war!

Per
Hardcore-Camper
Hardcore-Camper
Beiträge: 1473
Registriert: 05.10.2008 22:32
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Ford Sierra '89 + '91 + Capri '82 + Mondeo V 2.0 TDCi
Camper/Falter/Zelt: Esterel U33 '78 + S46 '88
Wohnort: Frankfurt/M

Re: Erfahrungen mit Isomatten

Beitrag von Per »

Da ich "Rücken" habe, habe ich auch in den sauren Apfel gebissen und mir zwei etwas teurere Exemplare (10cm dick!) gegönnt. Zum Glück hatte der Laden Sonderpreise wg. Umzug, 100€ pro Matte hätte ich wohl nicht bezahlt.
Jugger64 hat geschrieben:Damit ist gewährleistet, dass sie sich am Einsatzort schnell von selbst füllt.
Ich mache meine so zeitig wie möglich auf, damit sie genug Zeit zum Ausdehnen haben. Wenn es schnell gehen muss, kommt auch schon mal die Lunge zum Einsatz ;).
Gruss Per

Zwinge keinen zu seinem Glück

Benutzeravatar
Rollo
Meister-Camper
Meister-Camper
Beiträge: 2675
Registriert: 29.03.2006 20:35
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: VW FOX und diverse Familienkutschen
Camper/Falter/Zelt: Camp-let Safir
Wohnort: Hansestadt Stade
Kontaktdaten:

Re: Erfahrungen mit Isomatten

Beitrag von Rollo »

Per hat geschrieben:Da ich "Rücken" habe, habe ich auch in den sauren Apfel gebissen und mir zwei etwas teurere Exemplare (10cm dick!) gegönnt. Zum Glück hatte der Laden Sonderpreise wg. Umzug, 100€ pro Matte hätte ich wohl nicht bezahlt.
Moin,
ich habe gerade mal Tante Googl gefragt https://www.globetrotter.de/shop/therm- ... tical-blue :shock:
2132 Tschüß Rollo




Eet, wat gor is, drink, wat kloor is un segg, wat wohr is stop!

Caninus
Erfahrener Camper
Erfahrener Camper
Beiträge: 258
Registriert: 31.07.2014 12:04
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: VW-Golf
Camper/Falter/Zelt: 3Dog Scout
Wohnort: Hannover

Re: Erfahrungen mit Isomatten

Beitrag von Caninus »

Ja, die sind nicht günstig, aber auf die lange Lebensdauer gerechnet ihr Geld wert! Unsere vier Matten von Therm a Rest sind 5cm stark, haben so ca. 'nen 100ie gekostet und wir legen immer noch eine dünne, günstige Schaumstoffmatte drunter, zum Schutz quasi!

Zwei von den vieren sind mittlerweile auch schon 16 Jahre alt! :dhoch:

Benutzeravatar
Freizeitradler
Interessierter Camper
Interessierter Camper
Beiträge: 36
Registriert: 21.10.2009 17:26
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Opel Astra J Sportstourer (2010)
Camper/Falter/Zelt: Esterel C 31 SGE (1990)
Wohnort: Dresden (Sachsen)
Kontaktdaten:

Re: Erfahrungen mit Isomatten

Beitrag von Freizeitradler »

Hallo Rollo,

ich hatte zu Beginn meiner Radel-Leidenschaft auf den Urlaubstouren auch erst mit allerlei "kostengünstigen" Varianten rumexperimentiert. War alles Mist.
Die Matten aus Schaumstoff (ich nahm derer Zwei mit auf die erste Radtour, da es so eine "dickere" Matratze ergab) sind für einen Erwachsenen einfach nur unbequem.
Die selbst aufblasenden Isomatten für 40 EURO hielten mit meinem Gewicht keine Nacht lang die Luft - bei Reklamationen gab es eine Ersatzlieferung, die auch nicht besser war.

Als ich dann mit Schaumstoffmatte und Luftmatratze experimentieren wollte, fand ich in einem Forum einen Beitrag, wo jemand die Frage stellte, ob die Luftmatratze dann (eben in der Kombination Schaumstoffmatte und Luftmatratze) oben oder unten zu verwenden sei. Eine der Antworten lautete "Kauf Dir ne ISO-Matte von Therm-A-rest, da hast Du ne lebenslange Garantie dazu - und wenn Du mal ausrechnest, wie oft Du diese Matte dann nutzen wirst, dann bleiben pro Übernachtung Kauf-Kosten von weniger als einem Euro pro Nacht"

Ich hab mir dann bei Globetrotter diese hier geholt https://www.globetrotter.de/shop/therm- ... =217706001 und bin damit seither voll zufrieden.

