Falter von Decatlon

Forum für Modelle sonstiger Hersteller von Tenttrailern, sowie Tralertents und Dachzelten.
Biestli
Interessierter Camper
Interessierter Camper
Beiträge: 28
Registriert: 31.07.2012 17:51
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Mondeo Kombi
Camper/Falter/Zelt: Camptourist CT7
Wohnort: Nähe Augsburg

Falter von Decatlon

Beitrag von Biestli »

Servus zusammen,
Grade als Werbung angezeigt bekommen.
Vielleicht kommt der ja für jemanden in Frage.

https://www.caravaning.de/neuheiten/fal ... econd-4-2/
Kerchehesse
Interessierter Camper
Interessierter Camper
Beiträge: 39
Registriert: 30.11.2022 14:05
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Peugeot 307SW BJ 2007
Camper/Falter/Zelt: Trigano/Raclet Cheroky/Safari BJ 2011
Wohnort: Heidelberg

Re: Falter von Decatlon

Beitrag von Kerchehesse »

Sieht eigentlich echt ganz gut aus! Und für den Preis ist auch reichlich Zubehör dabei.

viele Grüße

Michael
Kerchehesse
Interessierter Camper
Interessierter Camper
Beiträge: 39
Registriert: 30.11.2022 14:05
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Peugeot 307SW BJ 2007
Camper/Falter/Zelt: Trigano/Raclet Cheroky/Safari BJ 2011
Wohnort: Heidelberg

Re: Falter von Decatlon

Beitrag von Kerchehesse »

https://www.decathlon.de/p/campingzelt- ... R-p-340357

Hier noch ein Video vom Aufbau!

liebe Grüße

Michael
Benutzeravatar
rewinima
Forums-SupporterIn 2019
Forums-SupporterIn 2019
Beiträge: 593
Registriert: 07.11.2006 08:15
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Renault Gran Scenic 2,0 Automatik Bj. 2007, Fiat Panda 1,2 Bj. 2012
Camper/Falter/Zelt: Wilk de Luxe 400HKT Bj. 90, Paradiso Gran 345 V Bj. 84, vorher Trigano Chantilly Bj. 98
Wohnort: 27711 Osterholz-Scharmbeck

Re: Falter von Decatlon

Beitrag von rewinima »

So vom Aussehen finde ich den ja auch recht gut, nun das große Aber:
Habt ihr euch mal die Zuladung angesehen : 70kg :kopfklatsch:
Gruß aus OHZ-Ohlenstedt. Wir wohnen dort, wo andere Urlaub machen
Reinhard und Wiebke
lausitzer01
Erfahrener Camper
Erfahrener Camper
Beiträge: 267
Registriert: 19.08.2022 23:08
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: T4 Multivan Last Edition 2003
Camper/Falter/Zelt: Olbernhau Camptour Phoenix Exklusiv 1994
Wohnort: 26939 Großenmeer bei Oldenburg

Re: Falter von Decatlon

Beitrag von lausitzer01 »

rewinima hat geschrieben: 28.01.2024 12:41 So vom Aussehen finde ich den ja auch recht gut, nun das große Aber:
Habt ihr euch mal die Zuladung angesehen : 70kg :kopfklatsch:

Moin,
das dachte ich mir auch so, mit der Zuladung. Aber wichtig ist doch das jedes E-Vehikel inzwischen auch was ziehen darf. Trabant durfte mit der Duplexbremse dann auch 400kg, anstatt nur 360kg ziehen :klapp: .
Unser 94iger Camptour ist mit 750kg sogar gebremste Ausführung, und ich bin gewogen, mit 560kg in den Urlaub gefahren. Also noch fast 4 Zentner "Luft" nach oben. Möchte nicht tauschen.

