Kühlmöglichkeiten für Lebensmittel

Themen rund um die Camping-Küche - Kochen, Grillen, Kühlen und Gefrieren.
Boecks
User
User
Beiträge: 17
Registriert: 02.07.2015 18:34
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Chevrolet Trax
Camper/Falter/Zelt: Bitte eintragen
Wohnort: Mittelfranken

Kühlmöglichkeiten für Lebensmittel

Beitrag von Boecks » 09.03.2019 15:26

Hallo zusammen,

nachdem die Einrichtung unseres Ceylan soweit abgeschlossen ist,
bereitet mir das Thema Kühlung erhebliche Bauchschmerzen.

Hier hoffe ich auf eure Hilfe und Tipps:

Folgende Möglichkeiten haben wir uns überlegt:

Großer Kühlschrank bis max. 78,5 cm Höhe.

Kleinerer Kühlschrank (51-62cm) + Kühlbox

2x Kühlbox

Nur ist die Frage, welche Art von Kühlung (Kompressor, Absorber, Hybrid...).
Vor lauter lesen und stöbern kenne ich mich jetzt nicht mehr aus.

Hatten uns einen Klarstein 72cm Kühlschrank gekauft, aber da ist der Lüfter einfach zu laut.
Darum geht er wieder zurück.

Transportiert werden die Kühlgeräte im Auto, am Campingplatz wird Dauerstromversorgung genutzt.

Und ehrlich gesagt, will ich auch keine 800 Euro für nen Kühlschrank o.ä. ausgeben.

Eine natürlich perfekte Preis-/Leistungslösung wäre anzustreben :dhoch:

Habt ihr Tipps (am besten mit Modellbezeichnung) für uns?

Die Geräte sollten natürlich so leise wie möglich sein, da sie nicht weit von unserem Bett entfernt stehen.

Tausend Dank im Voraus

Didi1403
Forums-SupporterIn 2019
Forums-SupporterIn 2019
Beiträge: 65
Registriert: 03.10.2018 17:00
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Suzuki S-Cross Allrad 2016
Camper/Falter/Zelt: Trigano Zambesi 2019
Wohnort: saarland

Re: Kühlmöglichkeiten für Lebensmittel

Beitrag von Didi1403 » 09.03.2019 15:46

Hallo,
ihr solltet euch drei Fragen stellen, will ich nur vor Ort oder auch während der Fahrt kühlen und wie viele Platz braucht ihr und wollt ihr Stromunabhängig Campen.
Eine thermoelektrische Box kann im Auto und oft auch auf'm Platz mit Strom, macht aber immer Geräusche wegen des andauernde aufwenden Lüfters.
Ein Gaskühlschrank ist leise, aber nicht während der Fahrt im PKW zu betreiben.
Ein Kompressor geht in der Regel nur mit 230 Volt und wenn mit 12v dann ist er sehr teuer.
Es gibt auch Geräte, die alles können, die sind aber noch teurer.
Ich habe mich zu.B. für die Dometic Ck40 Hybrid entschieden. Die läuft im Auto während der Fahrt mit 12v thermoelektrisch. Die Geräusche werden aber durch die Fahrgeräusche übertönt. Auf'm Platz hängt sie an 230V und ist im Kompressorbetrieb leise wie ein Kühlschrank zu Hause.
Ich hatte mit dem Preis etwas Glück. Ich fand im Dometic Werksverkauf ein deutlich reduziertes Ausstellungsstück. Da müsste ich etwas suchen und drauf lauern, weil in Idealo und Co findest du das nicht.
Kann ja Mal Rückmeldung geben, ob ich deine Anforderungen richtig verstanden habe.

Benutzeravatar
Knebel24
Power-Camper
Power-Camper
Beiträge: 608
Registriert: 27.09.2009 22:54
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Skoda Yeti 1.2 TSI Drive
Camper/Falter/Zelt: UdoCamp iCamp 2018
Wohnort: Krefeld

Re: Kühlmöglichkeiten für Lebensmittel

Beitrag von Knebel24 » 09.03.2019 15:56

Das mit den Geräuschen relativiert sich oft. Wenn ich unsere Box (bisher alle) zu Hause zur Vorkühlung anwerfe, wundere ich mich immer, wie laut die ist. Daneben kann man eigentlich nicht schlafen. Kaum steht die Box im Vorzelt, hört man die fast nicht mehr ....

Ähnliches Phänomen beim Radio. Meint man im Vorzelt, es wäre zu laut, ist es draußen meist kaum zu hören.
Liebe Grüße
Uwe (knebel24)
Ich steh' auf Falten!

