Zieht jemand von Euch schon elektrisch?

Bereich für Themen, die sich mit den Zugfahrzeugen befassen.
Benutzeravatar
Nordseefan
Vielschreibender Camper
Vielschreibender Camper
Beiträge: 135
Registriert: 01.04.2016 19:55
Land: Schweiz
Zugfahrzeug: Skoda Enyaq IV 80 alternativ iV60
Camper/Falter/Zelt: Cabanon Mercury 2020
Wohnort: Aargau

Zieht jemand von Euch schon elektrisch?

Beitrag von Nordseefan »

Hallo zusammen

Wir wechseln derzeit auf reinelektrischen Antrieb. Fahrzeug ist bestellt hat aber noch Lieferzeit. Getestet haben wir auch Hybrid, diese haben uns aber nicht überzeugt.

Nun habe ich in diversen Foren gesucht und gelesen. Bis jetzt sind die Informationen von; Reichweite halbiert sich - war aber ein Wohnwagen dran, bis macht kaum einen Unterschied - bei kleinen Transportanhängern. Da werden wir wohl irgendwo dazwischen liegen. Wir hatten den Wagen 3 Tage zum testen, leider ohne AHK.

Ist jemand am Überlegen umzusteigen, oder hat bereits Erfahrungen?

Bei uns startet die E- :camp1 Realität geplant ab September.

Gruss

Benutzeravatar
Wappen12
Forums-SupporterIn 2019
Forums-SupporterIn 2019
Beiträge: 432
Registriert: 21.10.2010 16:47
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Skoda Fabia Combi 1.2
Camper/Falter/Zelt: Raclet Safari 07.2010
Wohnort: Schleswig - Holstein

Re: Zieht jemand von Euch schon elektrisch?

Beitrag von Wappen12 »

Moin Nordseefan,

Ich selber Fahre kein E - Auto, ist mir Persönlich noch nicht ausgereift. :mrgreen:

Aber nun zu deiner Frage, hat dein neues E - Auto ,denn überhaupt eine AHK ?

Meines Wissens nach hat nicht jedes E - Auto eine für Anhänger und Wohnwagen zugelassende AHK.

Es ist zwar eine AHK dran, diese ist aber NUR für E - Bikes zugelassen, bzw wenn für Anhänger, so kleine von Obi oder welchen Baumarkt auch immer. :lol
Also für die Größenordnung Abteilung WW gibt´s keine AHK. Lerne aber immer gerne wieder dazu

Für unsere kleine Falti´s mags ausreichen aber wenn ´s doch größer ist, dann wird´s wohl nicht klappen.

Gruß Holger

Benutzeravatar
FALT.HAUS
Vielschreibender Camper
Vielschreibender Camper
Beiträge: 108
Registriert: 29.05.2020 08:18
Land: Schweiz
Zugfahrzeug: Nissan X-Trail 2.0 dCi Tekna (2018)
Camper/Falter/Zelt: Isabella Camp-let Passion (2020)
Kontaktdaten:

Re: Zieht jemand von Euch schon elektrisch?

Beitrag von FALT.HAUS »

Es kommt halt ganz darauf an, was genau für einen Anhänger mit Aufbauten (z.B. Fahrradträger, welche den Luftwiderstand erhöhen) du dran hängst. Unser Camp-let Passion fällt mit unter 500 Kilogramm und einem flachen Design auch beim Benziner und Diesel nicht wirklich ins Gewicht, sprich der Mehrverbrauch ist nicht spürbar, weshalb mittlerweile sogar Mutterkonzern Isabella dazu über gegangen ist, den Camp-let Faltcaravan mit Elektroautos zu bewerben. Unser nächstes Zugfahrzeug wird definitiv auch ein Elektrofahrzeug, allerdings wohl erst in 2-3 Jahren.
Den aktuellen Stand unseres kompletten Faltcaravan- & Camping-Setups findest du übrigens auf FALT.HAUS/SETUP

Benutzeravatar
Det-Happy
Forums ModeratorIn
Forums ModeratorIn
Beiträge: 369
Registriert: 10.09.2019 13:45
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: VW Touran 1,2 Tsi (BJ 2011)
Camper/Falter/Zelt: Trigano Navajo (BJ 2020)
Wohnort: Castrop-Rauxel
Kontaktdaten:

Re: Zieht jemand von Euch schon elektrisch?

