Autocamp Slatina auf der insel Cres / Kroatien

Hier stehen Berichte über serbische, slovenische, kroatische und andere südosteuropäische Campingplätze.
Benutzeravatar
Fuzzy
Forums-SupporterIn 2022
Forums-SupporterIn 2022
Beiträge: 1200
Registriert: 01.12.2013 16:40
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Espace GJK & Peugeot 307 SW
Camper/Falter/Zelt: Schepp Zugvogel 1 Bj.1996
Wohnort: Bad Waldsee
Kontaktdaten:

Re: Autocamp Slatina auf der insel Cres / Kroatien

Beitrag von Fuzzy »

Ob Bora oder "nur" ein Gewittersturm: Auf jeden Fall ordentlich abspannen und lieber einen Nagel mehr reinklopfen. Wir hatten vor drei Jahren in Umag ein Unwetter bei dem wir uns auf eine Entfernung von 1,5m angeschrien haben da wir uns sonst nicht mehr verstanden hätten.
Gruß Ralf

Cosworth
Interessierter Camper
Interessierter Camper
Beiträge: 38
Registriert: 19.05.2009 13:12
Zugfahrzeug: Mondeo 2.5 Kombi Bj. 2002 mit Autogas + Mondeo Kombi Bj. 94 ebenfalls mit Autogas
Camper/Falter/Zelt: Raclet Cortina Bj.95
Wohnort: Reutlingen

Re: Autocamp Slatina auf der insel Cres / Kroatien

Beitrag von Cosworth »

Vor Borat solltest du dich auf jeden Fall in Acht nehmen, sofern er auf den Platz kommt: https://images.ladbible.com/thumbnail?t ... &width=720

Wegen der Bora kommt es darauf an, wie geschützt Ihr steht und wo, die kann recht heftig werden. Darum alle Heringe rein und alles gut abspannen. Noch heftiger kann die Nevera ausfallen, bisher hatten wir Anfang August aber immer Glück. Es gab schon Fälle, wo die Boote in der Tiha Bucht am Strand danach in den Bäumen gehangen sind...
Da hilft dann nichts mehr. Mir ist nur mal das Vorzelt zusammengekracht es hat heftig geschüttet und dann hat sich ein Wassersack gebildet bis ein paar Stangen eingeknickt sind. Da auch drauf achten und bei Bedarf Abhilfe schaffen.
Gruß
Markus

Ragnaroek
Interessierter Camper
Interessierter Camper
Beiträge: 48
Registriert: 30.04.2011 00:33
Land: Österreich
Zugfahrzeug: Opel Insignia SportsTourer
Camper/Falter/Zelt: JAMET Louisiana
Wohnort: Oberöstereich

Re: Autocamp Slatina auf der insel Cres / Kroatien

Beitrag von Ragnaroek »

Mahlzeit,
wir werden in den ersten beiden Septemberwochen dort sein - Platz Nr. 21 - in der Tiha Bucht direkt am Meer.
Lt Angabe 8x10m
nutzbare Fläche 5x7m - könnte eng werden.

Kennt jemand von Euch den Stellplatz? Frau :ichdoof: wenn der zu kein ist.

Liebe Grüße aus Österreich

Benutzeravatar
Det-Happy
Forums ModeratorIn
Forums ModeratorIn
Beiträge: 379
Registriert: 10.09.2019 13:45
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: VW Touran 1,2 Tsi (BJ 2011)
Camper/Falter/Zelt: Trigano Navajo (BJ 2020)
Wohnort: Castrop-Rauxel
Kontaktdaten:

Re: Autocamp Slatina auf der insel Cres / Kroatien

Beitrag von Det-Happy »

Es gibt zu einem eine nette Gesichtbuch Gruppe https://m.facebook.com/groups/167989497 ... ?ref=group browse und auf der Campingplatz Webseite gibt es von den meisten Parzellen 360° Ansichten aka Google Street View
Mit den besten Grüßen aus dem Ruhrpott 8)
Vorstellung unseres Trigano Najavo

Ragnaroek
Interessierter Camper
Interessierter Camper
Beiträge: 48
Registriert: 30.04.2011 00:33
Land: Österreich
Zugfahrzeug: Opel Insignia SportsTourer
Camper/Falter/Zelt: JAMET Louisiana
Wohnort: Oberöstereich

