Kanu auf Falter transportieren

Zusätzlicher Stauraum ist gefragt, Deichselbox und Dachbox schaffen ihn.
Fahrräder sind immer wieder ein wichtiger Punkt der Umgebungsmobilität und natürlich ganz besonders auch bei Kindern.
Benutzeravatar
Majan
Echter Camper
Echter Camper
Beiträge: 52
Registriert: 23.08.2019 11:50
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Opel Meriva A 1.7 cdti
Camper/Falter/Zelt: Snugcamp Outdoor

Kanu auf Falter transportieren

Beitrag von Majan » 01.11.2019 12:19

Ich habe vor mir ein Kanu zuzulegen, so ein großes offenes für 2-3 Mann (4-5m), meint ihr es wäre möglich das einfach so oben auf meinen Falter (gleiche Bauart wie Campwerk) draufzugurten, mit etwas Polsterung drunter damit der Zeltaufbau geschont wird, oder müsste ich mir dafür eine Gepäckgalerie bauen? Alternative wäre, dass ich mir einen Dachgepäckträger für's Auto zulege, aber vielleicht hat ja Erfahrungswert mit Kanu auf Falter.

(Den Thread Bootstransport habe ich schon gefunden, aber das war mEn nicht ganz übertragbar)
VG Marian

Benutzeravatar
Fuzzy
Händler
Händler
Beiträge: 882
Registriert: 01.12.2013 16:40
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Espace GJK & Subaru Outback BP
Camper/Falter/Zelt: Schepp Zugvogel 1 Bj.1996
Wohnort: Bad Waldsee
Kontaktdaten:

Re: Kanu auf Falter transportieren

Beitrag von Fuzzy » 01.11.2019 13:22

Erfahrungen habe ich keine, aber ein paar Gedanken dazu.
Wie willst du 4-5m sinnvoll auf den Falter packen? Packst du vorne über die Deichsel bis fast an die Kupplung bekommst du deinen Kofferraum nicht mehr auf. Packst du das Kanu mehr nach hinten stehst du hinten ewig weit raus. Dadurch verringert sich deine Stützlast. Bei mehr als einem Meter braucht es halt die rote Fahne. Ebenso ist natürlich die Frage, ob dir die Zuladung ausreicht.
Aber hier gilt zu beachten:
Bei einem Auto oder einem Anhänger, welcher hinten überstehende Ladung aufweist, ist ein Überstand von 1,5 m zulässig. Auch 3,0 m sind legitim, wenn die Wegstrecke unter 100 km liegt.
Quelle: https://www.lasiportal.de/anderes/ueber ... nhaengern/
Wie es in anderen Ländern aussieht musst du selber mal googeln.
Z.B. ist in Österreich die rote Fahne nicht zulässig. Da muss es ein Schild sein: http://www.sicher-transportieren.at/news/ueberlange-breite-und-kennzeichnung Punkt 1 und eventuell noch Punkt 2 Wenn Punkt 2 zutrifft bedeutet das eine Höchstgeschwindigkeit auf der Landstrasse von 50km/h bzw. Autobahn 70km/h

Packst du aufs Auto stehen darfst du vorne nicht überstehen. Bei einer Fahrzeuglänge von 4m kannst du dir je nach Kanu selber ausrechnen was hinten übersteht. Ab 1m braucht es halt (in Deutschland) eine rote Fahne, auch wenn der Überhang die meiste Zeit über dem Falter ist.
Gruß Ralf

Benutzeravatar
Majan
Echter Camper
Echter Camper
Beiträge: 52
Registriert: 23.08.2019 11:50
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Opel Meriva A 1.7 cdti
Camper/Falter/Zelt: Snugcamp Outdoor

