Rapido Confort - Serviceklappe und Neu.. Kühli + Heizung + Strom

Bereich für Themen um die Rapido-Modelle Confort, Record und Export
cemperman
User
User
Beiträge: 18
Registriert: 23.05.2018 12:03
Land: CH.
Zugfahrzeug: Kombi
Camper/Falter/Zelt: Klapper
Wohnort: ZH

Rapido Confort - Serviceklappe und Neu.. Kühli + Heizung + Strom

Beitrag von cemperman » 22.06.2018 08:03

Hallo zusammen
Damit ich meinen neu erstandenen Rapido Confort auf Anfang Juli bereit habe für den ersten Camping-Ernstfall, bin ich mit Hochdruck daran, alles nötig am Klappi aus 1982 zu ersetzen oder zu reparieren. Was mich von Anfang gestört hat war die Tatsache, dass im zusammengeklapptem Zustand kein Zugriff auf die Hohlräume unter den Sitzbänken besteht. Auch im aufgeklappten Zustand möchte ich nicht immer die Polster und Deckel anheben, wenn ich den Sonnenschirm rausnehmen will. Die Aufgabe war klar, es muss eine Serviceklappe rein. Gesagt getan, alles ausgemessen und nach einer passenden Klappe gesucht. Erst wollt ich nur eine Kleine verbauen, es wurden dann aber doch zwei Grosse. Jetzt habe ich Zugriff auf die beiden seitlichen Stauräume und auch zum Bereich unter dem Tisch. War viel Arbeit, ich bin mit dem Resultat zufrieden. So schauts aus:

Bild
Zuletzt geändert von cemperman am 10.06.2019 16:05, insgesamt 7-mal geändert.

Benutzeravatar
WomoIII
Vielschreibender Camper
Vielschreibender Camper
Beiträge: 186
Registriert: 15.03.2011 09:08
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: V70 II 385.000 vekauft! Nun A6
Camper/Falter/Zelt: Rapido Export Matic ´84
Wohnort: Leverkusen

Re: Rapido Confort - Serviceklappe

Beitrag von WomoIII » 22.06.2018 08:54

Moin nach CH,

stimmt, mit der Ausführung kannst Du zufrieden sein! :klapp:
Dann nimmst Du die Polster also immer auf dem Klappi mit in den Urlaub?

Gruß aus LEV

cemperman
User
User
Beiträge: 18
Registriert: 23.05.2018 12:03
Land: CH.
Zugfahrzeug: Kombi
Camper/Falter/Zelt: Klapper
Wohnort: ZH

Re: Rapido Confort - Serviceklappe

Beitrag von cemperman » 22.06.2018 09:51

Das mit den Polstern weiss ich noch nicht so genau, war ja noch nie weg mit dem Rapido :lol: . Der Vorbesitzer hat das teilweise so gemacht, Staufächer unter den Sitzbänken mit allem möglichem gefüllt und die leichten Polster oben drauf und Abdeckblache drüber. Der andere Gedanke war noch, dass es mir so möglich ist, hinten durch die Serviceklappe etwas schweres einzuladen wenn ich sehe, dass vorne zu viel Gewicht ist in der Deichselbox.

Benutzeravatar
teetrinker
Vielschreibender Camper
Vielschreibender Camper
Beiträge: 217
Registriert: 05.06.2018 12:38
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Skoda Octavia Combi - Bj. 2012
Camper/Falter/Zelt: Kip KK 37 - Bj.1991
Wohnort: Sachsen

Re: Rapido Confort - Serviceklappe

Beitrag von teetrinker » 23.06.2018 12:54

ich sag´s mal mit einem Wort: Neid!

weil genau dein Problem kenn ich nur zu gut.
hast du endlich die Plane drauf drehst du dich um und siehst genau das Teil, von dem du denkst,
das es im Staukasten hinten links ganz unten liegt. liegen sollte. gleich neben wasweißich...
also: alles wieder auf...

aber DAS?! Das sieht richtig , richtig gut aus,
eigentlich wie original.
kannst du in 4-12 Sätzen umreißen, wie du´s gemacht hast?
dazu vielleicht noch Zeit und Money-Aufwand?
MfG usw...^^
Maik

Neandertaler
Power-Camper
Power-Camper
Beiträge: 505
Registriert: 06.09.2017 09:13
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Nissan Quashqai, Ford Ranger
Camper/Falter/Zelt: Trigano Zambesi 2015er
Wohnort: NRW Rheinland, Neandertal

Re: Rapido Confort - Serviceklappe

Beitrag von Neandertaler » 25.06.2018 07:29

Hab zwar "nur" einen Falti (Raclet-Anhänger), aber das ist mal richtig gut gelöst und sieht sehr professionell aus.
Hat mich auf die Idee gebracht ob das nicht an meinem auch umsetzbar ist - irgendwie. Vielen Dank für die Inspiration.

