KlasseB/Stützlast:Neuling&Technik-Ahnungsloser bittet um Rat

Bereich für Themen, die sich mit Besonderheiten des Fahrens mit einem Gepann befassen.
poldy112
Beiträge: 3
Registriert: 12.03.2019 22:26
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Opel Zafira B
Camper/Falter/Zelt: Bitte eintragen

Re: KlasseB/Stützlast:Neuling&Technik-Ahnungsloser bittet um Rat

Beitrag von poldy112 » 12.03.2019 22:55

Hallo zusammen,

wir möchten uns auch einen Klappcaravan zulegen. Wir sind bei Campwerk gelandet... Nur nebenbei.

Folgendes Problem:

Wir fahren einen Zafira B
Leermasse 1664kg
Zulässige Gesamtmasse 2175 kg
Zulässige Anhängelast gebremst 1400kg
passt alles für die 1300kg gebremst um das Gespann mit Klasse B zu fahren.

jetzt steht aber unten im Fahrzeugschein unter Bemerkungen, Das im Anhängebetrieb die Stützlast nicht abgezogen wird sondern dazugerechnet... Heißt meine Zulässige Gesamtmasse steigt auf 2250 kg.... hat das wohl noch jemand? oder ist das eventuell ein Fehler? Weil jetzt passt die Rechnung nicht mehr für den B Schein. Bedeutet, entweder Führerschein machen oder den Anhänger ablasten...

Ich danke schon euch schon einmal im Voraus

Benutzeravatar
teetrinker
Vielschreibender Camper
Vielschreibender Camper
Beiträge: 115
Registriert: 05.06.2018 12:38
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Skoda Octavia Combi - Bj. 2012
Camper/Falter/Zelt: Kip KK 37 - Bj.1991
Wohnort: Sachsen

Re: KlasseB/Stützlast:Neuling&Technik-Ahnungsloser bittet um Rat

Beitrag von teetrinker » 13.03.2019 00:26

ich versteh nicht ganz, wo das Problem ist.
nicht deine Gesamtmasse steigt, deine mögliche Zuladung im Zugfahrzeug sinkt.
Höchstwerte sind nun mal Höchstwerte.
oder hab ich ´nen Denkfehler? :?
MfG usw...^^
Maik

poldy112
Beiträge: 3
Registriert: 12.03.2019 22:26
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Opel Zafira B
Camper/Falter/Zelt: Bitte eintragen

Re: KlasseB/Stützlast:Neuling&Technik-Ahnungsloser bittet um Rat

Beitrag von poldy112 » 13.03.2019 07:28

Das ja das komische. Die sinkt bei mir laut Fahrzeug Schein im Anhängebetrieb nicht, sondern sie steigt.
Laut Fahrzeugschein habe ich eine zulässige Gesamtmasse von 2175 kg.
Unten in den Bemerkungen steht aber bei Anhängebetrieb steigt diese auf 2250kg da anscheinend die Stützlast dazu gerechnet wird nun dicht abgezogen....

Und somit komme ich auf 3550kg, womit die Klasse B nicht mehr reicht....😔

Benutzeravatar
Fuzzy
Händler
Händler
Beiträge: 699
Registriert: 01.12.2013 16:40
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Espace GJK & Subaru Outback BP
Camper/Falter/Zelt: Schepp Zugvogel 1 Bj.1996
Wohnort: Bad Waldsee
Kontaktdaten:

Re: KlasseB/Stützlast:Neuling&Technik-Ahnungsloser bittet um Rat

Beitrag von Fuzzy » 13.03.2019 08:50

Hallo erst mal,
Da ist die eigentlich gute Eintragung beim Zafira für dich echt dumm gelaufen. Bevor ich Geld in eine Ablastung investieren würde würde ich mir doch eher Gedanken machen, den B zumindest auf B96 aufzustocken.
Warum? Ganz einfach: Die Fahrzeuge mit etwas Anhängelast werden in der Zukunft eher nicht leichter.
Deinen Zafira wirst du nicht die nächsten 20 Jahre fahren. Stell dir vor, du würdest morgen ein anderes Fahrzeug kaufen. Was wäre der Nachfolger? Was hat der für ein zulässiges Gesamtgewicht?
Ruckzuck stehst du wieder vor dem gleichen Problem und dir fehlen wieder ein paar Kilo um die Fuhre mit dem B zu fahren. Oder es ist tatsächlich ein Fahrzeug mit geringerer Gesamtmasse und du beißt dich dann in den Hintern weil du Nutzlast am Anhänger verschenkt hast. Dann kannst du ihn ja wieder für teures Geld (und Aufwand) auflasten.
Gruß Ralf

poldy112
Beiträge: 3
Registriert: 12.03.2019 22:26
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Opel Zafira B
Camper/Falter/Zelt: Bitte eintragen

Re: KlasseB/Stützlast:Neuling&Technik-Ahnungsloser bittet um Rat

Beitrag von poldy112 » 13.03.2019 09:34

Danke für deinen Hinweis,

ich habe auch so mit den Gedanken gespielt. Nur bei uns kommen dann ja zwei Führerscheine in Spiel. Meine Frau hat auch nur den B Schein. Nun habe ich mich bei zwei Fahrschulen hier um die Ecke erkundigt. Für den B96 wollen die ca. 400€ haben pro Schein und für BE 700€. Wenn ich mir dann anschaue, das Ablasten ca. 50€ kostet, dann steht das in keinem Verhältnis..... Auch wenn ich in drei Jahren ein neues Auto bekomme.... Dann investiere ich noch einmal die 50€ um den wieder aufzuslasten, wenn es von nöten ist. Habe dann immer noch mind. 700€ gespart.....

und bei 880 kg Zuladung beim Campwerk Family. Da fallen 50kg weninger nicht ins Gewicht

Benutzeravatar
Fuzzy
Händler
Händler
Beiträge: 699
Registriert: 01.12.2013 16:40
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Espace GJK & Subaru Outback BP
Camper/Falter/Zelt: Schepp Zugvogel 1 Bj.1996
Wohnort: Bad Waldsee
Kontaktdaten:

Re: KlasseB/Stützlast:Neuling&Technik-Ahnungsloser bittet um Rat

Beitrag von Fuzzy » 13.03.2019 09:56

Die 50 Euro fürs ablasten werden vermutlich nicht ganz reichen. Das ist ja einmal der Tüv und dann noch die neuen Papiere.
In dem Fall würde ich aber eher versuchen, den Zusatz beim Zafira auszutragen wenn die Zuladung ausreicht. Dann kannst du beim nächsten Zugfahrzeug darauf achten dass es passt und kannst auch andere 1300Kg Anhänger ziehen.
Gruß Ralf

Antworten

Zurück zu „Fahren mit dem Gespann“