Import/Überführung aus den Niederlanden

Themen um Zulassung, Versicherung, Steuern, TÜV-Prüfungen, Vollabnahmen, Kurzzeitkennzeichen und Import von Klappern und Faltern
Benutzeravatar
Fuzzy
Händler
Händler
Beiträge: 1084
Registriert: 01.12.2013 16:40
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Espace GJK & Peugeot 307 SW
Camper/Falter/Zelt: Schepp Zugvogel 1 Bj.1996
Wohnort: Bad Waldsee
Kontaktdaten:

Re: Import/Überführung aus den Niederlanden

Beitrag von Fuzzy »

Geh zu einer anderen Prüfstelle. Alternativ kannst du ihn auch fragen, was er geraucht hat. Bei alten DDR-Anhängern (die dürfte er ja vermutlich auch ab und zu mal in die Finger bekommen) gab es sogar 3-stellige FIN. Hatte ich selber auch schon einen hier.
Ansonsten kannst du dich auch mal bei seinem Vorgesetzten beschweren. Prüfer sind zwar auch nur Menschen, allerdings sind sie nicht allwissend obwohl sie sich teilweise so aufführen.
Gruß Ralf

Didi1403
Forums-SupporterIn 2019
Forums-SupporterIn 2019
Beiträge: 235
Registriert: 03.10.2018 17:00
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Suzuki S-Cross Allrad 2016
Camper/Falter/Zelt: Trigano Zambesi 2019
Wohnort: saarland

Re: Import/Überführung aus den Niederlanden

Beitrag von Didi1403 »

vielleicht hilft folgendes:
Du kannst eine Ersatzfahrgestellnummer von einer Prüfstelle bekommen. Da gilt für Fahrzeuge , die in anderen Ländern zulassungsfrei sind oder waren. Schau mal die folgenden Links an. Ich habe sie über google.de mit den Begriffen "ersatz fahrgestellnummer anhänger" oder "fahrgestellnummer niederlande alte anhänger" gefunden.

http://www.verkehrsportal.de/board/index.php?showtopic=69743
https://www.kennzeichenbox.de/kfz-ratge ... freies-kfz

Viel Erfolg.

Benutzeravatar
teetrinker
Erfahrener Camper
Erfahrener Camper
Beiträge: 365
Registriert: 05.06.2018 12:38
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Skoda Octavia - Bj. 2016
Camper/Falter/Zelt: Kip KK 37 - Bj.1991
Wohnort: Sachsen

Re: Import/Überführung aus den Niederlanden

Beitrag von teetrinker »

da hat man´s wieder.
jahrelang studiert und nüscht in der Birne. Bild
na klar ist das auf Deichsel und Typenschild die Ident-Nummer.
ob die nun 2 oder 13 Stellen hat.
da kann der in seinem grünen Kittel noch so wichtig tun!
MfG usw...^^
Maik

übrigens: Die deutsche Rechtschreibung ist Freeware, aber nicht Open Source!

Neandertaler
Power-Camper
Power-Camper
Beiträge: 614
Registriert: 06.09.2017 09:13
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Nissan Quashqai, Ford Ranger
Camper/Falter/Zelt: Trigano Zambesi 2015er
Wohnort: NRW Rheinland, Neandertal

Re: Import/Überführung aus den Niederlanden

Beitrag von Neandertaler »

Didi1403 hat geschrieben:
07.08.2019 19:16
oh du armer.
Wenn die selbst keine Bescheinigungen vom deutschen Tüv anerkennen - tz tz tz . Am Ende wollen die noch eine Testfahrt machen und Probewohnen. :?
Viel Glück.
Das ist aber mal tatsächlich rechtens. Der TÜV kann die technische Unbedenklichkeit ausstellen. Was aber eingetragen bzw. akzeptiert wird, liegt in der Verantwortung des Straßenverkehrsamtes. Schwer zu glauben, ist aber mal tatsächlich so. Beispiel: Kleines Kennzeichen an einem US-Fahrzeug. TÜV sagt, ist ok, ein großes würde ggf. über eine Kante des Stoßfängers hinausragen und abwinkeln der Kennzeichen ist nicht zulässig.
Straßenverkehrsamt sagt (und liegt damit tatsächlich im Recht): nö, kein kleines Kennzeichen. Ggf. muss der Stoßfänger abgeändert werden, Kosten hierfür sind bis zu 10% des Fahrzeugwertes als akzeptabel zu bewerten.
Ist mir auch absolut schleierhaft, wie man Schreibtischtätern eine größere Vollmacht zugesteht um über technische Belange zu entscheiden als TÜV/DEKRA-Ingenieure, ist aber in DE leider so.
Da bleibt einem dann wirklich nur eins: wenn möglich, ein anderes Straßenverkehrsamt aufsuchen, kompetente sind aber hierzulande dünn gesät.

