Campooz

Forum für Modelle sonstiger Hersteller von Tenttrailern, sowie Tralertents und Dachzelten.
Benutzeravatar
marquis70
Beiträge: 9
Registriert: 11.07.2020 21:56
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Nissan Evalia
Camper/Falter/Zelt: Campooz Lazy Jack

Re: Campooz

Beitrag von marquis70 »

Soviel zur Theorie.......ich bin mal gespannt wie ich mich dann schlage ;)
tominwst hat geschrieben:
13.08.2020 20:21
Der Aufbau ist einfach. Stützen herausfahren und Anhänger austarieren. Plane runter, das Zelt runterziehen, 4 Heringe rein, die Stangen innen rausfahren und die 4 zusätzlichen einsetzen - Basis fertig. 15 min. Dann noch die seitlichen dicken Stangen ansetzen für die Seitendächer- nochmal 15 min max .
Vorzelt dauert dagegen wirklich länger. Wir haben es Zuhause Mal (nur Dach) aufgebaut - 30 min beim ersten Mal. Geht bestimmt auch in 20 min. Ist für uns nur wichtig wenn schlechtes Wetter ist. Boden und Seiten haben wir auch noch nicht aufgebaut.
Ich habe einige Euroboxen für den Hänger besorgt und eine Küchenbox gebaut die auf der Anhängerklappe steht- unsere Küche.
Gruß Thomas

Joelen
User
User
Beiträge: 24
Registriert: 01.05.2020 09:34
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: VW Caddy 2009
Camper/Falter/Zelt: Campooz Lazy Jack

Re: Campooz

Beitrag von Joelen »

Hallo zusammen,
nachdem wir im letzten Jahr den Campooz bei Obelink gesehen haben, überlegen wir auch, ob das was für uns ist. Eigentlich wollten wir (wenn unser Familienzelt den Geist aufgibt - vermutlich dieses Jahr) einen Campwerk kaufen.
Was mir an Campooz (neben dem Preis) besser gefällt ist, dass die Fenster auch von innen zu verschließen sind und die Möglichkeit, das Seitenzelt beim Lazy Jack nach ein paar Jahren zu Hause zu lassen (wenn die Tochter nicht mehr mitfährt). Allerdings bin ich sehr skeptisch, was die Höhe angeht. Mein Mann war bei Obelink nicht dabei. Er ist etwas über 1,90m. Im Bett sollte das kein Problem sein, aber im Zelt selber ist die Höhe ja so, dass selbst ich mit knapp 1,80m nicht überall stehen kann. Wie ist das bei euch? Wie kommt ihr mit der Höhe klar?
Auch auf dem Bett war es so, dass man nicht überall aufrecht sitzen kann. Stört das nicht?
Leider sind im Moment ja alle Showrooms/Geschäfte geschlossen. So müssen wir uns wohl noch ein wenig gedulden, bis wir uns die beiden (Campooz und Campwerk) noch einmal im Vergleich angucken können...
Liebe Grüße, Joelen

Elektron
Vielschreibender Camper
Vielschreibender Camper
Beiträge: 192
Registriert: 29.11.2015 21:53
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Ford Kuga
Camper/Falter/Zelt: Gordigear Savannah
Wohnort: Rheinland

Re: Campooz

Beitrag von Elektron »

Hallo Joelen,

Ich kenne die Zelte von Campooz nicht im Detail, haben aber schon eins auf einem Campingplatz in Frankreich gesehen.
Leider gibt es auf der Campooz Webseite keine bemaßte Zeichnung, aber nach den Fotos ist das Zelt über dem Bett eher höher als bei unserem Gordigear...

Wenn ich den mal als Referenz nehme, da kann ich nicht überall auf dem Bett aufrecht sitzen. Bin kein Riese aber auch ca. 185cm groß...

Wichtig ist mir noch der Hinweis, dass das Dach ja nicht aus Beton ist.
Wenn man da mal anstößt, passiert auch bei Regen erstmal nichts...
Sieht man vielleicht von außen aber mehr auch nicht...
Auf der Gordigear Webseite findest Du auch Maßzeichnungen zum Vergleich.

Viele Grüße Michael

Joelen
User
User
Beiträge: 24
Registriert: 01.05.2020 09:34
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: VW Caddy 2009
Camper/Falter/Zelt: Campooz Lazy Jack

Re: Campooz

Beitrag von Joelen »

Hallo zusammen!

