Aufbau Schepp Zugvogel Ct-9

Benutzeravatar
Fuzzy
Händler
Händler
Beiträge: 873
Registriert: 01.12.2013 16:40
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Espace GJK & Subaru Outback BP
Camper/Falter/Zelt: Schepp Zugvogel 1 Bj.1996
Wohnort: Bad Waldsee
Kontaktdaten:

Aufbau Schepp Zugvogel Ct-9

Beitrag von Fuzzy » 10.07.2019 10:48

Wie schon in einem anderen Tread erwähnt habe ich nun mal ein paar Bilder vom Aufbau des Schepp Zugvogels (Hauptzelt) gemacht.

Als erstes den Wagen ausrichten und abstützen
Bild

Die Füsse auf dem Deckel aufrichten
Bild

Heckklappe öffnen und die Sicherungsbänder lösen
Bild

Bild


Stecker der Beleuchtung ausstecken, Heckklappe abnehmen und zur Seite stellen
Bild

Nun kann der Deckel geöffnet werden. Das geht am einfachsten zu zweit. Da aber einer der zwei Aufbauer aber wegen der großen Deichselbox einen langen Arm benötigt und trotzdem über die Deichsel klettern muss ist hier ein Spanngurt um die Reling gebunden ein einfaches Hilfsmittel. Da reicht es, wenn die zweite Person den Deckel nur möglichst weit anhebt. Baut man alleine auf kann man auch einen Besen oder ähnliches als Stütze nehmen
Bild

Der Deckel kann nun noch durch Verstellen der Füße ausgerichtet werden
Bild


Jetzt wird das komplette obere Gestänge in den Deckel gelegt. Die zwei Bänder werden in die Haken der Verriegelung eingehängt.
Bild

Nun die Füße auf dem zweiten Bett aufstellen und einhaken.
Bild

Die Platte des rechten Bettes wird nun aufgestellt. Dabei stellt sich das komplette Gestänge auf. Achtung dass hierbei nichts klemmt. Die Füße unter der Platte können nun auch ausgerichtet werden.
Bild

Gute Nachrichten für den arbeitslosen "Deckelaufklappspanngurt" Er hat einen neuen Job und darf nun das Gestänge vorübergehend halten. Das hat sonst den Hang zur Deckelseite zurück zu klappen
Bild

Das Firstgestänge nach oben klappen und arretieren
Bild

Nun wird der First mit den zwei kurzen Schiebestangen aufgerichtet
Bild

Endlich darf das Ganze zum Zelt werden. Alle Seiten vom Zelt über das Gestänge nach unten ziehen, die Front hinter den Deichselkasten lassen
Bild
Bild

Die Aussparungen für das Vorzeltgestänge ausrichten
Bild

Auf der rechten Seite wird nun der Gestängebügel ausgeschoben und fixiert
Bild

Das selbe auf der linken Seite
Bild

Zu guter Letzt das Zelt abspannen. Dabei auf der rechten Seite beginnen. Nun ist auch der Spanngurt bis zum Abbau wieder arbeitslos. Alle verschiebbaren Gestängeteile können nun nochmals nachgebessert werden.

Bild

Vom Vorzelt habe ich (noch) keine Bilder. Das ist aber auch kein Hexenwerk:

- Vorzeltreißverschluss einfädeln
- Vorzelt aufs Hauptzelt legen
- Giebel und Eckstangen (jeweils mit Fuß) auslegen
- Giebelstange mit Haken am Hauptzeltgestänge einsetzen
- Mittelfuß von zweiter Person halten lassen
- Eine Seitenstange am Hauptzeltgestänge einsetzen und die Verbindung zum Mittelfuß herstellen
- andere Seite das Selbe
- Füße etwas ausfahren und arretieren
- Vorzelt über das Gestänge ziehen und mit den Ösen an den Gestängepicksern einhängen
- Gestänge vorspannen
- Füße auf die endgültige Höhe bringen
- Seitenteile mittels Reißverschlüssen einsetzen
- Gestänge nachspannen
- Vorzelt abspannen
- Erfrischungsgetränk zu sich nehmen
Zuletzt geändert von Fuzzy am 31.08.2019 08:35, insgesamt 2-mal geändert.
Gruß Ralf

Susanne
Echter Camper
Echter Camper
Beiträge: 79
Registriert: 17.06.2005 18:30
Land: Deutschland BW
Zugfahrzeug: keine Angabe
Camper/Falter/Zelt: ehemals Heinemann 1992 / Wowa Wilk S4
Wohnort: südwestlich von Stuttgart

Re: Aufbau Schepp Zugvogel Ct-9

Beitrag von Susanne » 10.07.2019 12:19

auch wenn ich keinen Schepp habe, das ist ja mal eine tolle Bilderserie, damit bleiben ja keine Fragen offen :dhoch:
grüßle susanne (ehemals Heinemann nun Wowa Wilk S4)

Armerritter
Beiträge: 3
Registriert: 07.07.2019 20:03
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Hyundai i40 CW 2016
Camper/Falter/Zelt: Schepp Camper / Ct 9 / Zugvogel

Re: Aufbau Schepp Zugvogel Ct-9

Beitrag von Armerritter » 11.07.2019 20:22

Hammer! Vielen Dank für die Mühe, eine echt super Bilderstrecke zum Aufbau!