Gruß von Torsten
Benutzeravatar
Niels$
Meister-Camper
Meister-Camper
Beiträge: 3476
Registriert: 09.08.2007 22:41
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Ford S-Max 2019
Camper/Falter/Zelt: derzeit völlig faltenfrei ;-)
Wohnort: Heikendorf

Re: Falter von Decatlon

Beitrag von Niels$ »

Der Aufbau ist ja trotz 'Air' recht aufwendig. Spannend wäre auch hier das Abbauvideo ;-)

Niels
Wer lesen kann ist klar im Vorteil!
stones73
Vielschreibender Camper
Vielschreibender Camper
Beiträge: 150
Registriert: 06.09.2021 07:21
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Alhambra
Camper/Falter/Zelt: Camp-Let Passion 2021
Wohnort: Palz

Re: Falter von Decatlon

Beitrag von stones73 »

Auf der oben verlinkten Seite findest du alles mögliche an Videos, sogar wie du den Aufbau vom Hänger trennst.
Ich finde das Teil auch echt interessant aber mit der kleinen zuladung das ist noch ausbaufähig.
Für uns kam aber nur ein geschlossener Hänger mit Längsbetten in frage, von daher ist der auch raus.
Ich bin bei den 2 seitenklappern nicht up to date, aber das Stabil aussehende gestell mit den einzeln einstellbaren Füßen sieht mir doch welten besser aus als die nicht einstellbaren Füße unter den Betten die ich bei anderen ( zugegeben alten modellen) gesehen habe.
Der Preis haut mich auch nicht vom Hocker, der Camp-let Passion ist nur unwesentlich kleiner und kostet genau so viel bei viel besseren ausbaumöglichkeiten und meiner meinung nach schnellerem aufbau. Steinigt mich nicht, aber der Passion steht in 5 min. Danach sind Heringe und Boden drann, ich glaube nicht das der Decathlon in 5 min so weit steht/aufgepumpt ist das nur noch die Heringe und der Boden da rein muss.
Benutzeravatar
Der Racker
Vielschreibender Camper
Vielschreibender Camper
Beiträge: 204
Registriert: 04.06.2020 23:44
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Ente 2cv6
Camper/Falter/Zelt: Trigano/Raclet Allegra
Wohnort: Oldenburg i.O.

Re: Falter von Decatlon

Beitrag von Der Racker »

Moin ihr besten Falter und Klapper
Bei der Aufstellzeit vom Airfalter bin ich auch sehr skeptisch,ob das in 5 min geschafft ist. Schlimm finde ich , daß es immer komplett mit Vorzelt aufgestellt werden muss. Ein "One-Night-Stand" ohne Vorzelt ist wohl nicht möglich.
Wer will schon für einen Zwischenstopp im Regen-Loch alles aufstellen,draußen stehen und pumpen .Die Dame im Video ist sportlich ,sah aber doch etwas sehr bemüht aus beim Aufpumpen .
Wo ließen die eigentlich das komplette Equipment für min. 4 Personen???? Im Anhänger ist wohl kaum noch Platz dafür.Da wird's im Auto schon etwas eng ,ohne Dachbox.
Einmal Klapp und Falt und gut. :cool2:
Es grüßt Andreas :klapp:
Benutzeravatar
Der Racker
Vielschreibender Camper
Vielschreibender Camper
Beiträge: 204
Registriert: 04.06.2020 23:44
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Ente 2cv6
Camper/Falter/Zelt: Trigano/Raclet Allegra
Wohnort: Oldenburg i.O.

Re: Falter von Decatlon

Beitrag von Der Racker »

Nachtrag :
Das Luftgestänge für ein abzunehmendes Vorzelt ist natürlich schon ganz reizvoll. Hier entfällt das Gewusel mit den Metall/ Carbon etc .
Stangen . :D
Ich überlege, mein originales Sonnenzelt mit einem selbst konstruiertem Air-Pole /Luftgestänge auszustatten .Aber ich scheitere noch an der Form . Es ist kein Halbbogen sondern eher die klassische Hausdachform. :hmpf:
Na irgendwann.... :idee2:
Oder gleich gegen ein Busvorzelt tauschen . :idea: Nicht original ,aber....originell.
Neandertaler
Allwetter-Camper
Allwetter-Camper
Beiträge: 759
Registriert: 06.09.2017 09:13
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Ford Ranger 2016er, Pickup
Camper/Falter/Zelt: Trigano Zambesi 2015er
Wohnort: NRW Rheinland, Neandertal