Ich habe beim Obelink auch auf dem Bett probegesessen. Da konnte man tatsächlich nur vorne an der Tür aufrecht sitzen. Ich meine die Höhe der Schlafkabine wird mit 50cm bis 110cm angegeben. Das ist nicht allzu viel...

Ich habe aber noch eine andere Frage zu den Seitendächern. Muss man die jedesmal abspannen (also mit den Stangen aufstellen)? Oder könnte man bei einer Zwischenübernachtung darauf auch verzichten und die Dächer irgendwie anders gerollt befestigen, so dass sie nicht "herumflattern"?

Viele Grüße,
Joelen

Renie
Beiträge: 2
Registriert: 26.01.2021 21:20
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Tourneo Connect 1.0
Camper/Falter/Zelt: Campooz Fat Freddy
Wohnort: Sachsen/Anhalt

Re: Campooz

Beitrag von Renie »

Hallo Joelen,

Die Seitendächer kann man eingerollt lassen. Auf diesem Video zu sehen.

LG

https://www.youtube.com/watch?v=4y7D-Ty-Izs

otwo86
Beiträge: 1
Registriert: 14.02.2021 08:38
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Bitte eintragen
Camper/Falter/Zelt: Bitte eintragen

Re: Campooz

Beitrag von otwo86 »

Hallo zusammen,

Wir überlegen auch uns entweder ein Campooz oder Campwerl zu holen. Jeweils immer das größte da wir noch zwei kleine Kinder haben.

Hier die Frage wie stellt ihr eure Caravans unter?

An die die ein Campooz haben - Was sind die wirklichen Must haves? Wir überlegen das Lazy Jack in der Trekking Variante.

Benutzeravatar
AnneLiese
Interessierter Camper
Interessierter Camper
Beiträge: 45
Registriert: 24.04.2016 16:00
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Ford Fusion 2007, Seat Leon 2016
Camper/Falter/Zelt: Trigano Canyon 1993, Trigano Montaneer 2020
Wohnort: Borken

Re: Campooz

Beitrag von AnneLiese »

Hallo,

wir haben vor einigen Jahren mit einem alten gebrauchten Trigano (Canyon aus 1993) begonnen zu falten. Auf dem Himmelfahrttreffen in Naumburg hatten wir Gelegenheit einige andere Klapper zu sehen. Inzwischen habe ich festgestellt, dass es eine Vielzahl an Anbietern gibt. Unterschieden werden nicht nur die Arten des Klappens/Faltens sonderen auch aus welchem Material das Zelt ist, auch das Gewicht variiert.

Trigano zum Beispiel hat Zelte aus Baumwolle, der Fußboden kann eingezippt werden, das Gewicht übersteigt (meines Wissens nach) meist die 750 kg nicht, eine angenehme Stehhöhe und in einem guten Preisverhältnis.

Campwerk Zelte sind aus einem anderem Material, der Fußboden ist fest (soweit ich weiß), das Gewicht liegt glaube ich höher und der Preis auch.
Alle Fahrzeuge von den diversen Herstellern haben ihre Vor- und Nachteile und jeder muss für sich entscheiden was für ihn wichtig ist.

Ich beschäftige mich nun schon einige Jahre mit diesem Thema und bin sehr froh erst einmal einen alten Klapper gekauft zu haben, dadurch konnte ich Erfahrungen sammeln und mich mit andren austauschen. Dinge wie eben der Fußboden, das Zeltmaterial usw. sind mir erst durch die Nutzung und den Austausch in den Sinn gekommen. Ich werde dieses Jahr einen neuen Trigano bekommen und freue mich schon riesig darauf.
]Grün ist Leben[/color]

Joelen
User
User
Beiträge: 24
Registriert: 01.05.2020 09:34
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: VW Caddy 2009
Camper/Falter/Zelt: Campooz Lazy Jack

Re: Campooz

Beitrag von Joelen »