Re: Kanu auf Falter transportieren

Beitrag von Majan » 01.11.2019 13:44

Danke für die Hinweise Ralf,
über die Länge hatte ich mir zwar auch schon Gedanken gemacht, aber du hast Recht, auf dem Falter wird es tatsächlich eng, bzw. nur mit massivem Überstand, der ja auch nicht sinnvoll ist.
Auf dem Auto passt es mit Überstand nach hinten vermutlich schon, darf mein Kanu nur nicht zu sehr über die 4m hinausgehen.
VG Marian

Benutzeravatar
Fuzzy
Händler
Händler
Beiträge: 882
Registriert: 01.12.2013 16:40
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Espace GJK & Subaru Outback BP
Camper/Falter/Zelt: Schepp Zugvogel 1 Bj.1996
Wohnort: Bad Waldsee
Kontaktdaten:

Re: Kanu auf Falter transportieren

Beitrag von Fuzzy » 01.11.2019 13:48

Bis zu einem Meter ist das ja kein Problem. Dann geht es ohne allem. Da würden die 5m ja noch genau reichen da der Meriva knapp über 4m ist.
Gruß Ralf

Benutzeravatar
teetrinker
Vielschreibender Camper
Vielschreibender Camper
Beiträge: 215
Registriert: 05.06.2018 12:38
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Skoda Octavia Combi - Bj. 2012
Camper/Falter/Zelt: Kip KK 37 - Bj.1991
Wohnort: Sachsen

Re: Kanu auf Falter transportieren

Beitrag von teetrinker » 01.11.2019 17:33

Ich denk mal wieder um die Ecke. :D
wenn das Auto zu klein ist und der Anhänger sowieso,
dann mach doch das Boot kleiner.
so ungefähr:
https://www.youtube.com/watch?v=dRtUvrN1T4E
MfG usw...^^
Maik

Benutzeravatar
Vilbel
Forums-SupporterIn 2019
Forums-SupporterIn 2019
Beiträge: 584
Registriert: 27.08.2014 12:04
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Citroen Berlingo HDI 112 Bj. 2012 / Peugeot 208 Bj. 2017
Camper/Falter/Zelt: Camp-let Royal Bj. 1997 mit Vorzelt / Camp-let Safir Bj.1988 mit Vorzelt
Wohnort: Bad Vilbel

Re: Kanu auf Falter transportieren

Beitrag von Vilbel » 03.11.2019 10:34

Passt auch gut zum Klappgedanken Maik. :D

Gruß Olaf

Benutzeravatar
Majan
Echter Camper
Echter Camper
Beiträge: 52
Registriert: 23.08.2019 11:50
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Opel Meriva A 1.7 cdti
Camper/Falter/Zelt: Snugcamp Outdoor

Re: Kanu auf Falter transportieren

Beitrag von Majan » 03.11.2019 10:54

Über ein Faltboot habe ich auch schon nachgedacht, aber irgendwie traue ich dem Braten nicht, ich bin ziemlich groß und auch nicht der leichteste, ich werde Mal weiter in Richtung 2er Kanu (ca. 4,20m) denken, das sollte längenmäßig auf dem Auto kein Problem sein.
VG Marian

Slarti
Echter Camper
Echter Camper
Beiträge: 55
Registriert: 20.09.2016 17:29
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: VW Passat
Camper/Falter/Zelt: ct 6-1 (ungebremst)
Wohnort: Dresden

Re: Kanu auf Falter transportieren

Beitrag von Slarti » 03.11.2019 12:38

Hallo Marian
Zum Thema "welches Boot passt zu mir?" kannst Du Dich ja mal bei https://faltboot.org/ schlau lesen und ggf. fragen. Du ahnst nicht, was für Menschen in ein Faltboot passen... :klapp:
Viele Grüße vom
Feststoff- UND Faltbootfahrer Slarti

Benutzeravatar
Majan
Echter Camper
Echter Camper
Beiträge: 52
Registriert: 23.08.2019 11:50
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Opel Meriva A 1.7 cdti
Camper/Falter/Zelt: Snugcamp Outdoor