VG
Stefan
Ich weiß, dass ich nichts weiß. Und damit weiß ich mehr als einer, der nicht weiß was er weiß.

Benutzeravatar
Rollo
Meister-Camper
Meister-Camper
Beiträge: 2648
Registriert: 29.03.2006 20:35
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Ford Maverick
Camper/Falter/Zelt: Camp-let Safir
Wohnort: Hansestadt Stade
Kontaktdaten:

Re: Rapido Confort - Serviceklappe

Beitrag von Rollo » 25.06.2018 12:09

Moin,
gut gemacht. :klapp:
2132 Tschüß Rollo




Eet, wat gor is, drink, wat kloor is un segg, wat wohr is stop!

Benutzeravatar
Jasper am Meer
Forums ModeratorIn
Forums ModeratorIn
Beiträge: 1881
Registriert: 09.01.2011 19:16
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Land Rover Discovery 4 SDV6 HSE MY16/5
Camper/Falter/Zelt: Camp-let Safir 1987
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Rapido Confort - Serviceklappe

Beitrag von Jasper am Meer » 25.06.2018 12:31

Moin cemperman,

sieht sehr stimmig aus.

Gruß Jasper
Es hängt alles zusammen: Wenn man sich am Hintern ein Haar herausreißt, tränt das Auge... (Dettmar Cramer)
Bild

cemperman
User
User
Beiträge: 18
Registriert: 23.05.2018 12:03
Land: CH.
Zugfahrzeug: Kombi
Camper/Falter/Zelt: Klapper
Wohnort: ZH

Re: Rapido Confort - Serviceklappe

Beitrag von cemperman » 26.06.2018 13:05

Hallo zusammen

Vielen Dank für die netten Worte. War mir gar nicht so sicher, wie gut das ankommt. Originalität beibehalten vs. Innovation. Klar sag ich noch gerne ein paar Worte zum Umbau und ergänze mit ein paar Bildern.

Als erstes habe ich die Maasse genommen und nach einer gescheiten Klappe gesucht. Im Auktionshaus habe ich dann folgendes gefunden (Knaus Serviceklappe Außenmaß: 83 x 29 cm, Einbaumaß:ca.80 x 25 cm). Ist echt nicht einfach was gescheites zu finden, die meisten aktuellen Modelle sind Höher. Dann habe ich zwei davon gekauft. Anschliessen habe ich untersucht, wie dick dieses Holz an der geplanten Einbaustelle ist. Unglaublich, nur max. 5mm. Das kann nicht wirklich tragend sein. Trotzdem habe ich als erstes drei Bretter in 20mm Dicke zugeschnitten und von Innen auf der gesamten Breite fest verklebt. Die Stabilität hat oberste Priorität. Dann habe ich von Aussen angezeichnet und mit der Sticksäge die Öffnung rausgeschnitten. So, hier kommt die erste wichtige Erkenntnis. Da die Klappen doch recht breit sind und die Einbautiefe etwa 45mm betragen, musste ich das Kunststoff Radhaus an der oberen Ecke etwa 5mm abfräsen, damit der Rahmen reinpasste. Sollte das jemand nachbauen wollen, wäre es sicher empfehlenswert, eine Klappe zu suchen die 15-20cm weniger breit ist. Damit könnt ihr euch Aufwand und Mühe ersparen, später den Radlauf zu reparieren. Aber da ich die Klappen schon hatte habe ich das dann durchgezogen. Die Rahmen habe ich mit viiiiiel Klebe- und Dichtmasse eingebaut und das ganze von vorne verschraubt. Zum Glück hatte ich vorgängig eine 20mm Holzplatte innen eingeklebt. So haben die Befestigungsschrauben vom Rahmen super Halt gefunden. Die abgefräste Radhausschalte habe ich dann mit einem GFK Produkt repariert und wieder Dicht gemacht. (Diese werde ich dann nach Saisonende nochmals ausbauen und richtig schön reparieren) Dann habe ich an den Rahmen auf der Innenseite mit Silikon noch schöne Abschlüsse gemacht. Fertig. Anschliessend hat mir aber nicht gefallen, dass die Serviceklappen einen braun-schwarzen Rahmen haben. Deshalb bin ich noch ins Farbencenter und hab mir da eine passende Farbe mischen lassen. Damit die Optik passt, habe ich gleich die Klappendeckel, Rahmen und die Fläche dazwischen gestrichen. Die schwarzen Drehknöpfe habe ich noch gegen weisse getauscht.
Kosten: 2 Klappen über Auktionshaus: 130 Euro, Holzbretter 15 Euro, Dichtmasse 25 Euro, Farbe 35 Euro, Drehknöpfe weiss 28 Euro, Schlösser zu Drehknopf 24 Euro, GFK Spachtel hatte ich noch rumliegen. Arbeitsstunden: unbekannt :oops:
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild

kangoonaut
Beiträge: 8
Registriert: 24.05.2010 22:17
Land: Schweiz
Zugfahrzeug: Dacia Dokker
Camper/Falter/Zelt: Rapido Confort-Matic 1981
Wohnort: 6005