Zu Hause lagere ich sie übrigens auch ausgerollt mit offenen Ventilen.

Viele Grüße Jens, der Singlemann aus Dresden, der seit Juni 2014 keine Single mehr ist
Viele Grüße Susann & Jens

Freizeitradler
- nach einigen Monaten in einer neuen Partnerschaft unser neuer gemeinsamer Forumsname vom ehem. singlemann-dd
.

Caninus
Erfahrener Camper
Erfahrener Camper
Beiträge: 258
Registriert: 31.07.2014 12:04
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: VW-Golf
Camper/Falter/Zelt: 3Dog Scout
Wohnort: Hannover

Re: Erfahrungen mit Isomatten

Beitrag von Caninus »

Singlemann-DD hat geschrieben:
Zu Hause lagere ich sie übrigens auch ausgerollt mit offenen Ventilen
Ja, das ist ganz wichtig! :dhoch:

Nenette
Erfahrener Camper
Erfahrener Camper
Beiträge: 341
Registriert: 01.05.2007 19:08
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Peugeot Tepee Partner
Camper/Falter/Zelt: Holtkamper Flyer
Wohnort: Nord Baden
Kontaktdaten:

Re: Erfahrungen mit Isomatten

Beitrag von Nenette »

Hallo,
auch wir haben mit Thermarest nur gute Erfahrungen gemacht. Mein erstes Modell von 1988 lebt noch. Die Modelle unserer Kids sind auch seit mehreren Jahren problemlos.
Vorher hatten die Kids eine andere Marke, auch Markenware(ich weiß aber nicht mehr welche), da ist bei beiden Matratzen nach einigen Jahren die seitliche Naht aufgeplatzt.
Viele Grüße,
Nenette

Benutzeravatar
Rollo
Meister-Camper
Meister-Camper
Beiträge: 2675
Registriert: 29.03.2006 20:35
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: VW FOX und diverse Familienkutschen
Camper/Falter/Zelt: Camp-let Safir
Wohnort: Hansestadt Stade
Kontaktdaten:

Re: Erfahrungen mit Isomatten

Beitrag von Rollo »

Moin,
danke für die vielen Antworten, sind ja fast wie ein Werbefeldzug für Therm-A-Rest :D Bin überzeugt, da es dieses Jahr wohl nicht mehr mit dem Kanu los geht und ja bald auch Weihnachten ist (vom Wetter kommts ja fast schon hin) werde ich mir die Matte ganz oben auf den Wunschzettel schreiben. :dhoch:
2132 Tschüß Rollo




Eet, wat gor is, drink, wat kloor is un segg, wat wohr is stop!

Mammut
Forums-SupporterIn 2012
Forums-SupporterIn 2012
Beiträge: 800
Registriert: 23.04.2011 20:40
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Mazda 6 Limousine Bj 2005
Camper/Falter/Zelt: Hobby 470 UF, Bj 1997;Alpenkreuzer Super GT,Bj 1987(CT 5-3)
Wohnort: Land Brandenburg

Re: Erfahrungen mit Isomatten

Beitrag von Mammut »

Also wir haben 3 günstige von Aldi gekauft und waren im diesjährigen Kurzurlaub sehr zufrieden damit.Sie liegen unter den Original Schaumstoff-Matratzen des Alpenkreuzers da diese alleine uns zu wenig waren. Vielleicht holen wir auch mal gute/teure,aber ich denke für die jährlichen 2-4 Wochen Urlaub reicht es erstmal.
Nun aber zu meinen zwei Hauptfragen: Warum ist es so wichtig die Dinger ausgerollt und offen zu lagern??
Ich habe in eine beim einpacken einen Riß gemacht,wie flicke ich den am Besten??

Dank im Voraus für eure Hilfe.

Grüße, Michael
Wer Sahne will muß Kühe schütteln.

Caninus
Erfahrener Camper
Erfahrener Camper
Beiträge: 258
Registriert: 31.07.2014 12:04
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: VW-Golf
Camper/Falter/Zelt: 3Dog Scout
Wohnort: Hannover

Re: Erfahrungen mit Isomatten

Beitrag von Caninus »

Guckste hier:
http://www.selbstaufblasbare-isomatte.com/aufbewahrung-pflege-reparatur-ihrer-selbstaufblasbaren-isomatte

:klapp:

Antworten

Zurück zu „Schlafen“