welchen Propangaskocher könnt Ihr empfehlen

Themen um die Energieversorgung mit Gas, Petroleum, Benzin oder Spiritus.
Bill
Interessierter Camper
Interessierter Camper
Beiträge: 26
Registriert: 26.03.2020 18:08
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Honda Accord CW3
Camper/Falter/Zelt: Campwerk Economy
Wohnort: TBB

welchen Propangaskocher könnt Ihr empfehlen

Beitrag von Bill »

Hallo,
wir fahren nun schon Ewigkeiten mit unserer Kochkiste rum, damals (70'ger Jahre) gebaut von meinem Papa. Mit integriert ist auch ein 2 flammiger Propangaskocher (DDR Fabrikat). Durch unseren neuen Zeltanhänger, wollen wir mal eine neue Küche bauen, die auch wieder einen normalen 2 flammigen Propangaskocher beherbergen soll. Es soll aber kein integrieter Kocher (also zum einbauen) werden.
Könnt Ihr mir Empfehlungen aussprechen?

Besten Dank und eine schöne Woche

Gruß Bill

Didi1403

Re: welchen Propangaskocher könnt Ihr empfehlen

Beitrag von Didi1403 »

Mein erster Kocher ist von CampingGas original, funktioniert seit 30 Jahren. Ich habe letztes Jahr einen neuen geschenkt bekommen. Der hat ne Zündsicherung. Das ist natürlich besser. Ich glaube, dass du bei den Kochern nicht viel falsch machen kannst.

Benutzeravatar
Niels$
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 3454
Registriert: 09.08.2007 22:41
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Ford S-Max 2019
Camper/Falter/Zelt: derzeit völlig faltenfrei ;-)
Wohnort: Heikendorf

Re: welchen Propangaskocher könnt Ihr empfehlen

Beitrag von Niels$ »

Wer lesen kann ist klar im Vorteil!

Benutzeravatar
tkruemel
Echter Camper
Echter Camper
Beiträge: 59
Registriert: 14.12.2018 14:48
Land: Hessen
Zugfahrzeug: Seat Alhambra TSI
Camper/Falter/Zelt: Jack Wolfskin Travel Lodge RT, Raclet Safari aus 2011
Wohnort: Wetterau

Re: welchen Propangaskocher könnt Ihr empfehlen

Beitrag von tkruemel »

Ich wollte anfang letztes Jahr den haben "Cadac Kocher Grill 2-Cook Deluxe" https://www.fritz-berger.de/artikel/cad ... gLLpvD_BwE um auch mal etwas barten zu können. Der Gill ist für unsere 5 Köpfige Mannschaft gross genug und bietet auch die Möglichkeit Rührein, Spiegelei oder auch einen Pfannkucken zu machen. Auf den gewellten PLatten ist es gut machbar ein Steak oder Fisch zuzubereiten.

Leider ist der Grill etwas windanfällig, ist aber mit einem Windblech zu beheben.
Zuletzt geändert von tkruemel am 08.04.2020 08:53, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
ABurger
Erfahrener Camper
Erfahrener Camper
Beiträge: 406
Registriert: 18.11.2014 16:24
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Opel Vectra B
Camper/Falter/Zelt: Esterel CC34
Wohnort: A'bg / Untermain

Re: welchen Propangaskocher könnt Ihr empfehlen

Beitrag von ABurger »

Denke, da spielt auch ein wenig mit, wieviel man ausgeben möchte/kann,
welche Ansprüche ans Design gestellt werden, ob zwei- oder mehrflammig
und ob man den Kocher auch mal Indoor benutzen möchte (benötigt dann eine Zündsicherung).
Auf dem Markt gibt es ja "von - bis" in allen Preisklassen etwas.
Sich direkt auf die Premium-Marken zu stürzen muss ja nicht sein,
auch muss man nicht unbedingt in Camping-Shops (oder denen, die sich dafür halten) kaufen,
denn da zahlt man immer einen saftigen Aufschlag für den guten (?) Namen.
Klapprige Grüsse von Rüdiger
aus dem Nizza Bayerns
(Esterel CC34 / Bj. 1981)

Bill
Interessierter Camper
Interessierter Camper
Beiträge: 26
Registriert: 26.03.2020 18:08
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Honda Accord CW3
Camper/Falter/Zelt: Campwerk Economy
Wohnort: TBB

Re: welchen Propangaskocher könnt Ihr empfehlen

Beitrag von Bill »

Hallo,

danke schon mal für die Vorschläge. Der Cadac Kocher Grill 2-Cook Deluxe sieht schon gar nicht mal so schlecht aus.
Vielleicht hat ja der ein oder andere noch Vorschläge.

Gruß Bill

Zappergeck
Erfahrener Camper
Erfahrener Camper
Beiträge: 386
Registriert: 16.08.2015 10:24
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Ford Tourneo Custom
Camper/Falter/Zelt: 3DOG Trail Dog 2015 Oliv/Sand und Hymer Eriba Touring 430 GT MJ 2004
Wohnort: Bayerische Rhön

Re: welchen Propangaskocher könnt Ihr empfehlen

Beitrag von Zappergeck »

Moinsen,

zwar teuer aber wie wir finden sein Geld Wert. Wir haben da letztes Jahr einen gekauft im Set mit einer feinen Tasche von Fjällraven.