Re: Kanu auf Falter transportieren

Beitrag von Majan » 03.11.2019 13:20

Danke für den Hinweis Slarti, werde ich mir mal ansehen.
VG Marian

Folkert
Allwetter-Camper
Allwetter-Camper
Beiträge: 839
Registriert: 04.12.2011 18:48
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Fiat Doblo
Camper/Falter/Zelt: Camp-let Safir 1987 Vaude Opera, de Waard Duinpieper
Wohnort: Leer/Ostfriesland

Re: Kanu auf Falter transportieren

Beitrag von Folkert » 03.11.2019 15:02

Hallo Marian,
die gleichen Probleme hatte ich auch. Mein Seekajak war 5,20 m lang. Da meine Camp let Savanne
eine Reling hatte, war es kein Problem das Boot darauf zu befestigen. Die Praxis sah anders aus. Zum
öffnen der Heckklappe musste der Hänger ab gekuppelt werden. Bei dem Auf/Abbau des Falters das lösen
bzw. befestigen des Bootes, vom Überstand (war grenzwertig) ganz zu schweigen. Der Transport auf
dem Auto mit dem Falter dahinter mit tollen Überständen war auch nicht das wahre.
Nach einem Jahr habe ich mir ein Faltboot gekauft. Der Nautiraid Greenlander war in einer 1,20 m
langen Tasche verstaut und es war kein Problem diese auf dem Falter zu befestigen. Hier findest Du
einen Fahrbericht https://tobiaspanwitz.wordpress.com/201 ... -die-elbe/
Es ist eine wirklich gute Alternative. Wenn Du mehr wissen willst schicke eine PN.

Gruß Folkert

Benutzeravatar
Majan
Echter Camper
Echter Camper
Beiträge: 52
Registriert: 23.08.2019 11:50
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Opel Meriva A 1.7 cdti
Camper/Falter/Zelt: Snugcamp Outdoor

Re: Kanu auf Falter transportieren

Beitrag von Majan » 03.11.2019 19:15

Abend Folkert,
Danke für deine Hinweise,
ein geschlossenes Einmann-Kayak wie dein Nautiraid käme für mich nicht in Frage, weil es manchmal auch zu zweit benutzt werden wird, aber ich werde definitiv nochmal nach offenen Faltkanadiern schauen, das könnte ein guter Kompromiss sein.
Zum Transport auf dem Auto (und das ist der Grund warum ich hier schreibe und nicht per PN, könnte vielleicht noch für andere interessant sein):
Du schreibst, dass der Dachtranssport mit Anhänger dahinter problematisch gewesen sei, was war dabei genau das Problem?, ich hatte jetzt eher gedacht, dass der Überstand nach hinten eher noch weniger schlimm ist, mit Hänger, da er ja nicht über das Gespannende hinausgeht.
VG Marian

Slarti
Echter Camper
Echter Camper
Beiträge: 55
Registriert: 20.09.2016 17:29
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: VW Passat
Camper/Falter/Zelt: ct 6-1 (ungebremst)
Wohnort: Dresden

Re: Kanu auf Falter transportieren

Beitrag von Slarti » 04.11.2019 08:26

Kajak auf dem Dach bedeutet, dass dieses nach hinten übersteht).
Und damit hat man meist Probleme, die Kofferklappe zu öffnen.
Deshalb haben/Hatten alle meine Autos in dieser kleine Beulen... :mrgreen:

Benutzeravatar
Majan
Echter Camper
Echter Camper
Beiträge: 52
Registriert: 23.08.2019 11:50
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Opel Meriva A 1.7 cdti
Camper/Falter/Zelt: Snugcamp Outdoor

Re: Kanu auf Falter transportieren

Beitrag von Majan » 04.11.2019 09:33

Das ist bei meinem alten Meriva kein Problem, die Kofferraumklappe lässt sich eh nur noch von innen öffnen, also tue ich das auf der Reise eh nicht, sondern erst am Zielort.
VG Marian

Antworten

Zurück zu „Transport - Deichselboxen, Fahrräder, Dachboxen“