Küchenblock

Alles um den Anhänger: Achsen, Bremsen, Reifen, Zugvorrichtung, Beleuchtung, Korpus und Planen.
Mexpert
Beiträge: 1
Registriert: 18.06.2022 19:30
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Nissan X-Trail
Camper/Falter/Zelt: Trigano Chantilly

Küchenblock

Beitrag von Mexpert »

Hallo,
Ich habe frisch einen Trigano Chantilly (Bj.96) erworben. Kann ich an diesen Hänger eine Küche vom Trigano Oceane anhängen?

Freue mich über eine Antwort und sende schöne Grüße aus Hamburg.

Benutzeravatar
LüLa
Forums ModeratorIn
Forums ModeratorIn
Beiträge: 329
Registriert: 14.09.2019 09:15
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Dacia Duster 4WD 2012; Dokker 2021
Camper/Falter/Zelt: Raclet Panama Up 2014

Re: Küchenblock

Beitrag von LüLa »

Nachträglich einen Küchenblock anzuhängen ist nicht möglich.
Die integrierte Küche ist wenn dann ab Werk dabei. :D
Grüße, Nicole

Neandertaler
Power-Camper
Power-Camper
Beiträge: 694
Registriert: 06.09.2017 09:13
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Nissan Quashqai, Ford Ranger
Camper/Falter/Zelt: Trigano Zambesi 2015er
Wohnort: NRW Rheinland, Neandertal

Re: Küchenblock

Beitrag von Neandertaler »

Das wird vermutlich ähnlich wie beim Trigano Zambesi sein. Das Problem ist nicht die Halterung für den Küchenblock sondern vielmehr das Gewicht der Küche.
Das ganze Gewicht des Blocks ist ja eben am Heck und drückt da schwerkraftbedingt nach unten. Die Achse ist dann wie bei einer Wippe das Lager, womit du die Deichsel dann eben nach oben drückst und somit das Auflagegewicht auf die AHK deutlich reduzierst - nicht gerade förderlich für eine saubere Straßenlage.

Beim Zambesi ist das so geregelt, dass wenn ich den mit Küchenblock ordere, die Achse um gut 50cm weiter nach hinten versetzt ist.
Viele Grüße
Stefan
Im Leben ist man mal der Stein und mal die Scheibe. Als Papa bist du aber immer Carglass.

Benutzeravatar
Det-Happy
Forums ModeratorIn
Forums ModeratorIn
Beiträge: 364
Registriert: 10.09.2019 13:45
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: VW Touran 1,2 Tsi (BJ 2011)
Camper/Falter/Zelt: Trigano Navajo (BJ 2020)
Wohnort: Castrop-Rauxel
Kontaktdaten:

Re: Küchenblock

Beitrag von Det-Happy »

Und beim Navajo, Chirokey/Savari ist es genauso. Die Modelle mit Heckküche haben die Achse weiter hinten, während die beim normalen Modell fast mittig ist.
Mit den besten Grüßen aus dem Ruhrpott 8)
Vorstellung unseres Trigano Najavo

Benutzeravatar
Jugger64
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 3718
Registriert: 25.11.2008 12:22
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Citroen Xsara Picasso HDi 110 FAP
Camper/Falter/Zelt: SK-Falter SK12 Bj. 2008
Wohnort: Essen

Re: Küchenblock

Beitrag von Jugger64 »

Hallo zusammen,

genau so ist es, der Anhänger, also die Lage der Achse, ist so ausgewogen, dass man die Küche als integralen Bestandteil des gesamten Systems sehen muss.

Im Umkehrschluss ist es so, dass man bei einem Falter mit Heckküche, diese nicht zuhause lassen kann, wenn man nur mal kurz über ein Wochenende eine Schlafgelegenheit mitnehmen möchte.

Gruß
Norbert
Urlaub außerhalb Frankreichs ist zwar möglich, aber vollkommen sinnlos!
Achtung: Ich stamme aus einer Zeit, als CD noch eine Seife war!

Benutzeravatar
Nordseefan
Vielschreibender Camper
Vielschreibender Camper
Beiträge: 127
Registriert: 01.04.2016 19:55
Land: Schweiz
Zugfahrzeug: Skoda Enyaq IV 80 alternativ iV60
Camper/Falter/Zelt: Cabanon Mercury 2020
Wohnort: Aargau

Re: Küchenblock

Beitrag von Nordseefan »

Naja, es ist vielleicht nicht optimal, aber das es verboten ist habe ich noch nirgends gehört, aber

- zugelassene Länge?
- wie befestigen?
- Gewicht auf dem Haken, da müsste man vor der Achse das Gewicht der Küche ausgleichen.


