Fiat Panda 312/319

Bereich für Themen, die sich mit den Zugfahrzeugen befassen.
Benutzeravatar
t4tab
Erfahrener Camper
Erfahrener Camper
Beiträge: 278
Registriert: 04.05.2013 10:39
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: QUBO 300
Camper/Falter/Zelt: Mini Camper und bald Schlafanhängsel; Tiny House siehe Galerie
Wohnort: Ostalbkreis/Baden Württemberg

Fiat Panda 312/319

Beitrag von t4tab » 17.12.2017 09:53

Hallo in die Runde, hat hier einer pers. Erfahrung mit einem Panda 312/319 ? Mir würde der 1,3 Multijet Diesel 70 kW / 200 Nm bei 1500 U/min als 4x4 sehr zusagen. Ist zwar ein verteufelter Diesel :shock: Nun gut, ich kann damit leben :hurra: Euro 6 erfüllt er.

Der sollte den 320er gut handeln können. Andere Kleinstwagen dürfen nach meiner Recherche keine Anhängsel ziehen !
Gruß
Helmut


Trend sind die sogenannten Mikro-Reiseabenteuer: Schwarzwald statt Seychellen, Bodensee statt Bahamas. :dhoch:

Benutzeravatar
stefantom
Hardcore-Camper
Hardcore-Camper
Beiträge: 1035
Registriert: 19.05.2008 16:52
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Ford Focus TDCI 1,6 von 1.1.11
Camper/Falter/Zelt: Esterel C 31 , hobby delx 455 uf 2015
Wohnort: Gescher / Hochmoor
Kontaktdaten:

Re: Fiat Panda 312/319

Beitrag von stefantom » 17.12.2017 13:15

Viele dürfen doch 750 kg ziehen
4 Packen weniger 3 Packen = einpacken

Ihr lacht über mich weil ich anders bin. Ich lache über euch, denn ihr seid alle gleich!

Jeder hat Schwächen, meine ist die Rechtschreibung

Benutzeravatar
Fuzzy
Händler
Händler
Beiträge: 926
Registriert: 01.12.2013 16:40
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Espace GJK & Subaru Outback BP
Camper/Falter/Zelt: Schepp Zugvogel 1 Bj.1996
Wohnort: Bad Waldsee
Kontaktdaten:

Re: Fiat Panda 312/319

Beitrag von Fuzzy » 17.12.2017 13:47

Von den Kleinstwagen darf der Panda mit 900kg gebremst recht viel ziehen. Da gibt es deutlich schwächere. Ungebremst sind es auch immerhin noch 400kg. Da hält ein 500er nicht mit.
Hier ne Übersicht von Anhängelasten Stand 2016: https://www.adac.de/_mmm/pdf/Anh%C3%A4n ... 238454.pdf
und hier Stand 2012: https://www.polizei.hessen.de/Praeventi ... 1111111111
Zuletzt geändert von Fuzzy am 17.12.2017 13:54, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß Ralf

Benutzeravatar
t4tab
Erfahrener Camper
Erfahrener Camper
Beiträge: 278
Registriert: 04.05.2013 10:39
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: QUBO 300
Camper/Falter/Zelt: Mini Camper und bald Schlafanhängsel; Tiny House siehe Galerie
Wohnort: Ostalbkreis/Baden Württemberg

Re: Fiat Panda 312/319

Beitrag von t4tab » 17.12.2017 18:22

stefantom hat geschrieben:Viele dürfen doch 750 kg ziehen
Nur als Bsp: der UP und die baugleichen von Seat/Skoda gar nichts. Der Hyundai I 10 nichts, der kleine Renault nichts,. Für den Smart gibt es zwar eine AHK aber nur für Fahrrad AHK Träger zu gelassen.
Ich fahre ja seit Jahren einen 169 mit AHK (800 kg gebr). Der T@B 320 hat zul. Ges.Gew. 800 kg, der Cortina 650 kg.
Der 169 wird im Herbst 2018 10 Jahre jung, deshalb denke ich über einen Fz Wechsel ernsthaft nach.

