Räder schleifen am Radkasten des Zambesis

Benutzeravatar
Tigerente
Interessierter Camper
Interessierter Camper
Beiträge: 32
Registriert: 27.01.2020 14:42
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Citroen 2CV6 / KIA Sportage
Camper/Falter/Zelt: Paradiso 325 V 1989
Wohnort: Frankfurt am Main
Kontaktdaten:

Re: Räder schleifen am Radkasten des Zambesis

Beitrag von Tigerente » 23.03.2020 10:47

Moin!
Wenn Du eine ALKO-Achse hast, müsste die doch einen roten Aufkleber (für die Farbe lege ich nicht die Hand ins Feuer) haben, quasi ihr Typenschild.
Mit einem Foto des Typenschilds würde ich mich an ALKO wenden. Mal schauen, was die zur Achse zu sagen haben bezüglich Auflagemaß und Anlagemaß.
Bei meiner ALKO-Achse am Trebbiner TP1325 kann das Auflagemaß +/- 1mm Toleranz haben, das Anlagemaß +/- 10 mm.

Und ja, die Spurplatten müssen meines Wissens nach entweder eine ABE oder ein Gutachten zum Eintragen haben. Ist ein Fahrwerksbauteil, also keine Lappalie. Das kann Dir Dein freundlicher TÜV-Prüfer aber sicherlich bestätigen.

Herzliche Grüße aus Frankfurt am Main
"Tigerente" Jörn
Wer zuletzt lacht - denkt zu langsam ... :lol:

Didi1403
Forums-SupporterIn 2019
Forums-SupporterIn 2019
Beiträge: 225
Registriert: 03.10.2018 17:00
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Suzuki S-Cross Allrad 2016
Camper/Falter/Zelt: Trigano Zambesi 2019
Wohnort: saarland

Re: Räder schleifen am Radkasten des Zambesis

Beitrag von Didi1403 » 23.03.2020 11:32

Na so einfach ist es nicht. Meine Spurweite lt. Coc stimmt ja jetzt bis auf 4mm und das liegt in den von dir erwähnten Toleranzen. Aktueller Stand ist, dass ich eine Bescheinigung vom Hersteller erhalte, dass diese Scheiben serienmäßig verbaut sind und bei mir schlichtweg vergessen würden.. Damit sollte das dann erledigt sein.
Was mich halt ärgert, ist die Tatsache, dass das bisher so nie kommuniziert wurde. Kommunikation ist halt die halbe Miete. Dann hätte es die gegenseitige Anschreierei nicht gegeben.
Bei diesen Achsen gibt es im Gegensatz zu Verbundlenkerachsen in PKWs beim Einfedern kein Spurweitenänderung. Gleichzeitig ist der Federweg so kurz, dass es keinen Kontakt mit dem Radkästen mehr geben kann. Ich werde das auch ausprobieren. Ich habe Zugang zu einer exakten Waage und werde den Hänger bis zur zulässigen Belastung beladen und eine Probefahrt machen. Wenn danach kein Streifen am Radkasten ist , ist es erledigt.
Nochmals danke für eure Beiträge.

Antworten

Zurück zu „Trigano“