Viele Grüße
Stefan
Im Leben ist man mal der Stein und mal die Scheibe. Als Papa bist du aber immer Carglass.

männi
Interessierter Camper
Interessierter Camper
Beiträge: 27
Registriert: 28.07.2018 10:55
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Audi a6 3.0 tdi Quattro 2005
Camper/Falter/Zelt: Rapido Export Bj. 80
Wohnort: zühlsdorf/brandenburg

Re: Import/Überführung aus den Niederlanden

Beitrag von männi »

danke für die zahlreiche Hilfe...
da hab ich ja erst mal was zu tun... :dhoch: :dhoch:

männi
Interessierter Camper
Interessierter Camper
Beiträge: 27
Registriert: 28.07.2018 10:55
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Audi a6 3.0 tdi Quattro 2005
Camper/Falter/Zelt: Rapido Export Bj. 80
Wohnort: zühlsdorf/brandenburg

Re: Import/Überführung aus den Niederlanden

Beitrag von männi »

Tüv die zweite:

war heute mit Bild von der Nummer und ne Kopie von nem Rapido mit 5-stelliger Nummer.

So richtig wollen SIe dann immer noch nicht ran.
Ich hab ihm gesagt, es kann sein, das die einfach bis 35000 durchnummeriert worden sind. Da wollte der Prüfer nicht mitgehen.

Ich werde jetzt zur ZUlassungsstelle fahren und einen KBA Auszug beantragen.

Zweite Möglichkeit, hat jemand von euch ne deichsel für Rapido Export mit eingeschlagener Fahrgestellnummer, die ich käuflich erwerben kann.
Dann könnt ich umbauen und hätte keine Probleme mehr.

lieben Gruß
Wolfgang

Benutzeravatar
Grandpa
Vielschreibender Camper
Vielschreibender Camper
Beiträge: 124
Registriert: 17.09.2012 21:01
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Citroen C4 Picasso B.2008
Camper/Falter/Zelt: Pennine Pathfinder 600dl Bj.2004
Wohnort: Neukirchen-Vluyn

Re: Import/Überführung aus den Niederlanden

Beitrag von Grandpa »

Unser Pennine Pathfinder hatte auch keine Fahrgestellnummer im Chassis
eingetragen. Ich bin zum Straßenverkehrsamt gegangen und habe einen Antrag auf
Zuteilung einer Fahrgestellnummer gestellt. Kostenpunkt war etwa 6 Euro .
Damit bin ich zum TÜV und der TÜV Prüfer durfte die Fahrgestellnummer
in den Rahmen einschlagen. Damit stand der Abnahme nichts mehr im Wege.

Viele Grüße :camp1
Hans-Peter
Ich bin mit nichts auf diese Welt gekommen und habe immer noch das meiste davon übrig. :klapp:

männi
Interessierter Camper
Interessierter Camper
Beiträge: 27
Registriert: 28.07.2018 10:55
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Audi a6 3.0 tdi Quattro 2005
Camper/Falter/Zelt: Rapido Export Bj. 80
Wohnort: zühlsdorf/brandenburg

Re: Import/Überführung aus den Niederlanden

Beitrag von männi »

das werd ich am dienstag probieren... mal sehen was dann kommt...
ich werde berichten...

Anna
User
User
Beiträge: 23
Registriert: 15.02.2020 09:23
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Volvo v50
Camper/Falter/Zelt: Camp let Gt 1983

Re: Import/Überführung aus den Niederlanden

Beitrag von Anna »

Das Thema hat auch mir und der örtlichen Zulassungsstelle Bauchschmerzen bereitet... In DE gab es keine praktikable Abhilfe, wenn man noch keine Papiere hat.
Bei meinem ersten Import (wohnwagen constructam) lies mir der Holländer die schilder und ich war kurz beim TÜV in NL für ausfuhrpapiere (23€). Die NL Kennzeichen hab ich dann zurück geschickt.
2.Import mit TÜV und einem Pappschild mit meinem kfz Zeichen
3. Import mit 07 er Nummer (wechselkennzeichen für Sammler)
4. Import eines Camp let mit meinem Kennzeichen vom Kfz, da der Anhänger eh über das zugfahrzeug versichert sei (aber nur telefonisch von der Versicherung)

Benutzeravatar
Tigerente
Interessierter Camper
Interessierter Camper
Beiträge: 33
Registriert: 27.01.2020 14:42
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Citroen 2CV6 / KIA Sportage
Camper/Falter/Zelt: Paradiso 325 V 1989
Wohnort: Frankfurt am Main
Kontaktdaten:

Re: Import/Überführung aus den Niederlanden

Beitrag von Tigerente »

tomloddel hat geschrieben:
07.08.2019 18:01
... Laut Händler gibt es - Stand 2017-zwei Straßenverkehrsämter, welche die Fahrgestellnumer persönlich überprüfen müssen oder wollen und keinerlei Bescheinigungen anderer Stellen akzeptieren. Eines davon war, leider selber erlebt, unseres
Moin!
Das andere müsste dann Ffm sein, oder?
Mein Tipp: Neue Warte-Nummer geben lassen und anderen Sachbearbeiter ausprobieren. Ffm hat 20 Schalter.
Habe mit meiner HuFu das ganz große Rad gedreht für ein kleines Kennzeichen (übers RP Darmstadt). Der letzte Sachbearbeiter hat dann das Oldtimergutachten ignoriert und die Ausnahmegenehmigung des Landes Sachsen übernommen. Hätte mir also viel Zeit und Geld sparen können.
Herzliche Grüße aus Frankfurt am Main
“Tigerente“ Jörn
Wer zuletzt lacht - denkt zu langsam ... :lol:

Antworten

Zurück zu „Zulassung - Versicherung - TÜV - Vollabnahme - Import“