Re: Autocamp Slatina auf der insel Cres / Kroatien

Beitrag von Ragnaroek »

Danke für die Auskunft. Facebook war einmal. Die 3D Ansicht und die Maße haben wir uns angesehen. Ich durfte den Stellplatz auswählen UND hoffe nun dass er größentechnisch passt - sonst wär´s wie 10 Tage Dauerregen.
Zuletzt geändert von Det-Happy am 24.02.2022 23:02, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Direktzitat entfernt für besseren Lesefluss ;-)

Benutzeravatar
Det-Happy
Forums ModeratorIn
Forums ModeratorIn
Beiträge: 379
Registriert: 10.09.2019 13:45
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: VW Touran 1,2 Tsi (BJ 2011)
Camper/Falter/Zelt: Trigano Navajo (BJ 2020)
Wohnort: Castrop-Rauxel
Kontaktdaten:

Re: Autocamp Slatina auf der insel Cres / Kroatien

Beitrag von Det-Happy »

Also wir stehen aktuell in Bayern auf 7x10m. Von der Deichsel bis Hering des Sturmbands des Sonnensegels haben wir die vollen 10m ausgekostet. In der Breite haben wir 6m im Beschlag. (wo das Auto steht, liegen nun das SUP und Kajak uns das Auto muss draußen parken)

7x10m könnte also ggf. knapp werden

14081
Zuletzt geändert von Det-Happy am 21.12.2021 16:29, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Bild neu eingebunden
Mit den besten Grüßen aus dem Ruhrpott 8)
Vorstellung unseres Trigano Najavo

Ragnaroek
Interessierter Camper
Interessierter Camper
Beiträge: 48
Registriert: 30.04.2011 00:33
Land: Österreich
Zugfahrzeug: Opel Insignia SportsTourer
Camper/Falter/Zelt: JAMET Louisiana
Wohnort: Oberöstereich

Re: Autocamp Slatina auf der insel Cres / Kroatien

Beitrag von Ragnaroek »

Danke für das Bild - sind enorme Ausmaße - größentechnisch ist Deiner und unserer ebenbürtig.

Eine Frage hätte wir jedoch, bei unserem waren zig Heringe dabei, Tarzan - neu verpackt und viele von den dünnen Stahlstäben mit offenem Ring oder einfach nur umgebogenen Haken.

Die Tarzans würden wir für die Leinen an der Traufe von Haupt-, Vorzelt, Sonnensegel und an den Laschen am Zelt der Bettplatten verwenden.

Nehmen wir dann die anderen für die Gummis am Faulstreifen? Oder gibt es dafür eine bessere Alternative?

Werden die oder generell so wie beim normalen "Zelt" im Winkel eingeschlagen oder einfach senkrecht versenkt?
Um sich nicht die Zehen zu stoßen, verwendet man da so einen Schutz darüber( die Halbkugel die fast jeder Campingausrüster anbietet)?
Brauch ich eine Zugentlastung in Form eines Spanngummis zwischen Hering und fixer Leine?
Kommt die Regenkappe auf die Stangenspitze und die Leine drüber oder die Leine unter die Regenkappe?

Tut mir leid, dass ich so viele Fragen stelle.
Schönen Urlaub
Zuletzt geändert von Det-Happy am 24.02.2022 23:01, insgesamt 3-mal geändert.
Grund: Direktzitat entfernt für besseren Lesefluss ;-)

Benutzeravatar
Det-Happy
Forums ModeratorIn
Forums ModeratorIn
Beiträge: 379
Registriert: 10.09.2019 13:45
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: VW Touran 1,2 Tsi (BJ 2011)
Camper/Falter/Zelt: Trigano Navajo (BJ 2020)
Wohnort: Castrop-Rauxel
Kontaktdaten:

Re: Autocamp Slatina auf der insel Cres / Kroatien

Beitrag von Det-Happy »

Ich hab die Heringe nie ausgepackt, sondern bin direkt auf Tellerkopfschrauben umgestiegen (Tipp aus dem Forum und diversen Facebook Gruppen). Schließlich hast du in Kroatien meist Kiesel oder Schotterparzellen, da sollen Heringe nur schwer rein gehen. Ich hab davon ca 50 Stück und hake die Gummis vom Faulstreifen und die Sturmbänder direkt am Kopf ein. Auch wenn viele noch zusätzlich Karosserieschrauben dazu empfehlen

https://www.sonderpreis-baumarkt.de/sch ... nsschraube
Mit den besten Grüßen aus dem Ruhrpott 8)
Vorstellung unseres Trigano Najavo