Re: Falter von Decatlon

Beitrag von Neandertaler »

Sieht nett aus, aber was für nen Schnellaufbau ist der meiner Meinung nach nicht. Was auf dem Clip zu sehen ist, ist meiner Schätzung nach ein Zusammenschnitt von 30 - 45min. Grundsätzlich nicht zu lang, aber für einen kurzen Zwischenstop eben doch etwas aufwändig.
Im Leben ist man mal der Stein und mal die Scheibe. Als Papa bist du aber immer Carglass.
Benutzeravatar
Always21
Vielschreibender Camper
Vielschreibender Camper
Beiträge: 160
Registriert: 22.04.2021 21:24
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Ford Tourneo connect 2015
Camper/Falter/Zelt: Paradiso Ideale beach 1996 (davor Trigano Randger von 2001, davor Raclet cortina von 1999)
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Falter von Decatlon

Beitrag von Always21 »

Spannend, dass es in diesem Bereich immer noch Neuerungen gibt!
Ich finde den Anhänger echt interessant, auch vom Preis her. Ein klassischer Rechts-Links-Klapper, wie ich ihn auch mal hatte, und hat alles, was man braucht. Es sind viele gut durchdachte Kleinigkeiten dabei- Ablage-/Staufächer, Verbindungen, Materialien usw. Den separat einziehbaren Fußboden im Anhänger finde ich beispielsweise sehr gut.
Das Aufstellen ist natürlich nur etwas für gutes Wetter- aber das ist ehrlich gesagt, bei fast jedem Klapper so.
Die Auf- und Abbauzeiten werden immer wieder thematisiert, sind meines Erachtens abe rnicht überzubewerten. Man kann auch das als Teil des Urlaubs sehen und ich habe dabei noch nie die Zeit gestoppt. Ist ja auch Übungssache und spielt sich ein.

Und Zuladung ist auch Ansichtssache. Ich würde nur noch einen Kocher und dazu passenden Faltschrank reinlegen und gut.
Wir haben als 4-köpfige Familie unseren Klappi immer so stehen gehabt, nur mit dem Aufbau-Aquipment drin, was dazu gehört. Alles andere haben wir im Auto transportiert. Hintergrund: ich habe keine Lust, vor dem Urlaub den Klappi immer öffnen zu müssen, um mein Gepäck drin zu verstauen. Der bleibt schön verschnürt und dicht unangetastet stehen. Also wurde sparsam gepackt- jeder einen kleinen Koffer, Bettzeug, Lebensmittel, Kühlbox in den Kofferraum und gut.
Hat bei uns immer gepasst und daher wäre mir dieser Aspekt nicht wichtig.
Wichtiger wäre für mich die Alltagstauglichkeit, Praktikabilität und der Preis. Und so gesehen finde ich diesen Wagen gar nicht übel!
Er wird bestimmt seine Fangemeinde finden!
Ein Leben ohne Camping ist möglich, aber sinnlos. Darum bin ich wieder dabei.
Gruß aus dem Norden von Sandra
Neandertaler
Allwetter-Camper
Allwetter-Camper
Beiträge: 759
Registriert: 06.09.2017 09:13
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Ford Ranger 2016er, Pickup
Camper/Falter/Zelt: Trigano Zambesi 2015er
Wohnort: NRW Rheinland, Neandertal

Re: Falter von Decatlon

Beitrag von Neandertaler »

Ja, die Aufbauzeiten, ein leidiges Thema. Mein Statement dazu: sehr gut eingespielt und zügiges Arbeiten vorausgesetzt, sind die Herstellerangaben schon zu erreichen.
Bei meinem Zambesi passte das - und jetzt kommt das "Aber": um die Zeiten zu erreichen (Anfangs war ich da schon sehr ambitioniert), kommt dabei schonmal leicht Stress auf. Man ist zwar nach 30min mit allem Equipment fertig, inkl. Küche etc., dann braucht es aber Zeit, um wieder "runter zu kommen". Am Ende hat man nicht wirklich was gewonnen.