Danke Ralf für die Links.
Zuletzt geändert von t4tab am 17.12.2017 18:23, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß
Helmut


Trend sind die sogenannten Mikro-Reiseabenteuer: Schwarzwald statt Seychellen, Bodensee statt Bahamas. :dhoch:

Per
Hardcore-Camper
Hardcore-Camper
Beiträge: 1473
Registriert: 05.10.2008 22:32
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Ford Sierra '89 + '91 + Capri '82 + Mondeo V 2.0 TDCi
Camper/Falter/Zelt: Esterel U33 '78 + S46 '88
Wohnort: Frankfurt/M

Re: Fiat Panda 312/319

Beitrag von Per » 18.12.2017 13:05

t4tab hat geschrieben:Für den Smart gibt es zwar eine AHK aber nur für Fahrrad AHK Träger zu gelassen.
Nun, ich kenne Smarts, die Werbeanhänger fahren. Sogar welche mit Drehschemellenkung.
WoWas scheinen auch möglich.
Gruss Per

Zwinge keinen zu seinem Glück

Benutzeravatar
Fuzzy
Händler
Händler
Beiträge: 926
Registriert: 01.12.2013 16:40
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Espace GJK & Subaru Outback BP
Camper/Falter/Zelt: Schepp Zugvogel 1 Bj.1996
Wohnort: Bad Waldsee
Kontaktdaten:

Re: Fiat Panda 312/319

Beitrag von Fuzzy » 18.12.2017 14:30

Mal noch ne andere Frage: Was hat der Panda für eine Stützlast? Bekommst du die bei deinen "Anhängseln" hin?
Gruß Ralf

Benutzeravatar
t4tab
Erfahrener Camper
Erfahrener Camper
Beiträge: 278
Registriert: 04.05.2013 10:39
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: QUBO 300
Camper/Falter/Zelt: Mini Camper und bald Schlafanhängsel; Tiny House siehe Galerie
Wohnort: Ostalbkreis/Baden Württemberg

Re: Fiat Panda 312/319

Beitrag von t4tab » 19.12.2017 05:56

Die vom Fiat Händler montierte abnehmbare Westfalia hat 60 kg Stützlast. Der 169er hat ja hinten kaum einen Karrosserie Überhang. Ich hatte ja bewußt eine starre bestellt beim Autokauf. Entweder seinerzeit falsch bestellt oder falsch geliefert ? Beim 169er wird das hintere Kennzeichen nicht von der AHK verdeckt. Egal nun, bezahlt habe ich ein starre.
Abgenommen habe ich die bisher nur einmal, ist ein ziemliches Gefummle die einzusetzen. Ohne sich hin zu knien geht das nicht. Sieht auch ganz ungewöhnlich aus, der Kugelkopf ist schon mittig Auto aber der "Bügel verläuft nach rechts versetzt zur Aufnahme.
Beim T@B 320 muss ich austarieren, der ist Bug lastig bei meiner zusätzlichen autark Ausstattung. Der Cortina durch die "Heckküche" genau anders rum. Der Klaufix ist leer neutral.
Beim T3 & T4 mit 100 kg Stützlast passt das so !
Zuletzt geändert von t4tab am 19.12.2017 06:01, insgesamt 3-mal geändert.
Gruß
Helmut


Trend sind die sogenannten Mikro-Reiseabenteuer: Schwarzwald statt Seychellen, Bodensee statt Bahamas. :dhoch:

Benutzeravatar
rewinima
Forums-SupporterIn 2019
Forums-SupporterIn 2019
Beiträge: 532
Registriert: 07.11.2006 08:15
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Fiat Panda 169 Bj. 2012
Camper/Falter/Zelt: Paradiso Gran 345V Bj. 84, vorher Trigano Chantilly Bj. 98
Wohnort: 27711 Osterholz-Scharmbeck
Kontaktdaten:

Re: Fiat Panda 312/319

Beitrag von rewinima » 20.12.2017 16:44

wir ziehen mit unserem Panda (ist der 169er mit dem 1,2er Benziner) den Paradiso. Dieser darf 800kg gebremst, ungebremst 400kg ziehen und hat eine Stützlast von 60kg.

Als Zugfahrzeug sind wir eigentlich ganz zufrieden damit. Nur wir fahren auch nicht oft in hügelige Gegenden. Im Bergischen Land und Kasseler Berge war nicht ganz so amüsant, aber er hat das gemeistert. Verbrauch war trotz allem auch weniger als ohne Anhänger
Gruß aus OHZ-Ohlenstedt. Wir wohnen dort, wo andere Urlaub machen
Reinhard und Wiebke

Antworten

Zurück zu „Zugfahrzeuge“