Ragnaroek
Interessierter Camper
Interessierter Camper
Beiträge: 48
Registriert: 30.04.2011 00:33
Land: Österreich
Zugfahrzeug: Opel Insignia SportsTourer
Camper/Falter/Zelt: JAMET Louisiana
Wohnort: Oberöstereich

Re: Autocamp Slatina auf der insel Cres / Kroatien

Beitrag von Ragnaroek »

Tellerkopfschrauben in 240 und 300 - beide Tellerdurchmesser 20mm, haben wir vom Zimmerer bekommen. Der hatte die Kiloweise mit...Danke für den Tipp.
Manchmal ist es von Vorteil, wenn man auf der Baustelle arbeitet ;-)

Liebe Grüße aus Österreich
Zuletzt geändert von Det-Happy am 24.02.2022 22:59, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Direktzitat entfernt für besseren Lesefluss ;-)

Ragnaroek
Interessierter Camper
Interessierter Camper
Beiträge: 48
Registriert: 30.04.2011 00:33
Land: Österreich
Zugfahrzeug: Opel Insignia SportsTourer
Camper/Falter/Zelt: JAMET Louisiana
Wohnort: Oberöstereich

Re: Autocamp Slatina auf der insel Cres / Kroatien

Beitrag von Ragnaroek »

Schon länger zurück, aber wie immer im Stress...

Der Urlaub war toll, um den Platz wurden wir beneidet und als Campinganfänger, bekamen wir stets Hilfe.

Wir bleiben :camp1

Bilder folgen

Benutzeravatar
Det-Happy
Forums ModeratorIn
Forums ModeratorIn
Beiträge: 379
Registriert: 10.09.2019 13:45
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: VW Touran 1,2 Tsi (BJ 2011)
Camper/Falter/Zelt: Trigano Navajo (BJ 2020)
Wohnort: Castrop-Rauxel
Kontaktdaten:

Re: Autocamp Slatina auf der insel Cres / Kroatien

Beitrag von Det-Happy »

In wenigen Wochen sind wir auch das allererste Mal in Kroatien. Mit ca 2 Jahren Verzögerung wegen Corona. Sind schon sehr gespannt und voller Vorfreude.

Stehen auf einer Super Mare Zelle in erste Reihe. Wie mein Vorredner werde auch ich einige Fotos machen (und diese auch hier einstellen)
Ragnaroek hat geschrieben:
08.10.2021 13:22
Bilder folgen
Denkst du da noch dran? :zwinker:
Anleitung Foren Galerie
Mit den besten Grüßen aus dem Ruhrpott 8)
Vorstellung unseres Trigano Najavo

Benutzeravatar
Det-Happy
Forums ModeratorIn
Forums ModeratorIn
Beiträge: 379
Registriert: 10.09.2019 13:45
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: VW Touran 1,2 Tsi (BJ 2011)
Camper/Falter/Zelt: Trigano Navajo (BJ 2020)
Wohnort: Castrop-Rauxel
Kontaktdaten:

Re: Autocamp Slatina auf der insel Cres / Kroatien

Beitrag von Det-Happy »

Guten Morgen, hier wie versprochen die ersten Meldung zu Camping Slatina.

Anreise Tag 1
Wir sind Freitags früh um 3 Uhr von Dortmund los und kamen über A44 > A7 Kasseler Berge >A70 Bamberg > A73 Nürnberg und dann A9 bis München für durch. Ab den Münchener Ring und der A8 Richtung Salzburg hatten wir dann 45 Minuten Verzögerung wegen Zähfließenden Verkehr zwischen München und Chiemgau. Haben daher im Traunstein bei Freunden 1h Mittagspause gemacht und sind dann ab 15 Uhr weiter gefahren. 3 Stunden später waren wir dann ohne jegliche Verzögerung am anderen Ende des Karawanken, wo unsere FeWo für die Nacht war.
14456