Re: Rapido Confort - Serviceklappe

Beitrag von kangoonaut » 26.01.2019 14:43

Sicher auch gut zum lüften ;-)

Gut gemacht!

cemperman
User
User
Beiträge: 18
Registriert: 23.05.2018 12:03
Land: CH.
Zugfahrzeug: Kombi
Camper/Falter/Zelt: Klapper
Wohnort: ZH

Re: Rapido Confort - Serviceklappe

Beitrag von cemperman » 10.06.2019 15:09

Hallo Rapido Freunde. Im letzten Halbjahr war ich fleissig und habe einiges umgebaut an meinem Confort. Alles sachen, die mich gestört oder gefehlt haben in der letzten Campingsaison. Ich hänge das einfach grad an meinen alten Beitrag an, wo ich den Einbau der Serviceklappen beschrieben habe. Die Hauptarbeiten beinhalten folgendes:

-Vergrösserung Doppelbett
-Neuaufbau und Vergrösserung Deichselbox mit Einbau Kühlbox und komplett neuer Gasinstallation*
-Einbau Gasheizung*
-Powerbox Eigenbau für unabhängige Stromversorgung

*Betreffend Gasinstallation in der Deichselbox, zum Kühli und zur Heizung habe ich vorgängig mit einer Gasprüfungsfirma Kontakt aufgenommen und besprochen, wie alles installiert sein muss, damit eine Abnahme gemacht werden kann. Die Gaskontrolle habe ich letzte Woche ohne Probleme bestanden.


Vergrösserung Bett. Hier habe ich einfach die bestehenden Stangen Halterungen an der Wand so versetzt, dass ich das Bett um 27cm verbreitern konnte. Entsprechend habe ich die Bett-Bretter ersetzt durch etwas stabilere und grössere Teile. Die 27 cm machen einen grossen Unterschied, fühlt sich gleich rieseig an. An der Stelle besten Dank an Tim für die Bezüge, damit ich das in original Design nähen lassen konnte.

Bild
Bild
Umbau zum Sofa immer noch möglich
Bild

Kompletter Neuaufbau Deichselbox, etwas grösser, damit ich eine Standard Kühlbox Dometic RC 1600 EPG einbauen konnte. Teilweise wiederverwendung alter Alublenden. Originaldeckel übernommen. Die Blende vorne auf der "Gasflaschenseite" hat keine Funktion, ist nur eine Attrappe. Die Linke lässt sich als Servicedeckel öffnen. Zwischen den Serviceklappen musste ich noch so eine Aluabdeckung bauen, damit ich genügend Platz für eine vorschriftskonforme Gasinstallation zum Kühli hatte.

Bild

Bild

Hier ist grad auch noch das neue Stützrad und die neue Alko Kupplung zu sehen. Weiter habe ich an der Front ein Lüftungsgitter zum Kühli eingebaut.

Bild

Auf diesem Foto kaum erkennbar, ein kleines Sicherheitsfeature. Oben am Kühli im Kunstoffkanal sieht man einen kleinen silbernen Knopf, das ist ein Thermostat. Dieser schaltet den Ventilator ein, der die warme Luft seitlich aus der Box bläst. Sollte es einmal etwas warm werden bei geschlossenem Deckel. Also zB. während der Fahrt, wenn der Kühli mit 12v vom Auto versorgt wird. (Artikel 222930 fritz-berger.de)
Bild

Bild

Und hier sieht man den Anschluss der Gasflasche ans System. Ein Abgang nach links zum Kühli, nach unten zum Innenraum und Heizung, und nach oben noch ein Schnellverschluss, damit ich meinen Kocher oder Grill dort anstecken kann.

Bild

Bild

Die Heizung ist eine Truma E2400 mit elektronischer Regelung. Diese Habe ich unter der Sitzbank verbaut. Warmluftausstoss richtung Mittelgang. Abgaskamin Geht direkt durch die Wand raus. Regeler ist beim Lichtschalter Eingang plaziert.