Benutzeravatar
RedRanger
Echter Camper
Echter Camper
Beiträge: 94
Registriert: 08.11.2014 12:04
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Ford Ranger 2013 ; 4x4 Pickup
Camper/Falter/Zelt: Trigano Cheroky 2015
Wohnort: Koblenz / DE - Deutschland

Re: Kühlmöglichkeiten für Lebensmittel

Beitrag von RedRanger » 09.03.2019 19:26

Hallo,

Also wir haben das mit einer Absorber Box von Dometic gelöst.
Zuhause beim Vorkühlen und im Auto auf 220 Volt ( hab einen Spannungswandler im Auto liegen, die kann aber auch 12 Volt) .

Auf dem Campingplatz mit Gas.
Strom nutze ich auf dem Campingplatz nur wenn er pauschal im Preis mit drin ist.

Gruß,
Ralph

Beetlecamp
Interessierter Camper
Interessierter Camper
Beiträge: 30
Registriert: 24.02.2016 18:37
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: VW New Beetle Cabrio 2008
Camper/Falter/Zelt: Campwerk Economy 2014
Wohnort: Niederrhein

Re: Kühlmöglichkeiten für Lebensmittel

Beitrag von Beetlecamp » 09.03.2019 21:26

Hallo ,

Kann mich meinen Vorrednern nur anschließen.
Absorberkühlschrank und Werksverkauf habe ich auch genutzt.

Habe grade mal geschaut und folgendes gefunden.
https://werksverkauf.dometic.de/produkt ... ovp-kopie/

Gruß
Andreas

Boecks
User
User
Beiträge: 17
Registriert: 02.07.2015 18:34
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Chevrolet Trax
Camper/Falter/Zelt: Bitte eintragen
Wohnort: Mittelfranken

Re: Kühlmöglichkeiten für Lebensmittel

Beitrag von Boecks » 10.03.2019 07:39

Vielen Dank schon mal.

Kühlung im Auto ist kein Problem, da ich von Werk 220v drin habe.
Gas möchte ich nicht benutzen.

Von dem Fassungsvermögen haben wir noch keine Erfahrungswerte.
Wir sind von unserer alten Unterkunft verwöhnt, da war im Zelt ein
grosser Standkühlschrank.

Aber ich denke, mit den im Eingangspost gelisteten Gerätschaften,
müssten wir hinkommen.

Hat jemand Erfahrungswerte über den Dometic Combicool RF60?

Benutzeravatar
Campi2017
Vielschreibender Camper
Vielschreibender Camper
Beiträge: 104
Registriert: 12.09.2017 09:59
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Toyota Verso
Camper/Falter/Zelt: Raclet Cortina 2002 / Trigano Odyssee GL 2009
Wohnort: NRW

Re: Kühlmöglichkeiten für Lebensmittel

Beitrag von Campi2017 » 11.03.2019 15:38

Hallo,

wir standen vor einem Jahr vor der gleichen Frage und haben uns hierfür entschieden:
Kleinerer Kühlschrank (51-62cm) + Kühlbox
Kühlschrank (klein) günstig (ca. 80 €) im Action bei einer Aktion gekauft und die Kühlbox (Lidl, 50 €, 40l, 230V und 12V).

Letztes Jahr in Frankreich bei durchschnittlichen 30 Grad perfekt.

Da wir auch nur Plätze mit Strom anfahren ist das für uns perfekt.
Wir wollten auch kein Vermögen dafür ausgeben.

Kühlschrank steht im Kofferraum und dient als Stauraum und die Kühlbox bei den Kids (12 V-Anschluss vorhanden).

Gruß
Pierre

Boecks
User
User
Beiträge: 17
Registriert: 02.07.2015 18:34
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Chevrolet Trax
Camper/Falter/Zelt: Bitte eintragen
Wohnort: Mittelfranken

Re: Kühlmöglichkeiten für Lebensmittel

Beitrag von Boecks » 11.03.2019 19:42

wie ist es mit der Lautstärke des Kühlschrankes?
Hast du ein Modell + Bezeichnung für mich?