Beitrag von Det-Happy »

Auf Gesichtsbuch ist nen Tesla-Fahrer mit einen Navajo am Haken
https://m.facebook.com/groups/230997223 ... composer=0
Wie weit kommt ihr mit Hänger und Tesla
Es macht kaum einen Unterschied ob ich ohne Hänger mit 140 km/h oder mit Hänger mit 100km/h fahre. Mit der kleinen Batterie ca. 250-300km
Das ganze gilt natürlich nur, wenn du nichts auf dem Gepäckträger montierst oder gar ne Dachbox auf dem Zugwagen schnallst.

Mit Fahrradträger hatte ich auch einen Mehrverbrauch von 3-4l auf 100 km/h, siehe https://www.klappcaravanforum.de/viewto ... 19#p133219
Mit den besten Grüßen aus dem Ruhrpott 8)
Vorstellung unseres Trigano Najavo

Benutzeravatar
Nordseefan
Vielschreibender Camper
Vielschreibender Camper
Beiträge: 135
Registriert: 01.04.2016 19:55
Land: Schweiz
Zugfahrzeug: Skoda Enyaq IV 80 alternativ iV60
Camper/Falter/Zelt: Cabanon Mercury 2020
Wohnort: Aargau

Re: Zieht jemand von Euch schon elektrisch?

Beitrag von Nordseefan »

Wappen12 hat geschrieben:
18.06.2021 08:27

Aber nun zu deiner Frage, hat dein neues E - Auto ,denn überhaupt eine AHK ?

Meines Wissens nach hat nicht jedes E - Auto eine für Anhänger und Wohnwagen zugelassende AHK.

Es ist zwar eine AHK dran, diese ist aber NUR für E - Bikes zugelassen, bzw wenn für Anhänger, so kleine von Obi oder welchen Baumarkt auch immer. :lol
Also für die Größenordnung Abteilung WW gibt´s keine AHK. Lerne aber immer gerne wieder dazu

Für unsere kleine Falti´s mags ausreichen aber wenn ´s doch größer ist, dann wird´s wohl nicht klappen.

Gruß Holger
Moin Holger

Gute Punkte, das haben wir natürlich vor Bestellung geprüft :D

AHK = ja natürlich, sonst würde sich meine Frage erübrigen.
AHK = auch für Anhänger zugelassen
Doch es gibt inzwischen auch schon E- Autos die WW ziehen dürfen.

Aus welcher Ecke in SH kommst Du?

Gruss
Zuletzt geändert von Nordseefan am 18.06.2021 14:50, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Nordseefan
Vielschreibender Camper
Vielschreibender Camper
Beiträge: 135
Registriert: 01.04.2016 19:55
Land: Schweiz
Zugfahrzeug: Skoda Enyaq IV 80 alternativ iV60
Camper/Falter/Zelt: Cabanon Mercury 2020
Wohnort: Aargau

Re: Zieht jemand von Euch schon elektrisch?

Beitrag von Nordseefan »

det-happy hat geschrieben:
18.06.2021 13:03
Auf Gesichtsbuch ist nen Tesla-Fahrer mit einen Navajo am Haken
https://m.facebook.com/groups/230997223 ... composer=0
Wie weit kommt ihr mit Hänger und Tesla
Es macht kaum einen Unterschied ob ich ohne Hänger mit 140 km/h oder mit Hänger mit 100km/h fahre. Mit der kleinen Batterie ca. 250-300km
Das ganze gilt natürlich nur, wenn du nichts auf dem Gepäckträger montierst oder gar ne Dachbox auf dem Zugwagen schnallst.