Hallo zusammen,
wir waren heute in Rhede bei TF-Freizeitfahrzeuge und haben uns den Campooz einmal ausgiebig angesehen. Eigentlich waren wir von den Bildern her von der Trekking-Variante sehr angetan. Aber in der Realität hat uns dann tatsächlich die Camping-Variante sehr viel besser gefallen, da sie einfach flexibler ist. So kann man an der Trekking-Variante vorne kein Sonnensegel o.ä. befestigen, wenn man einmal von vorne Schatten benötigt. Auch ist es bei der Camping-Variante möglich, die seitlichen Dachflächen einzurollen, wenn man einmal auf einem kleineren Stellplatz nicht so viel Platz hat...
Generell scheint für uns der Lazy Jack eine gute und flexible Variante zu sein. Den von uns gesehenen Nachteil, dass der Hänger deutlich niedriger ist als der Campwerk scheint uns im Moment vielleicht sogar ein Vorteil. So habe ich mit Leuten gesprochen, die den Campwerk schnell wieder verkauft haben, weil das Vorzelt so kompliziert aufzubauen war. Beim Campooz kann ich vermutlich (bei knapp 1,80m) sogar ohne Leiter oder Tritt aufbauen. Für meinen Mann mit gut 1,90m sicherlich überhaupt kein Problem. Und wenn man bedenkt, dass man ja selten im Zelt hin und her rennt, ist es eigentlich völlig ausreichend, dass zum Umziehen und zum Kochen ausreichend Stehhöhe da ist (und das sollte mit 2,30m Höhe) für jeden gegeben sein.
Das niedrigere Bett scheint mir durchaus ausreichend und hat sicherlich den Vorteil, dass es in kälteren Regionen nachts schneller warm wir. Ob es dafür in heißen Sommer zu warm wird, bleibt abzuwarten - dafür kann man ja diverse Fenster mit Moskitonetz öffnen...
An Extras werden wir vermutlich zunächst einmal nicht viel bestellen, da wir eigentlich (als Zelter) ja alles haben. Die Froli-Bettfederung werden wir wohl auf jeden Fall mitbestellen. Beim Rest vielleicht einfach einmal eine Saison testen und dann überlegen, was noch fehlt.
Viele Grüße,
Joelen

FalterChris
User
User
Beiträge: 13
Registriert: 27.09.2021 19:30
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Renault Grand Scenic 2017
Camper/Falter/Zelt: Campooz Lazy Jack 2022
Wohnort: Bei München

Re: Campooz

Beitrag von FalterChris »

Hallo liebe Campooz-Fans! 👋🏻😊

Nun ist die Bestellung raus, Im März 2022 soll er kommen unser „fauler Jakob“.

Wir freuen uns auch auf den Austausch mit euch, liebe Campoozer!

P.S.: bestellt haben wir bei Schedlbauer Zeltanhänger einen Lazy Jack in der Camping-Ausstattung und eine Ugly Betty auf einem Straßenhänger, aufgelastet auf 1000kg, für 100km/h zugelassen, mit Küche.

TaTi
Beiträge: 3
Registriert: 29.09.2021 19:46
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: VW Sharan
Camper/Falter/Zelt: Campooz Lazy Jack
Wohnort: Haltern am See

Re: Campooz

Beitrag von TaTi »

Hallo KlapperChris,


unsere Bestellung für den Lazy Jack ist auch gerade raus :) Auch wir dürfen uns im März hoffentlich über das Ankommen freuen und vielleicht sogar Ostern schon die erste Tour machen.

Wir haben lange hin und her überlegt, waren immer zwischen Campwerk und Campooz hin und hergerissen. Nun ist die Entscheidung endlich gefallen und wir freuen uns auf viele tolle Urlaube an der fränzösischen Atlantikküste.

Liebe Grüße,

Tabea

FalterChris
User
User
Beiträge: 13
Registriert: 27.09.2021 19:30
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Renault Grand Scenic 2017
Camper/Falter/Zelt: Campooz Lazy Jack 2022
Wohnort: Bei München

Re: Campooz

Beitrag von FalterChris »

Hallo Tabea,

Herzlichen Glückwunsch!

Ja, mit Campwerk haben wir auch überlegt, aber die stufenweise Erweiterbarkeit und der einfachere und flexiblere Aufbau von Campooz haben uns dann überzeugt.

Wo habt ihr denn gekauft? Wir sind immerhin in Bayern fündig geworden bei Zeltanhänger Schedlbauer, die uns sehr engagiert uns persönlich beraten haben (https://www.zeltanhaenger-bayern.de/).

Wenn es doch schon Frühjahr wär…!