Neandertaler
Erfahrener Camper
Erfahrener Camper
Beiträge: 375
Registriert: 06.09.2017 09:13
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Nissan Quashqai, Ford Ranger
Camper/Falter/Zelt: Trigano Zambesi 2015er
Wohnort: NRW Rheinland, Neandertal

Re: Kühlmöglichkeiten für Lebensmittel

Beitrag von Neandertaler » 12.03.2019 07:57

Wir nutzen eine Absorberkühlbox. Feststellen konnten wir, dass die angestrebte Verringerung der Außentemperatur von 25°C überschritten wurde. Es waren 30°C, und auf höchster Stufe hatten einige Sachen unten einen leichten "Eisflaum". Temperatur also iO. Vorteil: Trimodal, also 230V, 12V, Gasanschluss. Weiterer Voteil: absolut geräuschlos. Nachteil: braucht lange um herunterzukühlen. Also entweder mit Kühlpacks vorsorgen und/oder schon im Auto anschließen. Dabei darauf achten, dass die Box nicht komplett zugestellt ist. Vom Volumen her: Zu zweit reicht die locker für ne gute Woche. Wir würden gegen kein anderes System mehr tauschen wollen.
VG
Stefan
Ich weiß, dass ich nichts weiß. Und damit weiß ich mehr als einer, der nicht weiß was er weiß.

Benutzeravatar
ABurger
Echter Camper
Echter Camper
Beiträge: 81
Registriert: 18.11.2014 16:24
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Opel Vectra B
Camper/Falter/Zelt: Esterel CC34
Wohnort: A'bg / Untermain

Re: Kühlmöglichkeiten für Lebensmittel

Beitrag von ABurger » 12.03.2019 14:49

Didi1403 hat geschrieben:
09.03.2019 15:46
Hallo,
ihr solltet euch drei Fragen stellen, will ich nur vor Ort oder auch während der Fahrt kühlen und wie viele Platz braucht ihr und wollt ihr Stromunabhängig Campen.
Eine thermoelektrische Box kann im Auto und oft auch auf'm Platz mit Strom, macht aber immer Geräusche wegen des andauernde aufwenden Lüfters.
Ein Gaskühlschrank ist leise, aber nicht während der Fahrt im PKW zu betreiben.
Ein Kompressor geht in der Regel nur mit 230 Volt und wenn mit 12v dann ist er sehr teuer.
Es gibt auch Geräte, die alles können, die sind aber noch teurer.

Ich habe mich zu.B. für die Dometic Ck40 Hybrid entschieden. Die läuft im Auto während der Fahrt mit 12v thermoelektrisch.
Die Geräusche werden aber durch die Fahrgeräusche übertönt.
Auf'm Platz hängt sie an 230V und ist im Kompressorbetrieb leise wie ein Kühlschrank zu Hause.
Ich hatte mit dem Preis etwas Glück. Ich fand im Dometic Werksverkauf ein deutlich reduziertes Ausstellungsstück. Da müsste ich etwas suchen und drauf lauern, weil in Idealo und Co findest du das nicht.
Kann ja Mal Rückmeldung geben, ob ich deine Anforderungen richtig verstanden habe.
Fast 99% das Gleiche hätte ich ebenfalls geantwortet.

Von der Kühlleistung her geht nix über Kompressor,
die wenigsten Geräusche machen Absorber.

Thermoelektrisch ... ein Behelf, mal eben was kühl zu überführen/halten
bei rel. hohem Stromverbrauch und hoher Geräuschemission,
billig in der Anschaffung,
im günstigen Fall schaffen die 10° unter Umgebungstemp. zu halten,
warmes Kühlgut aber nicht runter zu kühlen

Kompressorgeräte
sind effektiv und sparsam, aber brauchen immer Strom (230 Volt oder 12/24 Volt),
daher nicht wirklich autark zu betreiben, schaffen sogar Gefrriertemperatur

Absorbergeräte
z.B. in "Tri"-Ausführung sind relativ universell ... 12V/230V/Gas-Betrieb,
bei Strombetrieb nicht gerade günstig (~2,5kW/Tag)
im Gasbetrieb ca. 100g/h
in der Kühlleistung halt weniger effektiv,
schaffen selten mehr als 20° unter Umgebungs-Temp.

Boxen mit Deckel oben würde ich immer einem Schrank vorziehen,
weil dabei die Kälte im Kühler bleibt ...