Mit Fahrradträger hatte ich auch einen Mehrverbrauch von 3-4l auf 100 km/h, siehe https://www.klappcaravanforum.de/viewto ... 19#p133219
Hallo det-happy

Super das schaue ich mir gerne an, danke für den Hinweis. Das wäre genau meine Vorstellung, 200 - 300km dann max einmal laden und nochmals 200 - 300 km dann am Ziel oder am nächsten Tag weiter.

Das geht natürlich nur bei gemässigten Temperaturen, aber wir machen eh kein Wintercamping. :lol:

Gruss

Benutzeravatar
Nordseefan
Vielschreibender Camper
Vielschreibender Camper
Beiträge: 135
Registriert: 01.04.2016 19:55
Land: Schweiz
Zugfahrzeug: Skoda Enyaq IV 80 alternativ iV60
Camper/Falter/Zelt: Cabanon Mercury 2020
Wohnort: Aargau

Re: Zieht jemand von Euch schon elektrisch?

Beitrag von Nordseefan »

FALT.HAUS hat geschrieben:
18.06.2021 08:29
Es kommt halt ganz darauf an, was genau für einen Anhänger mit Aufbauten (z.B. Fahrradträger, welche den Luftwiderstand erhöhen) du dran hängst. Unser Camp-let Passion fällt mit unter 500 Kilogramm und einem flachen Design auch beim Benziner und Diesel nicht wirklich ins Gewicht, sprich der Mehrverbrauch ist nicht spürbar, weshalb mittlerweile sogar Mutterkonzern Isabella dazu über gegangen ist, den Camp-let Faltcaravan mit Elektroautos zu bewerben. Unser nächstes Zugfahrzeug wird definitiv auch ein Elektrofahrzeug, allerdings wohl erst in 2-3 Jahren.
Grüezi Falthaus

In welcher Region seid Ihr? So langsam können wir ja mal über ein Treffen in der Schweiz nachdenken, es hat doch einige hier.

Das ist interessant. Macht Sinn mit E- Autos zu werben. Ich denke die allermeisten kommen mit einem E-Auto bei Faltern schon heute zurecht.

Wir brauchen auch weniger Diesel wenn wir unseren Mercury dran haben, man fährt halt langsamer und gleichmässiger als mit dem PW alleine.
Elektrisch wird es wahrscheinlich mehr Verbrauch werden.

Gruss

Benutzeravatar
FALT.HAUS
Vielschreibender Camper
Vielschreibender Camper
Beiträge: 108
Registriert: 29.05.2020 08:18
Land: Schweiz
Zugfahrzeug: Nissan X-Trail 2.0 dCi Tekna (2018)
Camper/Falter/Zelt: Isabella Camp-let Passion (2020)
Kontaktdaten:

Re: Zieht jemand von Euch schon elektrisch?

Beitrag von FALT.HAUS »

Nordseefan hat geschrieben:
18.06.2021 15:05
In welcher Region seid Ihr? So langsam können wir ja mal über ein Treffen in der Schweiz nachdenken, es hat doch einige hier.
Ich hoffe nur, dass hier jetzt nicht gleich die Off-Topic-Polizei vorbei kommt :? .
Wir sind im Aargau zu Hause (tragen aber weder weisse Socken, noch fahren wir schlecht Auto). Ein Treffen in der Schweiz wäre sicherlich eine super Sache :prost:.

Zur Sicherheit noch etwas zum On-Topic: Wir behalten aktuell die (bald) in Deutschland produzierte Variante des Tesla Model Y im Auge, welche die gleichen Akkus wie der CyberTruck bekommen soll. Damit sollten auch 600-800 km Reichweite ohne Zwangs-Boxenstopp und Kampf um einen Schnellladeplatz mit unserem Faltcaravan drin liegen. Denn ich bezweifle leider, dass die Infrastruktur mit dem Elektroauto-Boom der kommenden Jahre mithalten kann, was dann längere Wartezeiten an der elektrischen Zapfsäule bedeuten würde.
Den aktuellen Stand unseres kompletten Faltcaravan- & Camping-Setups findest du übrigens auf FALT.HAUS/SETUP

Benutzeravatar
Det-Happy
Forums ModeratorIn
Forums ModeratorIn
Beiträge: 369
Registriert: 10.09.2019 13:45
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: VW Touran 1,2 Tsi (BJ 2011)
Camper/Falter/Zelt: Trigano Navajo (BJ 2020)
Wohnort: Castrop-Rauxel
Kontaktdaten:

Re: Zieht jemand von Euch schon elektrisch?