Mittlerweile halte ich es ähnlich wie Always21: Urlaub beginnt mit der Fahrt auf dem Platz. Das rangieren, Plane runter, sortieren, auspacken, aufbauen - all das wird nun ohne jeden Zeitdruck gemacht, hier mal ein Schwätzchen, da mal ein Stück Kuchen dazwischen... yep, dauert länger, macht dann aber auch richtig Spass. Und was heute nicht fertig ist, wird dann eben morgen gemacht. :D
Ok, ich hab dabei den Vorteil, dass ich ohne Kinder campe. Dennoch sollte der Aufbau das erste Spass-Event auf m Platz sein.
Im Leben ist man mal der Stein und mal die Scheibe. Als Papa bist du aber immer Carglass.
Kerchehesse
Interessierter Camper
Interessierter Camper
Beiträge: 39
Registriert: 30.11.2022 14:05
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Peugeot 307SW BJ 2007
Camper/Falter/Zelt: Trigano/Raclet Cheroky/Safari BJ 2011
Wohnort: Heidelberg

Re: Falter von Decatlon

Beitrag von Kerchehesse »

Ich habe mal spasseshalber bei Decathlon angefragt, ob der Hänger eine 100er Zulassung hat. Als Antwort kam, dass sie nur eine Garantie bis 80km/h geben - also nicht.

Das wäre für mich schon entscheidend.

liebe Grüße

Michael
Benutzeravatar
Der Racker
Vielschreibender Camper
Vielschreibender Camper
Beiträge: 204
Registriert: 04.06.2020 23:44
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Ente 2cv6
Camper/Falter/Zelt: Trigano/Raclet Allegra
Wohnort: Oldenburg i.O.

Re: Falter von Decatlon

Beitrag von Der Racker »

Moin alle zusammen
ich hab mir mal den Anhänger bei ERDé ,den DAXARA 218 angeschaut . Da gibt es Stoßdämpfer dafür(100ter zul. möglich ?)
und der ist zum Kippen .
Das ist ja für andere Arbeiten ,Gartenabfall etc .,bestimmt ganz nützlich .
Zwar ist dieser ungebremst ,es gibt aber auch gebremste Versionen.
Die bei Erdé haben tatsächlich ein interessantes Programm.
Es grüßt
Andreas
Muesli
Echter Camper
Echter Camper
Beiträge: 56
Registriert: 24.09.2020 11:30
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Sharan von 2004
Camper/Falter/Zelt: Raclet Safari GL von 2020
Wohnort: Im Südwesten im Rheintal

Re: Falter von Decatlon

Beitrag von Muesli »

Der Falter von Decathlon/Erde gefällt mir. Hat ein paar pfiffige Ideen. Wenn ich nicht schon einen hätte, wäre das eine Option.
Die Trittstufe in den Anhänger finde ich genial gut. :idee2:
Die aufblasbaren Luftkammern für das Vorzelt sind auch genau mein Ding.
Die Möglichkeit, das Zelt vom Anhänger abzusetzen, ist ebenfalls eine tolle Sache.
Zuladung ist aber leider echt mau. Da muss das allermeiste in das Zugfahrzeug, dass dann über entsprechend viel Platz verfügen muss.
Den größten Nachteil sehe ich für mich im Zeltstoff: Hauptgewebe 100% Polyester.

Aber schön, dass sich im Bereich Falter immer noch etwas neues auftut.
Antworten

Zurück zu „Sonstige Hersteller / Modelle“