Dach Aufbau

Bereich für Themen um Esterel-Klappcaravan-Modelle
Fhopfe
Beiträge: 2
Registriert: 14.03.2021 08:23
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: VW T6
Camper/Falter/Zelt: Esterel 1975

Dach Aufbau

Beitrag von Fhopfe »

Grüßt euch,
Ich habe mich jetzt mal an die Renovierung meines Daches gemacht da es an ein paar Stellen undicht war und auch weil es durchgehangen war und so immer das Wasser drauf stand!

Ich habe das Dach abgebaut und bin dabei es komplett zu entkernen, abzudichten, stabilisieren mit Alu-streben und dann wieder neu aufzubauen.

Meine Frage ist: was würdet ihr als Isolierung dazwischen nehmen? Ganz normales Styropor oder eher was anderes? (Auf dem Bild sieht man was vorher drin war, weiß aber die Bezeichnung des Materials nicht!)
Genauso wie diese dünnen holzfaser Platten die dann als Decke gedient haben, weiß ich auch nicht nach was ich da genau suchen soll oder ob es noch bessere, leichtere Optionen gibt die Decke zu verkleiden?

Und im gleichen Zuge kann mir vielleicht jemand erklären wie ich in so einem Forum Bilder hinzufügen kann?!

Hoffe ihr könnt mir helfen
Danke
Gruß Fabi 👍🏽

Benutzeravatar
Munatacker
Forums-SupporterIn 2018
Forums-SupporterIn 2018
Beiträge: 789
Registriert: 27.10.2013 15:24
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Volvo V50 D 2010
Camper/Falter/Zelt: Camp-Let SAFIR Bj.1988
Wohnort: Everswinkel / Münsterland
Kontaktdaten:

Re: Dach Aufbau

Beitrag von Munatacker »

Hallo Fabi

Willkommen im Forum.
Eine Anleitung zum Bilder einfügen findest du da
https://klappcaravanforum.de/viewtopic.php?f=72&t=16844

Bei deinem Dach kann ich dir leider nicht helfen.



Mit freundlichen Grüßen
Jörg

BellaSvan
Beiträge: 1
Registriert: 12.07.2020 09:30
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: BMW E61
Camper/Falter/Zelt: Esterel S39 aus 1981

Re: Dach Aufbau

Beitrag von BellaSvan »

:hi:

Hallo Fabi,

wir sind gerade bzw. haben letztes Jahr begonnen gehabt unser Dach zu erneuern. Dann kam unser 2. Kind dazwischen und das Projekt stagnierte etwas...

Der Klappi hatte eine undichte Dachluke gehabt und dadurch war das ganze Dach und zum Teil die Inneneinrichtung moderig. Leider lässt sich zum Thema Dach erneuern wenig finden bzw. habe ich dazu immer nur kleinere Projekte gefunden und habe mir daraus dann meinen Plan für das Großprojekt gebastelt. Danke an dieser Stelle an alle Basler die Ihre Arbeit in den Foren so schön teilen und so hilfsbereit sind.

Ich schreibe mal unseren bisherigen Stand und den weiteren Plan auf, vielleicht ist da was Hilfreiches für dich dabei. Ich wäre für Anmerkungen, wenn etwas nicht passend wäre sehr dankbar. 😀

Unser Projekt hat damit begonnen, dass wir alles alte moderige entfernt haben, die alten Klebereste auch und Holzleisten von innen gegengeklebt haben, schön mit Stelzen gestützt. Wir haben uns extra für Holzleisten entschieden, da Metall wegen der Kältebrücke bei Wohnwagen möglichst wenig verbaut werden sollte. Schwitzwasser sucht sich immer den kältesten Punkt und daher würde Feuchtigkeit zum Dach kommen können. Danach haben wir auf das Dach da es schon durch das durchhängen etwas rissig war, eine Schicht Epoxitharz mit Gewebe aufgetragen.

Zudem haben wir einen Ausschnitt für eine 2. Luke vorgenommen.

Manchmal muss man auch von Glück sprechen, denn durch unsere Zwischenzeit mit der Schwangeeschaft und dem kleinen Knirps, hat sich bei unserer Arbeit ein Fehler gezeigt und die Leisten lösten sich von der Decke. Der Gedanke an sich war gut, aber wir haben den Fehler gemacht und starren Kleber aus dem Baumarkt verwendet. Jetzt sind wir gerade auf der Suche nach dem richtigen Kleber und sind auf "Dekalin DEKAsyl MS-5 MS-Polymer Kraftkleber" gestoßen und werden die Leisten jetzt probieren damit zu fixieren.

Danach wollen wir die Zwischenräume mit Styropor dämmen und mit einer Pappelleimholzplatte (Pappel aufgrund des geringen Gewichts) aus dem Baumarkt verkleiden, auch wieder Kleben statt Schrauben wegen der Feuchtigkeit. Die Platte wollen wir dann mit Autostoff bekleben und die Seiten mit einer Kunststoffleiste abdecken.

So ist bisher der Plan, ich bin mal gespannt, ob es mit der Umsetzung klappt. :roll: Vielleicht kennt ja auch jemand aus dem Forum diesen Klebstoff und kann einschätzen, ob dieser passend wäre.

Ich wünsche dir viel Erfolg beim Ausbau eures Klappi's.

Ganz liebe Grüße

Anne

Antworten

Zurück zu „Esterel“