.. also ein extra Küchenschrank wir die einfachere Lösung sein.

Neandertaler
Power-Camper
Power-Camper
Beiträge: 694
Registriert: 06.09.2017 09:13
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Nissan Quashqai, Ford Ranger
Camper/Falter/Zelt: Trigano Zambesi 2015er
Wohnort: NRW Rheinland, Neandertal

Re: Küchenblock

Beitrag von Neandertaler »

Nordseefan hat geschrieben:
26.06.2022 14:55
1 - Naja, es ist vielleicht nicht optimal, aber das es verboten ist habe ich noch nirgends gehört, aber

2 - zugelassene Länge?
3 - wie befestigen?
4 - Gewicht auf dem Haken, da müsste man vor der Achse das Gewicht der Küche ausgleichen.


5 - .. also ein extra Küchenschrank wir die einfachere Lösung sein.
Zu 1: Nein, verboten ist es nicht.
Zu 2: Die Fahrzeuglänge ist nicht zu betrachten. Die "Ladung" (siehe Punkt 3) ragt ja weniger als 1,5m hinten raus, eine Kennzeichnung ist also nicht vonnöten. Beachte aber, dass die Beleuchtung nicht abgedeckt ist, diese muss frei ersichtlich sein.
Zu 3: Wenn du diese fest verschraubst, du also Werkzeug zur Montage/Demontage benötigst, zählt diese zum Fahrzeug.
Da die Küche ja aber mit Schnellbefestigungen angebracht wird (so zumindest bei den hiesigen Anbietern), zählt diese als Ladung und nicht als Bestandteil des Anhängers.
Befestigung: da gibt es Bajonet-Verschlüsse, Verstiftungen, Kofferverschlüsse... eben alles, außer Schrauben (damit es als Ladung durchgeht).
Zu 4: du musst halt nur auf die Gewichtsverteilung achten und mit angehängter Küche ist das bei einem nicht dafür ausgelegtem Anhänger etwas herausfordernder - aber machbar.
Zu 5: Mein Traum war auch, einen festen Küchenblock an meinem Zambesi zu haben. Pläne und Zeichnungen habe ich alles erstellt, Gewichtsberechnungen sind vorhanden, das würde alles funktionieren. Ich habe es aber ad acta gelegt, da für mich der Aufwand und die Kosten nicht gerechtfertigt sind. Ich habe einen faltbaren Küchenschrank, der steht mit Kochfeldern in gut 5min, daneben die Kühlbox etc. . Das geht ruckzuck und bietet nicht unbedingt weniger Komfort. Damit bin ich genauso glücklich und das wäre auch meine Empfehlung. Ein Küchenblock ist für mich ein "nice-to-have", aber eben kein muss. Ich bin immer noch besser ausgestattet als mancher mit Wohnwagen.
Viele Grüße
Stefan
Im Leben ist man mal der Stein und mal die Scheibe. Als Papa bist du aber immer Carglass.

Benutzeravatar
Fuzzy
Forums-SupporterIn 2022
Forums-SupporterIn 2022
Beiträge: 1193
Registriert: 01.12.2013 16:40
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Espace GJK & Peugeot 307 SW
Camper/Falter/Zelt: Schepp Zugvogel 1 Bj.1996
Wohnort: Bad Waldsee
Kontaktdaten:

Re: Küchenblock

Beitrag von Fuzzy »

Neandertaler hat geschrieben:
28.06.2022 13:47

Zu 2: Die Fahrzeuglänge ist nicht zu betrachten. Die "Ladung" (siehe Punkt 3) ragt ja weniger als 1,5m hinten raus, eine Kennzeichnung ist also nicht vonnöten. Beachte aber, dass die Beleuchtung nicht abgedeckt ist, diese muss frei ersichtlich sein.
Da sag ich aber mal vorsichtig Stopp. In Italien Portugal und Spanien wäre dann eine Warntafel nötig. Und gerade bei "Urlaubsfahrzeugen" ist eine Nutzung in diesen Ländern ja nicht ausgeschlossen.
https://www.adac.de/verkehr/recht/verke ... warntafel/
Gruß Ralf

Antworten

Zurück zu „Anhängertechnik“