Kazi
Beiträge: 8
Registriert: 17.08.2019 18:55
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Berlingo
Camper/Falter/Zelt: Faltilos

Re: Aufbau Schepp Zugvogel Ct-9

Beitrag von Kazi » 30.08.2019 15:21

Danke für die tolle Anleitung!!
Damit werden wir den Aufbau sicher hinbekommen. Beim Kauf ging mit 2 rumquälenden Kindern einiges an uns vorbei :lol:

Weißt du zufällig die Maße der Matratzen?
Kann hier leider nicht aufklappen zeitnah, will aber was neues besorgen.

Benutzeravatar
Fuzzy
Händler
Händler
Beiträge: 873
Registriert: 01.12.2013 16:40
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Espace GJK & Subaru Outback BP
Camper/Falter/Zelt: Schepp Zugvogel 1 Bj.1996
Wohnort: Bad Waldsee
Kontaktdaten:

Re: Aufbau Schepp Zugvogel Ct-9

Beitrag von Fuzzy » 30.08.2019 17:12

Es gibt sie noch, die Vögel... :dhoch:

Hier die Maße:
135x190x8cm für das untere Bett und 125x185x6cm für das obere.
Gruß Ralf

Kazi
Beiträge: 8
Registriert: 17.08.2019 18:55
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Berlingo
Camper/Falter/Zelt: Faltilos

Re: Aufbau Schepp Zugvogel Ct-9

Beitrag von Kazi » 31.08.2019 08:08

Es gab zeitgleich hier in der Nähe sogar noch einen zweiten Zugvogel, der verkauft wurde.

Toll, dass du die Maße so parat hast. Danke dafür :klapp:

Kazi
Beiträge: 8
Registriert: 17.08.2019 18:55
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Berlingo
Camper/Falter/Zelt: Faltilos

Re: Aufbau Schepp Zugvogel Ct-9

Beitrag von Kazi » 08.09.2019 18:28

Hallo Fuzzy,

ich hätte nochmal eine Frage. Wir haben diese Woche doch mal unseren Zugvogel aufgebaut, diese Stangen geben mir ein Rätsel auf:

Bild

Was kann das sein?
Vorzelt war übrigens echt kniffelig, bis wir alles sortiert hatten. Nun ja, nächstes Mal wird es einfacher weil wir nun wissen wo alles hin muss!

Wir hatten übrigens beim Hauptzelt das Problem, dass die rechte Seite top da stand, aber die linke Seite etwas schlaff war und wir bekamen es nicht so wirklich hin.. vllt. hast du da noch einen Tipp?

Bild
Hier sieht man das natürlich nicht, aber mal ein Bild von unserem Schätzlein, einfach weil ich mich freu, dass wir es überhaupt hinbekommen haben..
Sonnensegel haben wir mal weggelassen, das erschien uns selbsterklärend.
Wir haben direkt an der Sehenswürdigkeit in unserem Ort mit vielen Spaziergängern aufgebaut.. und wurden mehrfach gefragt, ob wir Ausgrabungen machen oder was vermessen.. :mrgreen:

Die Matratzen haben wir auch nochmal vermessen, kommen da auf andere Werte.
In dieser Ebayanzeige stehen auch die Werte, die wir gemessen haben:

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anz ... 8-220-1868
(letztes Bild)

VG Katja

Benutzeravatar
SUBARU
Forums-SupporterIn 2012
Forums-SupporterIn 2012
Beiträge: 666
Registriert: 25.11.2008 07:40
Land: Schweiz
Zugfahrzeug: Subaru Legacy Kombi 2lt JG 02, Ford Escort MK IV Tournier 1.6 i CL Bravo JG 89
Camper/Falter/Zelt: Filou und Louis meine 2 Rapido Confort von 1979
Wohnort: Zollbrück

Re: Aufbau Schepp Zugvogel Ct-9

Beitrag von SUBARU » 09.09.2019 23:24

Salut
Deine übriggebliebenen Stangen gehören zu einer Garderobe im Vorzelt denke ich mal. Ich habe ähnliche Stangen beim Heinemann auch zum einhängen
Gruss CZ
Klappcaravan "Eine Leidenschaft die Leiden schafft"

Kazi
Beiträge: 8
Registriert: 17.08.2019 18:55
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Berlingo
Camper/Falter/Zelt: Faltilos

Re: Aufbau Schepp Zugvogel Ct-9

Beitrag von Kazi » 10.09.2019 06:18

Hi!
Auf eine Gaderobenstange wäre ich nicht gekommen! Danke :-D
VG katja

Benutzeravatar
Fuzzy
Händler
Händler
Beiträge: 873
Registriert: 01.12.2013 16:40
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Espace GJK & Subaru Outback BP
Camper/Falter/Zelt: Schepp Zugvogel 1 Bj.1996
Wohnort: Bad Waldsee
Kontaktdaten:

Re: Aufbau Schepp Zugvogel Ct-9

Beitrag von Fuzzy » 11.09.2019 22:11

Hallo Katja,
Diese Stangen haben wir nicht, daher kann ich auch nur raten, dass es eine Kleider/Garderobenstange sein könnte.
Zum linken Teil: Habt Ihr den Bügel weit genug ausgeschoben? War der Deckel sauber ausgerichtet oder stand er vielleicht etwas zu hoch?
Die Matratzenmaße hatte ich an den originalen Bezügen gemessen. Vielleicht gab es da baujahrbedingte Unterschiede oder sie haben sich mal beim Waschen verzogen
Gruß Ralf

Antworten

Zurück zu „Camptourist“