Bild

Bild

Bild

Kupferleitung von der Deichselbox direkt in den Innenraum, und dort in einem Schutzkanal aus Holz zur Heizung geführt.
Bild

Dann habe ich mir noch aus einer alten USV die funktionstüchtigen Batterien genommen und in einen Koffer eingebaut. Dieser ist so mobil, kann im Haus gelagert und aufgeladen werden. Auch der Transport im Auto ist praktisch wegen dem Gewicht. Einmal angekommen und Rapi aufgebaut, den Koffer anstecken unter der Sitzbank und dann hab ich unabhängig Strom für Heizungssteuerung und Licht für einige Tage. Der Kühli geht dann auf Gasbetrieb.

Bild

Bild

Bild

Also dann, bis zum nächsten Beitrag :D … meine Ideen sind noch nicht fertig..
Zuletzt geändert von cemperman am 10.06.2019 15:45, insgesamt 8-mal geändert.

Benutzeravatar
Fuzzy
Händler
Händler
Beiträge: 885
Registriert: 01.12.2013 16:40
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Espace GJK & Subaru Outback BP
Camper/Falter/Zelt: Schepp Zugvogel 1 Bj.1996
Wohnort: Bad Waldsee
Kontaktdaten:

Re: Rapido Confort - Serviceklappe

Beitrag von Fuzzy » 10.06.2019 15:31

Saubere Sache. :dhoch:
Als Gaser nur eine Frage und einen Tipp: Hast du im Kupferrohr Stützhülsen verwendet? Mach doch bei der Durchführung noch ein Stück Schlauch als Scheuerschutz übers Kupferrohr.
Gruß Ralf

cemperman
User
User
Beiträge: 18
Registriert: 23.05.2018 12:03
Land: CH.
Zugfahrzeug: Kombi
Camper/Falter/Zelt: Klapper
Wohnort: ZH

Re: Rapido Confort - Serviceklappe

Beitrag von cemperman » 10.06.2019 15:58

Hallo Ralph
Ja, sind überall Stützhülsen drin. Hab das ganze Material, Paste und Werkzeug beim Gastestcenter gekauft. Der hat mir alles genau erklärt und sogar eine Demo gemacht, wie ich die Verbindungen machen muss. Kam mir schon fast wie ein Azubi vor, aber war echt klasse :dhoch: . Zur Durchführung muss ich noch ergänzen: Als das Rohr fertig verlegt war, habe ich es eingemittet und die Durchführung mit Silikon abgedichtet/gefüllt. Jetzt "schwebt" das Gasrohr im Silikon.

Benutzeravatar
Fuzzy
Händler
Händler
Beiträge: 885
Registriert: 01.12.2013 16:40
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Espace GJK & Subaru Outback BP
Camper/Falter/Zelt: Schepp Zugvogel 1 Bj.1996
Wohnort: Bad Waldsee
Kontaktdaten:

Re: Rapido Confort - Serviceklappe + Kühli + Heizung etc.

Beitrag von Fuzzy » 10.06.2019 16:13

Jetzt hast du ja zwischenzeitlich noch weitere Bilder eingefügt die mir leider nicht gefallen. Ich kenne die Vorschriften in der Schweiz nicht, aber in Deutschland (sowie dem Rest der EU ) wäre es so nicht G607 bzw EN 1949-konform. (wobei die Schweiz bei letzterer auch beteiligt ist)
Ich meine damit dieses Bild:
https://www.bilder-upload.eu/bild-44a34 ... 0.jpg.html
Der Gasschlauch zwischen Regler und Gasrohr darf demnach nur 40cm lang sein. Desweiteren sehe ich am Gasregler kein Sicherheitsabblaseventil (bei GOK mit gelber Kappe bei 30mbar). Somit ist das wohl ein Freizeitregler welcher keine Zulassung im Caravan besitzt.
Ebenso vermisse ich den Betriebsdruckaufkleber im Gaskasten.
Gruß Ralf

cemperman
User
User
Beiträge: 18
Registriert: 23.05.2018 12:03
Land: CH.
Zugfahrzeug: Kombi
Camper/Falter/Zelt: Klapper
Wohnort: ZH

Re: Rapido Confort - Serviceklappe und Neu.. Kühli + Heizung + Strom

Beitrag von cemperman » 10.06.2019 17:28

Hallo Ralph

Wie gesagt, komplettes Material, auch der Regler, habe ich im Fachbetrieb mit Beratung gekauft. Gaskontrolle habe ich problemlos bestanden, die ist 3 Jahre gültig. In der CH wird nach den Vorschriften EKAS 6517 getestet. Hab mal kurz reingeschaut, da wird oft auf das EN 1949 verwiesen. Eventuell gibt es aber länderspezifisch unterschiede. Auf jeden Fall verlasse ich mich da auf die offizielle Prüfstelle.
Aber den Betriebsdruckkleber könnte ich gut noch einkleben, mal schauen wo ich den bekomme. Danke für deinen Input.

Antworten

Zurück zu „Rapido - Confort/Record/Export“