Überhaupt ...
was unbedingt von zu Hause mit muß, gut vorkühlen, Kühlakkus bei packen
ansonsten vor Ort einkaufen, auf leicht verderbliches verzichten,
nicht zuviel bevorraten - lieber öfters mal nachkaufen,
(ist im Endeffekt billiger als wegwerfen bzw. Verdauungsprobleme zu erzeugen).
Klapprige Grüsse von Rüdiger
aus dem Nizza Bayerns
(Esterel CC34 / Bj. 1981)

Benutzeravatar
Grandpa
Echter Camper
Echter Camper
Beiträge: 89
Registriert: 17.09.2012 21:01
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Citroen C4 Picasso B.2008
Camper/Falter/Zelt: Pennine Pathfinder 600dl Bj.2004
Wohnort: Neukirchen-Vluyn

Re: Kühlmöglichkeiten für Lebensmittel

Beitrag von Grandpa » 12.03.2019 15:24

Wir habe im letzten Jahr bei unserem 3 Monat Urlaub einmal eine
kleine Kühbox für 12v und 220v und einen handelsüblichen
Kühlschrank mit 50er breite mitgenommen. Der normale Kühlschrank
passt sehr gut in den Kofferraum und hat genug Platz wenn er im
Vorzelt steht. Wir hatten auch einen ständigen Stromanschluss 220v und der
Verbrauch war im Preis mit drinn.
Ein 5oer Kühlschrank ist leicht und man kann ihn auch sehr gut
alleine tragen und aufstellen.

Viele Grüße
Hans-Peter

Didi1403
Forums-SupporterIn 2019
Forums-SupporterIn 2019
Beiträge: 65
Registriert: 03.10.2018 17:00
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Suzuki S-Cross Allrad 2016
Camper/Falter/Zelt: Trigano Zambesi 2019
Wohnort: saarland

Re: Kühlmöglichkeiten für Lebensmittel

Beitrag von Didi1403 » 12.03.2019 16:51

Noch ein kleiner technischer Hinweis. Die Wattangaben auf den Kompressorkühlschranken beziehen sich auf die Leistung, die das Gerät braucht, wenn der Kompressor läuft. Hat er sein Temperatur erreicht schaltet er sich ab, bis die Temperatur zu weit ansteigt. D.h. man darf z.B. bei der Angabe 50 Watt nicht Mal 24 rechnen, um die Tagesleistungsaufnahme zu bestimmen, weil man z.B. eine Solaranlage dimensionieren will. Kompressor Kühlgeräte sind sehr sparsam, wenn man die Energiebilanz betrachtet.

Ein weiterer Vorteil unserer Hybridbox ist, dass sie im Kompressorbetrieb bis minus 20 Grad gefrieren kann. Die anderen Verfahren, sei es Absorber oder Peltierelement kühlen nur 20-25 Grad unter Umgebungstemperatur.

Bei den thermoelektrischen Boxen gibt es grosse Unterschiede. Meine alte Nonamebox hat wie mein Vorredner beschrieben hat, gerade 10 Grad unter Umgebungstemperatur gepackt. Die neue von Dometic kommt im 12 Volt Betrieb deutlich darunter.

Boecks
User
User
Beiträge: 17
Registriert: 02.07.2015 18:34
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Chevrolet Trax
Camper/Falter/Zelt: Bitte eintragen
Wohnort: Mittelfranken

Re: Kühlmöglichkeiten für Lebensmittel

Beitrag von Boecks » 12.03.2019 17:11

ich wollte doch nur Lebensmittel kühlen und einen leisen Kühlschrank.

Ist ja eine Wissenschaft für sich :lol

Didi1403
Forums-SupporterIn 2019
Forums-SupporterIn 2019
Beiträge: 65
Registriert: 03.10.2018 17:00
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Suzuki S-Cross Allrad 2016
Camper/Falter/Zelt: Trigano Zambesi 2019
Wohnort: saarland

Re: Kühlmöglichkeiten für Lebensmittel

Beitrag von Didi1403 » 12.03.2019 18:09

Boecks hat geschrieben:
12.03.2019 17:11
ich wollte doch nur Lebensmittel kühlen und einen leisen Kühlschrank.

Ist ja eine Wissenschaft für sich :lol
nicht verzweifeln - ich habe mir die gleichen Überlegungen angestellt, mich durchgefragt, Kataloge gewälzt und im Internet gelesen.
Jeder hat halt andere Ansprüche und die Auswahl ist groß.

Neandertaler
Erfahrener Camper
Erfahrener Camper
Beiträge: 375
Registriert: 06.09.2017 09:13
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Nissan Quashqai, Ford Ranger
Camper/Falter/Zelt: Trigano Zambesi 2015er
Wohnort: NRW Rheinland, Neandertal

Re: Kühlmöglichkeiten für Lebensmittel

Beitrag von Neandertaler » 13.03.2019 08:31

Wenn es leise sein soll und "nur" gekühlt werden soll: Absorber. Ist absolut geräuschlos.
Ich weiß, dass ich nichts weiß. Und damit weiß ich mehr als einer, der nicht weiß was er weiß.

Antworten

Zurück zu „Küche“