Beitrag von Det-Happy »

Wappen12 hat geschrieben:
18.06.2021 08:27
Aber nun zu deiner Frage, hat dein neues E - Auto ,denn überhaupt eine AHK ?
z.B. der Tesla 3 kann mit einer AHK bestellt werden (aber nur ab Werk, keine Nachrüstung möglich). Mein Kumpel hat den Tesla 3 mit AHK und will sich demnächst einen Camplet zum testen leihen.
https://www.electrive.net/2019/05/08/an ... erfuegbar/
Mit den besten Grüßen aus dem Ruhrpott 8)
Vorstellung unseres Trigano Najavo

Benutzeravatar
Nordseefan
Vielschreibender Camper
Vielschreibender Camper
Beiträge: 135
Registriert: 01.04.2016 19:55
Land: Schweiz
Zugfahrzeug: Skoda Enyaq IV 80 alternativ iV60
Camper/Falter/Zelt: Cabanon Mercury 2020
Wohnort: Aargau

Re: Zieht jemand von Euch schon elektrisch?

Beitrag von Nordseefan »

FALT.HAUS hat geschrieben:
18.06.2021 15:26
Nordseefan hat geschrieben:
18.06.2021 15:05
In welcher Region seid Ihr? So langsam können wir ja mal über ein Treffen in der Schweiz nachdenken, es hat doch einige hier.
Ich hoffe nur, dass hier jetzt nicht gleich die Off-Topic-Polizei vorbei kommt :? .
Wir sind im Aargau zu Hause (tragen aber weder weisse Socken, noch fahren wir schlecht Auto). Ein Treffen in der Schweiz wäre sicherlich eine super Sache :prost:.

Zur Sicherheit noch etwas zum On-Topic: Wir behalten aktuell die (bald) in Deutschland produzierte Variante des Tesla Model Y im Auge, welche die gleichen Akkus wie der CyberTruck bekommen soll. Damit sollten auch 600-800 km Reichweite ohne Zwangs-Boxenstopp und Kampf um einen Schnellladeplatz mit unserem Faltcaravan drin liegen. Denn ich bezweifle leider, dass die Infrastruktur mit dem Elektroauto-Boom der kommenden Jahre mithalten kann, was dann längere Wartezeiten an der elektrischen Zapfsäule bedeuten würde.
Hallo wieder

Wir sind auch im Aargau, Bezirk Bremgarten. Übrigens, Zitat: "tragen aber weder weisse Socken, noch fahren wir schlecht Auto" wir auch nicht :klapp:

Schauen wir mal wohin sich das entwickelt. D will HPC Charger massiv ausbauen und bei uns gibt es auch immer mehr. Ich brauche diese dann eigentlich nur in den Ferien, zu 99% reicht mir das Laden zuhause aus.

Gruss

Benutzeravatar
Nordseefan
Vielschreibender Camper
Vielschreibender Camper
Beiträge: 135
Registriert: 01.04.2016 19:55
Land: Schweiz
Zugfahrzeug: Skoda Enyaq IV 80 alternativ iV60
Camper/Falter/Zelt: Cabanon Mercury 2020
Wohnort: Aargau

Re: Zieht jemand von Euch schon elektrisch?