Anreise Tag 2
Am Samstag sind wir dann gegen 07:15 wieder los (erste Autobahn Auffahrt nach den Karawanken). Da wir über Brestova fahren wollten, und beim Grenzübergang Rupa schon morgens 45 Minuten Stau sein sollten, hat uns Google Maps komplett anders geleitet, über über Sočerga, wo wir nur 2 Minuten standen. Von dort ging es ohne Autobahn nach Brestova, wo wir um 11 am Ende der Warteschlange standen. Zum Glück fuhren die nicht nach Fahrplan, sondern waren mit 2 Fähren im Wechselverkehr, so daß wir 12:5 an Board waren
Hier sieht ihr uns auf der Webcam 14457

Und wir haben den vorletzten Platz auf der Fähre erhalten. Die parken einen so, daß wir nur auf der Fahrerseite aussteigen konnten und ich nur 10cm von der Anhängerkupplung vom Vordermann stand.
14448

Von Porozina aus ging es in einer Stunde dann quer über die Insel bis zum Campingplatz Slatina. Zum Glück kamen uns keine Lkws und dicke Gespanne entgegen
14455


Der Platz
Jetzt zum Eigentlichen Platz. Die unzähligen Parzellen sind aber unterschiedlich groß und mal mehr mal weniger beschattet. Teilweise mit vielen Bäumen um eine Hängematte aufzuhängen oder wie bei uns halt keine dieser Möglichkeiten.
Und der Platz ist echt steil.
Wir stehen auf 78, also erste Reihe und zum WC Haus müssen wir echt krachseln.
Aber dafür sind wir nur 15 Stufen vom Wasser entfernt und blicken direkt auf selbiges.

Unser Falti
14449

Unsere Halbschatten Ecke
14450

Blick zum Wasser
14451

Das Wasser
14452

Sonnenuntergang
14453


Was eine wirkliche Herausforderung war: Der Boden. Ich wollte nicht nur mit Sonnensegel stehen und habe daher im Schweiße meines Angesichts versucht das Vorzelt ohne Bodenplane zu stellen. Und der Boden war echt hart. Ich habe die 8x240er Tellerkopfschrauben mit Mühe rein bekommen. Und als wir nachts dann Windstärke 8 hatten, war das Zelt am Flattern wie sonst was. Wir haben vielleicht 3h geschlafen. Also am Nächsten Morgen in der Facebook-Gruppe (https://www.facebook.com/groups/1679894978963500) einen Hilferuf gestartet, 15 Minuten später stand einer aus Bergkamen mit nen 24V Schrauber an der Parzelle. Damit gingen die Schrauben zu 90% in den Boden rein und Falti steht nun sicher.

So sah es aus bevor wir Hilfe bekommen hatten
14454
Mit den besten Grüßen aus dem Ruhrpott 8)
Vorstellung unseres Trigano Najavo

Benutzeravatar
Det-Happy
Forums ModeratorIn
Forums ModeratorIn
Beiträge: 379
Registriert: 10.09.2019 13:45
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: VW Touran 1,2 Tsi (BJ 2011)
Camper/Falter/Zelt: Trigano Navajo (BJ 2020)
Wohnort: Castrop-Rauxel
Kontaktdaten:

Re: Autocamp Slatina auf der insel Cres / Kroatien

Beitrag von Det-Happy »

Ich schulde euch noch ein Fazit nach dem Urlaub in Kroatien.

Also: Die Insel und der Platz sind echt sehr schön. Wenn wir nochmal nach Kroatien fahren, dann wieder hier hin.
Aber dann werden wir definitiv nicht mehr in der untersten Reihe stehen sondern eher auf einer Höhe mit dem Sanitäranlagen. Außerdem eine Parzelle mit mehr Schatten und mehr Bäumen um ne Hängematte zu montieren.
Und wir bauen kein Vorzelt mehr auf, braucht man im Sommer nicht. Die Liegestühle brauchen wir in Kroatien auch nicht, haben da nur zum Essen drin gesessen und sonst am Strand gelegen. Den Platz im Hänger können wir uns sparen. Damit können wir auch die Dachbox vom Dach auf den Hänger verfrachten = weniger Sprit Verbrauch und weniger Fährgebühren.

Mal sehen wie sich die Preise nach der Euro Einführung entwickeln
Mit den besten Grüßen aus dem Ruhrpott 8)
Vorstellung unseres Trigano Najavo

Antworten

Zurück zu „Slovenien, Kroatien etc.“