Liebe Grüße

Chris

Renie
Beiträge: 2
Registriert: 26.01.2021 21:20
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Tourneo Connect 1.0
Camper/Falter/Zelt: Campooz Fat Freddy
Wohnort: Sachsen/Anhalt

Re: Campooz

Beitrag von Renie »

Hallo,
herzlich willkommen in der Campooz Gemeinde :winkend: Wir haben unseren Fat Frat Freddy letztes Frühjahr bekommen. Nach einem Kurzurlaub und 14 Tagen Sommerurlaub am Useriner See sind wir super zufrieden mit unserem Fat Freddy. Da wir vom Zelt umgestiegen sind, wissen wir die Liegewiese zu schätzen. Die vielen Möglichkeiten in der Camping Variante bieten, für jede Wetterlage die richtige Lösung. Beim ersten Regen hat es ganz schön durchgetropft, Keine Bange, nach einmal trocknen ist es dann dicht!! Na dann viel Spaß im Winter beim Durchstöbern vom Prospekt und beim Anschauen der Videos im Netz :D Ich kannte alles in und auswendig :klapp:
Viele Grüße aus Sachsen Anhalt

TaTi
Beiträge: 3
Registriert: 29.09.2021 19:46
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: VW Sharan
Camper/Falter/Zelt: Campooz Lazy Jack
Wohnort: Haltern am See

Re: Campooz

Beitrag von TaTi »

Hallo ihr Lieben,

das hört sich doch schon sehr vielversprechend an Renie. Wir können es kaum erwarten 😊 Die Videos im Netz kannte ich schon vor Kauf auswendig. Aber ich erwische mich täglich dabei wie ich denke… ach, nochmal eben gucken… Wie sah der nochmal aus 😂

@ KlapperChris: Wir wohnen im Münsterland und waren somit in Rhede bei TF-Freizeitfahrzeuge. Vorher waren wir auch in Bochum und haben uns bei Campwerk umgesehen. Sind dort dann weggefahren mit der Sicherheit „Campwerk wird’s“… Nach Rhede sind wir nur noch gefahren, um das auszuschließen… Hat nicht ganz geklappt. Aber nun sind wir sehr zufrieden mit der Wahl. Uns hat auch die Flexibilität und Aufteilung besser gefallen.
Lange haben wir über das fehlende Tropendach nachgedacht, da wir immer an den Atlantik in Frankreich fahren und dort unter Pinien stehen. Die Vorstellung, das teure Dach direkt im ersten Urlaub zu versauen, hat uns schon abgeschreckt. Wir überlegen nun noch, ob wir es gegebenenfalls mit einem Sonnensegel schützen. Aber da gibt es hier im Forum ja viele verschiedene Meinungen zu :).

Liebe Grüße

FalterChris
User
User
Beiträge: 13
Registriert: 27.09.2021 19:30
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Renault Grand Scenic 2017
Camper/Falter/Zelt: Campooz Lazy Jack 2022
Wohnort: Bei München

Re: Campooz

Beitrag von FalterChris »

Das mit dem Tropendach ist ein spannender Punkt, den ich bisher noch gar nicht so auf dem Schirm hatte.

@Tati: welche anderen Meinungen dazu sind dir denn schon aufgefallen? Ich bin noch nicht darüber gestolpert.

Was denkt ihr anderen? Wie löst ihr das, oder habt ihr gar nicht das Problem.

Vielleicht könnte man sich ja mal ein Tropendach von Campooz wünschen als Zubehör.

Benutzeravatar
FALT.HAUS
Echter Camper
Echter Camper
Beiträge: 69
Registriert: 29.05.2020 08:18
Land: Schweiz
Zugfahrzeug: Nissan X-Trail 2.0 dCi Tekna
Camper/Falter/Zelt: Isabella Camp-let Passion
Kontaktdaten:

Re: Campooz

Beitrag von FALT.HAUS »

KlapperChris hat geschrieben:
08.10.2021 11:51
Welche anderen Meinungen dazu sind dir denn schon aufgefallen? Ich bin noch nicht darüber gestolpert.
Wahrscheinlich diejenige, dass dies nicht nötig ist. Ich habe auch erst am Caravan Salon in Düsseldorf mit mehreren Faltcaravan-Herstellern darüber gesprochen und die waren allesamt auch der Meinung. Allfällige Flecken haben nur optisch einen Einfluss (wobei auch dies sich mit der Zeit von alleine wieder abschwächt), aber nicht auf die Dichtheit oder andere Eigenschaften des Zeltes.
Den aktuellen Stand unseres kompletten Faltcaravan und Camping Setups findest du übrigens auf FALT.HAUS/SETUP

Antworten

Zurück zu „Sonstige Tenttrailer“