Denke mit dem Primus Tupike Stove Piezo kauft man nicht zweimal.
Viele Grüße Martin :prost:

Kaktuspo
Forums SupporterIn 2021
Forums SupporterIn 2021
Beiträge: 116
Registriert: 17.08.2017 09:37
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Citroen Xsara Picasso 1999
Camper/Falter/Zelt: Trigano Cheverny
Wohnort: Hamburg

Re: welchen Propangaskocher könnt Ihr empfehlen

Beitrag von Kaktuspo »

Camingaz 400sg unter 100 Euro bei Obelink. Viel Power und auch die Möglichkeit zu grillen. Passen auch zwei große Töpfe drauf.

Bill
Interessierter Camper
Interessierter Camper
Beiträge: 26
Registriert: 26.03.2020 18:08
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Honda Accord CW3
Camper/Falter/Zelt: Campwerk Economy
Wohnort: TBB

Re: welchen Propangaskocher könnt Ihr empfehlen

Beitrag von Bill »

Kaktuspo hat geschrieben:
08.04.2020 17:59
Camingaz 400sg unter 100 Euro bei Obelink. Viel Power und auch die Möglichkeit zu grillen. Passen auch zwei große Töpfe drauf.
Hallo, man kann in den Bewertungen lesen, dass er nicht so hochwertig sein soll. Kannst Du das bestätigen?
Kennst Du das Video? https://www.youtube.com/watch?v=x4_tODs-Ec0

Mir gehts wirklich schon darum, dass er nicht zu rosten anfängt, da er die ganze Zeit zwar unterm Zelt steht aber trotzdem an der frischen Luft steht.

Gruß Bill

Benutzeravatar
tkruemel
Echter Camper
Echter Camper
Beiträge: 59
Registriert: 14.12.2018 14:48
Land: Hessen
Zugfahrzeug: Seat Alhambra TSI
Camper/Falter/Zelt: Jack Wolfskin Travel Lodge RT, Raclet Safari aus 2011
Wohnort: Wetterau

Re: welchen Propangaskocher könnt Ihr empfehlen

Beitrag von tkruemel »

Bill hat geschrieben:
09.04.2020 10:57
Kaktuspo hat geschrieben:
08.04.2020 17:59
Camingaz 400sg unter 100 Euro bei Obelink. Viel Power und auch die Möglichkeit zu grillen. Passen auch zwei große Töpfe drauf.
Hallo, man kann in den Bewertungen lesen, dass er nicht so hochwertig sein soll. Kannst Du das bestätigen?
Kennst Du das Video? https://www.youtube.com/watch?v=x4_tODs-Ec0

Mir gehts wirklich schon darum, dass er nicht zu rosten anfängt, da er die ganze Zeit zwar unterm Zelt steht aber trotzdem an der frischen Luft steht.

Gruß Bill
Der Cadac Kocher Grill 2-Cook Deluxe stand letztes Jahr in der 3 Wochen nur draussen, Überdacht aber im Vorzelt. Selbst Regen hat ihn nicht geschadet
Das Einzige was der Gaskocher nicht hat ist eine Zündsicherung.

Kaktuspo
Forums SupporterIn 2021
Forums SupporterIn 2021
Beiträge: 116
Registriert: 17.08.2017 09:37
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Citroen Xsara Picasso 1999
Camper/Falter/Zelt: Trigano Cheverny
Wohnort: Hamburg

Re: welchen Propangaskocher könnt Ihr empfehlen

Beitrag von Kaktuspo »

Wir haben keine Rostprobleme. Der Griff ist abgebrochen weil die Schrauben zu kurz waren. Ansonsten bin ich vollkommen zufrieden mit dem Kocher. Auch der Grill wird oft bei uns benutzt. Ich habe den auch noch nie mit einer Wasserwaage aufgestellt.

Benutzeravatar
ABurger
Erfahrener Camper
Erfahrener Camper
Beiträge: 406
Registriert: 18.11.2014 16:24
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Opel Vectra B
Camper/Falter/Zelt: Esterel CC34
Wohnort: A'bg / Untermain

Re: welchen Propangaskocher könnt Ihr empfehlen

Beitrag von ABurger »

klasse bin nämlich auch auf der Suche
Nach was denn so?
Ein Propangaskocher erfordert ja auch die Vorhaltung von Propangas.

Da viele Faltcaravans für sowas eher selten ausgerüstet sind, eine Propangsflasche vernünftig beherbergen zu können,
wählen viele Faltcaravan-Camper Alternativen, wie Butangaskocher oder Benzinkocher o.ä.

Mit welchem Hänger bis Du denn so unterwegs?
Klapprige Grüsse von Rüdiger
aus dem Nizza Bayerns
(Esterel CC34 / Bj. 1981)

Antworten

Zurück zu „Energieversorgung - Gas, Petroleum, Benzin“