Beitrag von Nordseefan »

det-happy hat geschrieben:
18.06.2021 15:52
Wappen12 hat geschrieben:
18.06.2021 08:27
Aber nun zu deiner Frage, hat dein neues E - Auto ,denn überhaupt eine AHK ?
z.B. der Tesla 3 kann mit einer AHK bestellt werden (aber nur ab Werk, keine Nachrüstung möglich). Mein Kumpel hat den Tesla 3 mit AHK und will sich demnächst einen Camplet zum testen leihen.
https://www.electrive.net/2019/05/08/an ... erfuegbar/
Hallo wieder

Hier habe ich eine Liste gefunden, sind doch schon einige.

https://www.carwow.de/ratgeber/elektroa ... e-probleme

Gruss

Benutzeravatar
Knebel24
Power-Camper
Power-Camper
Beiträge: 697
Registriert: 27.09.2009 22:54
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Skoda Yeti 1.2 TSI Drive
Camper/Falter/Zelt: UdoCamp iCamp 2018
Wohnort: Krefeld

Re: Zieht jemand von Euch schon elektrisch?

Beitrag von Knebel24 »

Mich interessiert das Thema auch. Ich werde mich im nächsten Jahr mal gezielt mit dem Skoda Enyaq auseinandersetzen.
Wenn die Reichweite indiskutabel ist, dann ist es das ganze Thema.
Liebe Grüße
Uwe (knebel24)
Ich steh' auf Falten!

Benutzeravatar
Nordseefan
Vielschreibender Camper
Vielschreibender Camper
Beiträge: 135
Registriert: 01.04.2016 19:55
Land: Schweiz
Zugfahrzeug: Skoda Enyaq IV 80 alternativ iV60
Camper/Falter/Zelt: Cabanon Mercury 2020
Wohnort: Aargau

Re: Zieht jemand von Euch schon elektrisch?

Beitrag von Nordseefan »

Knebel24 hat geschrieben:
18.06.2021 18:20
Mich interessiert das Thema auch. Ich werde mich im nächsten Jahr mal gezielt mit dem Skoda Enyaq auseinandersetzen.
Wenn die Reichweite indiskutabel ist, dann ist es das ganze Thema.
Hallo Knebel24

Ja, den hatten wir auch im Blick. Aufgrund der derzeitigen (nicht) Lieferbarkeit ist er herausgefallen.
Anforderung an die Reichweite ist ja bei jedem unterschiedlich, je nach Anforderung.

Gruss

Benutzeravatar
Wappen12
Forums-SupporterIn 2019
Forums-SupporterIn 2019
Beiträge: 432
Registriert: 21.10.2010 16:47
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Skoda Fabia Combi 1.2
Camper/Falter/Zelt: Raclet Safari 07.2010
Wohnort: Schleswig - Holstein

Re: Zieht jemand von Euch schon elektrisch?

Beitrag von Wappen12 »

Nordseefan hat geschrieben:
18.06.2021 14:36
Aus welcher Ecke in SH kommst Du?

Gruss
Moin, :hi:

Elmshorn wohne Ich, ca. 20km von Hamburg und ca. 50 km von der Nordsee entfernt. :cool2:

Wie Ich schon schrieb , ist es persönlich noch nicht ganz ausgreift, alleine die Autos ja, aber die Infrastruktur dazu ist nicht nach meinen Geschmack, zb. Du kommst mit 4% Akku an deiner Dir ausgesuchten Ladestation an und muss doch leider vor Ort feststellen, das von den 5 Stromsäulen 3 Besetzt sind, die sind auch gerade erst angekommen und laden die nächsten ca.35 - 45 min Ihre Autos auf und die restlichen 2 Stromsäulen sind Defekt.

Was machste , wartest Du ab und stehst ca. 40min, bis Du laden darfst um dann nochmal 45min zu warten bis dein Wagen genug Strom hat, das Du weiter Fahren kannst oder suchst Du dein Glück bei einer anderen Stromquelle die so gerade eben noch evtl zu Erreichen ist, mit den 4% die in deinen Akku sind? No Risk , no Fun ? :zwinker:

Wenn die Infrastruktur vorhanden ist und die E - Autos innerhalb von ca. 15 - 20min vollgetankt sind , dann bin Ich auch bereit mir evtl solch ein Fahrzeug zu kaufen. Habe aber dann noch ein weiteres Problem, wo Lade ich denn den Wagen bei Mir daheim, dort steht mein jetziges Auto in einen Gemeinschaftscarport mit 10 weiteren Pkw´s, Strom ist dort vorhanden, aber nur Lichtstrom , kein Starkstrom für E - Autos, dafür müssten durch diverse Keller und Gärten neue Leitungen gelegt werden und ob die Leute dafür bereit sind, zur Zeit sicherlich nicht. Also wird´s erstmal nix mit E - Auto.
Kommt Zeit kommt Rat :mandy: :idee:

Gruß Holger
Zuletzt geändert von Niels$ am 19.06.2021 10:16, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Formatierung des Zitates korrigiert

Benutzeravatar
Nordseefan
Vielschreibender Camper
Vielschreibender Camper
Beiträge: 135
Registriert: 01.04.2016 19:55
Land: Schweiz
Zugfahrzeug: Skoda Enyaq IV 80 alternativ iV60
Camper/Falter/Zelt: Cabanon Mercury 2020
Wohnort: Aargau

Re: Zieht jemand von Euch schon elektrisch?

Beitrag von Nordseefan »

Nordseefan hat geschrieben:
18.06.2021 14:36
Wappen12 hat geschrieben:
18.06.2021 18:48
Aus welcher Ecke in SH kommst Du?

Gruss
Moin, :hi:

Elmshorn wohne Ich, ca. 20km von Hamburg und ca. 50 km von der Nordsee entfernt. :cool2:

Wie Ich schon schrieb , ist es persönlich noch nicht ganz ausgreift, alleine die Autos ja, aber die Infrastruktur dazu ist nicht nach meinen Geschmack, zb. Du kommst mit 4% Akku an deiner Dir ausgesuchten Ladestation an und muss doch leider vor Ort feststellen, das von den 5 Stromsäulen 3 Besetzt sind, die sind auch gerade erst angekommen und laden die nächsten ca.35 - 45 min Ihre Autos auf und die restlichen 2 Stromsäulen sind Defekt.

Was machste , wartest Du ab und stehst ca. 40min, bis Du laden darfst um dann nochmal 45min zu warten bis dein Wagen genug Strom hat, das Du weiter Fahren kannst oder suchst Du dein Glück bei einer anderen Stromquelle die so gerade eben noch evtl zu Erreichen ist, mit den 4% die in deinen Akku sind? No Risk , no Fun ? :zwinker:

Wenn die Infrastruktur vorhanden ist und die E - Autos innerhalb von ca. 15 - 20min vollgetankt sind , dann bin Ich auch bereit mir evtl solch ein Fahrzeug zu kaufen. Habe aber dann noch ein weiteres Problem, wo Lade ich denn den Wagen bei Mir daheim, dort steht mein jetziges Auto in einen Gemeinschaftscarport mit 10 weiteren Pkw´s, Strom ist dort vorhanden, aber nur Lichtstrom , kein Starkstrom für E - Autos, dafür müssten durch diverse Keller und Gärten neue Leitungen gelegt werden und ob die Leute dafür bereit sind, zur Zeit sicherlich nicht. Also wird´s erstmal nix mit E - Auto.
Kommt Zeit kommt Rat :mandy: :idee:

Gruß Holger
Hallo Holger
Ja da wohnst Du schon hoch oben. Kenne ich leider nur vom vorbeifahren A23 auf dem Weg nach Niebüll.

Ja die Lademöglichkeiten sind ausschlaggebend. Aber auf 4% würde ich auch nicht runterfahren und der Ioniq 5 kommt an deine Anforderungen zumindest elektrisch schon dran. Anscheinend ist auch eine AHK möglich.

Aber eben bleibt noch die Lademöglichkeit. Evtl. werden die Leute in Zukunft da eher bereit.

Gruss
Zuletzt geändert von Niels$ am 19.06.2021 10:17, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Formatierung des Zitates korrigiert

Antworten

Zurück zu „Zugfahrzeuge“